Aktuelles

Und es hat Boom gemacht! - Sprengstoffspezialwissen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Haemasu Ai

Genin
Beiträge
123
Alter
15 Jahre
Größe
1,39 m
Fraktion
Shiro
Dorf
Shiro
Steckbrief
Link
Bakuhatsubutsu Senmonka (Sprengstoffexperte)

Der Charakter kann Sprengstoff-Techniken erlernen und anwenden. Er erlernt außerdem die Fähigkeit "Bakuhatsu yaku no shugyō". Dieses Spezialwissen kann frühestens von erfahrenen Genin erworben werden, die Zugang zu B-Rang Ninjutsu haben.

Bakuhatsu yaku no shugyō (Lehre des Sprengstoffes)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: B
Chakrakosten: -
Reichweite: Selbst

Voraussetzung: Bakuhatsubutsu Senmonka Spezialwissen

Beschreibung: Die Lehre des Sprengstoffes stellt das umfassende Wissen über explosive Stoffe, deren Handhabung und Anwendung dar. Man ist fortan in der Lage selbstständig Sprengstoffe herzustellen und ist somit nicht mehr auf den Kauf angewiesen. Ohne dieses Wissen kann man keine Sprengstoffe herstellen.


Bakuchiku (Knallfrosch)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: E
Chakrakosten: E pro 5 Knallfrösche
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 2, Geschick Stufe 2, Bakuhatsu yaku no shugyō

Beschreibung:
Der einfachste Sprengstoff, denn man sich vorstellen kann. Der Anwender bastelt sich einen simplen Knallfrosch, der zwar laut platzen kann, aber nicht einmal Schaden verursacht. Eher eine Spielerei und Ablenkung.
Die Knallfrösche sind simple Kügelchen, in denen ein klein wenig Schwarzpulver eingeschlossen ist, das durch beigemengtes Chakra bei Aufprall zum Platzen gebracht wird. Es dauert nur wenige Sekunden einen solchen Knallfrosch herzustellen.


Jibaku Fuda (Briefbombe)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: D
Chakrakosten: E pro Briefbombe
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 3, Shīru no āto, Bakuhatsu yaku no shugyō

Beschreibung:
Die Herstellung simpler Briefbomben ist weit weniger aufwändig, als man meinen möchte und schon ein wenig Chakraeinsatz ermöglicht es selbst aus einem Stück Papier eine explosive Überraschung zu machen. Besser als jedes im Laden gekaufte Produkt, weil man selbst tätig war. Es dauert etwa fünf Sekunden bis eine Briefbombe nutzbar geworden ist. Die Explosion einer einzelnen Briefbombe ist in etwa so groß, wie ein Medizinball und entlässt in diesem Bereich auch eine Flamme, die zu Verbrennungen führen kann. Mehrere Briefbomben vergrößern nicht den Wirkbereich, erhöhen aber die allgemeine Temperatur der entfachten Flamme.


Endan (Rauchbombe)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: D
Chakrakosten: E pro 5 Rauchbomben
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 2, Geschick Stufe 2, Bakuhatsu yaku no shugyō

Beschreibung:
Einfache Rauchbomben zu erstellen, die einen selbst verdecken oder ein Gebiet verhüllen, ist nun möglich. Während der Rauch durchaus Husten verursachen kann, ist er nicht giftig. Beim Herstellen der Rauchbomben nutzt man zwei Kapseln mit Pulvern, die bei Kontakt reagieren und stark rauchbildend wirken. Die Rauchwolke einer Bombe reicht aus, um ein Gebiet von etwa zwei Metern Durchmesser in dichten Rauch zu hüllen. Eine Rauchbombe lässt sich in etwa zehn Sekunden herstellen.


Hikaridama (Blendbombe)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: D
Chakrakosten: D pro Blendbombe
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 4, Geschick Stufe 3, Endan

Beschreibung:
Der Sprengstoffler ist nun in der Lage eine Blendbombe herzustellen, hierbei werden, ähnlich, wie bei einer Rauchbombe, in eine kleine Kugel mehrere Stoffe gestopft, die bei Kontakt reagieren. Dieses Mal jedoch nicht mit starker Rauchentwicklung, sondern indem sie einen grellen Lichtblitz entlässt, der alle in der Nähe blendet, die in etwa in Richtung der Blendbombe blicken. Es dauert etwa fünfzehn Sekunden bis eine Blendbombe nutzbar geworden ist.


Kaen Bin (Molotow)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: C
Chakrakosten: D pro Flasche
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 4, Geschick Stufe 2, Bakuhatsu yaku no shugyō

Beschreibung:
Der Sprengstoffbastler füllt hierbei einfach nur eine Flasche mit einer brennbaren, meist alkoholischen Flüssigkeit und stopft einen getränkten Lappen als Lunte hinein. Entsprechend dauert die Herrstellung nicht sonderlich lange und man ist nach fünf Sekunden bereits bereit seine Brandflasche zu werfen. Der Molotow soll nicht direkt explodieren, sondern seine brennende Flüssigkeit über dem Ziel verteilen. Die Flüssigkeit brennt, nachdem sie verteilt wurde, noch etwa eine Minute nach, was natürlich äußerst schmerzhaft ist und Haut stark verbrennen kann. Wenn die Flüssigkeit auf dem Boden oder einem Körper verteilt wurde, breitet sich das Feuer beinahe augenblicklich über diese aus. Um ein Lagerfeuer zu entfachen ist die Flamme aber kaum geeignet, da sie relativ kalt brennt und Holz nicht entzünden kann.
Das Feuerelement ist hier nicht notwendig, um die Lunte anzuzünden, aber sicherlich hilfreich, wenn man kein Feuerzeug dabei hat.


Doku Endan (Giftbombe)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: C
Chakrakosten: D pro Giftbombe
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 5, Geschick Stufe 3, Endan, Honzogaku

Beschreibung:
Mit ein wenig Übung ist es dem Sprengstoffnutzer möglich die Inhaltsstoffe einer Rauchbombe um ein beliebiges Gift zur Inhalation zu ergänzen, um so einen giftigen Nebel zu erschaffen, wenn die Rauchbombe platzt. Die Herstellungsdauer wird hierbei nicht verlängert, sodass es auch hier etwa zehn Sekunden benötigt werden.


Tekidan (Granate)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: C
Chakrakosten: C pro Granate
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 6, Geschick Stufe 3, Jibaku Fuda

Beschreibung:
Der Anwender kann eine Granate herstellen, indem ein Hohlkörper mit den entsprechenden Komponenten gefüllt wird. Ob eine wirkliche Granatenhülse oder eine Getränkedose, solange man die notwendigen Komponenten hineinstopfen kann, ist es brauchbar. Um alles in die Granate zu füllen benötigt man etwa 15 Sekunden. Die Explosion der Granate besteht aus einem kleinen Feuerball, dessen Sprengkraft einen Bereich von einem Meter Durchmesser abdeckt, also schon deutlichen Wumms besitzt. Während die Flammen beinahe schon vernachlässigbar sind, besticht die Granate durch eine Druckwelle, die alles im Sprengbereich mit einer Stufe 5 entsprechenden Kraft zur Seite stößt.


Jigen Shinkan (Zeitzünder)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: B
Chakrakosten: C
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 6, Geschick Stufe 4, Bakuhatsu yaku no shugyō

Beschreibung: Nun kann der Sprengstoffler seinen Bomben einen automatischen Zeitzünder verpassen, sodass diese nach einer festen Zeit hochgehen und nicht mehr auf das Jibaku Fuda: Kassei oder äußere Beeinflussungen angewiesen sind. Diese Ergänzung erhöht die Zeit, die man braucht, um den jeweiligen Sprengstoff herzustellen um 15 Sekunden.


Ekitai (Flüssigsprengstoff)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: B
Chakrakosten: C pro 10 Milliliter
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 6, Chakramenge Stufe 3, Bakuhatsu yaku no shugyō

Beschreibung:
Der Anwender kann eine explosive Flüssigkeit herstellen, die anders, als die doch sehr verdächtigen Briefbomben, einfach in einer Wasserflasche transportiert und in gesicherte Bereiche gebracht werden kann. Es reicht schon die Menge einer Tasse für eine ordentliche Explosion aus, deren Stärke an eine Briefbombe herankommt, doch Vorsicht ist geboten, die Mischung ist äußerst empfindlich und reaktionsfreudig. Die Grundmenge von 10 Millilitern alleine erzeugt kleine Feuerbälle, deren Durchmesser circa 50 Zentimeter messen. Die Explosionen erzeugen größtenteils ungezügelte Flammen um die Detonation, aber so gut, wie keien Druckwelle.
Nutzt man mehr des Flüssigsprengstoffes, so vergrößert sich der Durchmesser, jedoch bedeutet dies nicht, dass viel auch viel hilft, denn 20 Milliliter verdoppeln den Durchmesser nicht ganz, sondern erhöhen ihn nur auf 80 Zentiemeter und 50 Milliliter sorgen auch nur für Explosionen von 1,50 Metern Durchmesser.
Um 10 Milliliter der Flüssigkeit zusammen zu mischen, braucht man zehn Minuten, da das Verfahren relativ aufwändig ist. Sollte man Zugang zu einem orgendlichen Laborsetup haben, dauert es hingegen nur fünf Minuten.


Hier schon einmal vorab ein Sorry, da gab es keine andere Übersetzung, die ich gefunden habe, aber wegen Style Points wollte ich es so benannt belassen.

Nitoro Guriserin (Nitroglycerin)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: A
Chakrakosten: B pro Milliliter
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 8, Chakramenge Stufe 5, Geschick Stufe 5, Ekitai

Beschreibung:
Der Sprengstoffexperte kann kleine Mengen des hochexplosiven Stoffes herstellen, sollte dabei aber entsprechend vorsichtig vorgehen, denn selbst ein einzelner Tropfen reicht aus, um eine Explosion zu verursachen, deren Radius etwa einen Meter beträgt. Hierbei entsteht jedoch kein Feuer, es wird lediglich eine Druckwelle erzeugt, deren Stärke mit Kraft Stufe 7 vergleichbar ist. Neben der komplexen Herstellung, die den Sprengstoffexperten bis zu zwanzig Minuten kosten kann, lassen sich auch nur wenige Milliliter gleichzeitig herstellen und transportieren, weil die Mischung sonst zu instabil wird.


Taiyōmen Bakuhatsu (Sonneneruption)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: S
Chakrakosten: S
Reichweite: 150 Meter Radius

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 9, Chakramenge Stufe 9, Jounin, Erlaubnis der Spielleitung

Beschreibung: Die stärkste Sprengladung, die ein Sprengstoffexperte herstellen kann. Alles in einem Umkreis von 150 Metern um die Sprengladung wird vollständig durch eine enorme Flammenwalze und die vorherige Druckwelle zerstört, daher wird auf jeden Fall empfohlen diese Technik nur mit eingestelltem Zeitzünder zu verwenden. Um auch nur eine Sonneneruptionsbombe herzustellen braucht man eine Stunde, die Komponenten müssen auf genau die richtige Weise miteinander verbaut werden. Im Endeffekt ist die Bombe aber nicht größer, als ein einfacher Schminkkoffer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maki

Admin
Teammitglied
Beiträge
4.199
Alter
Minderjährig
Größe
Kompakt
Dorf
Hige
Hallöchen! :)
Dann wollen wir uns doch mal an das erste, zusätzliche Spezialwissen wagen.

Insgesamt ist das definitiv ein interessantes Spezialwissen, gegen das generell nichts spricht. Bevor wir uns um die ganzen kleineren Details kümmern, würde ich jedoch erst ein paar allgemeine Dinge und Änderungen nennen und dann ein mal grob über die Techniken schauen.

1.) Die Techniken sollten alle das Spezialwissen voraussetzen, nicht nur ab dem B-Rang. So halb eine Bombe basteln können, aber auch nicht so ganz, das sehe ich etwas als schwierig an. Von mir aus könnte man es hier sogar so drehen, dass ein Genin bereits Zugriff auf das Spezialwissen haben kann, die Techniken ab B-Rang dann aber regulär erst ab dem erfahrenen Genin. Dazu darf sich aber gerne noch Netsu melden, ob er dies ebenfalls für möglich hält.

2.) Versuch dich bitte ein wenig an den bisherigen Ninjutsu (beispielsweise Katon) und den generellen "schädlichen" Effekten, Reichweiten und Wirkdauer zu orientieren, damit wir die Sprengstoffe genauer definieren können. Momentan liest es sich an vielen Stellen leider etwa so: Hinter Tor A haben wir eine Bombe, hinter Tor B und C auch, alle machen bumm. Das ist leider nicht ganz so zielführend.

3.) Ich würde mir etwas mehr Klarheit darüber wünschen, wie diese Bomben erschaffen werden. Fügt man die entsprechenden Materialien mit Chakra zusammen? Ist Chakra nur Mittel zum Zweck, um beispielsweise einen Zünder zu manipulieren? Im Grunde also, wie und wo genau setzt man hier mit Chakra an, damit daraus auch wirklich Ninjutsu werden.

4.) Zeit und Vorbereitung für die Herstellung sollten irgendwie ihren Platz in diesem Spezialwissen haben. Natürlich wird ein Charakter eine gewisse Menge vorbereiten können, aber man sollte doch bedenken, wie es dann on the go mit aussieht.


Sokkyô
Ich bin mir nicht so sicher, was genau man mit dieser Technik anstellen soll, da die Charaktere die Materialien praktisch bereits aus dem Hut ziehen können und wir nur dafür nicht spezifisch eine Art Inventar erstellen sollten. Das muntere ersetzen dieser Stoffe halte ich dabei also für ein wenig fraglich. Fällt dir vielleicht eine Alternative ein oder kannst du dieser Technik etwas mehr greifbaren Charakter geben?


Jibaku Fuda
Hier müsste man noch Shiru no ato einfügen, da man sich ein wenig mit den Fuuin überschneidet.


Kaen Bin
C-Rang
Inwiefern hat man hier einen Unterschied zum Ekitai bzw. müsste diese Technik nicht Ekitai als Voraussetzung haben?


Genshi Bakudan
Ich denke ein anderer Name wäre hier angebrachter, dann braucht es auch keinen Verweis zum eigentlich falschen Namen.


LG!
 

Haemasu Ai

Genin
Beiträge
123
Alter
15 Jahre
Größe
1,39 m
Fraktion
Shiro
Dorf
Shiro
Steckbrief
Link
So, gehen wir das mal Schritt für Schritt durch.

1) Meinetwegen kann das Spezialwissen für alles Voraussetzung sein, hatte mich jetzt eher an Sachen orientiert, die bis C Rang frei zu lernen waren, wie Fuuin oder Medic, wo man erst ab B Rang das Spezialwissen benötigt, die Grundlagen aber von jedem gelernt werden könnten.
2) Kein Problem, werde mich da dran setzen die Effekte etwas zu präziseren und zu differenzieren.
3) Auch hier kein Problem. Werde aber nicht genau auf einzelne Komponenten eingehen, das wäre glaube ich zu viel des Guten.
4) Aye aye.

Sokkyô
Ich hatte mihc hier ehrlich gesagt an der Erweiterung des Iryouspezialwissens orientiert, das ja auch nur recht schwammig sagt, man ist jetzt erfahrener und besser, etwas, das im RPG bei uns so oder so nicht greifbar ist, da wir hier auch keine HP haben, die ein heiler entsprechend wieder befüllen kann. Werde mir aber was anderes einfallen lassen, könnte nur etwas dauern, mit dem B Rang Bonus hatte ich mich nämlich am schwersten getan, aber vielelciht findet sich was, während ich die Techniken anpasse.

Jibaku Fuda
Kann ich gerne machen, eventuell würde ich dann auch die Blendbombe mit den Siegeln, anstelle der Briefbombe als Voraussetzung schreiben, weil eigentlich explodiert bei der ja nichts. Man muss ja nur für Shiro no ato nicht das Fuin Spezialwissen nehmen, wenn ich nicht falsch liege, oder?

Kaen Bin
Ich hatte das mal als C Rang geschrieben, warum es plötzlich D ist, keine Ahnung, vielleicht ein Kopierfehler von mir. Setz ich wieder hoch.
Bezüglich Ekitai, hatte ich gedahct, dass der Molotov die „primitivere“ Variante ist, wo eine leicht brennbare, aber nicht ganz so hochexplosive Flüssigkeit genommen wird, eher auf alkoholischer Basis oder so. Wenn ich die Effekte genauer ausschreibe, versuche ich auch gleichzeitig klar zu machen, wie viel weniger effektiv es im Vergleich ist.

Genshi Bakudan
Dann werde ich den Stylepoints ade sagen oder mir einen Eigennamen ausdenken, der ja auf S Rang durchaus legitim sein kann^^

Ich melde mich, wenn ich mit der Bearbeitung durch bin, aber wenn Netsu schon die angefragte zweite Meinung abgeben will, immer her damit.
 

Haemasu Ai

Genin
Beiträge
123
Alter
15 Jahre
Größe
1,39 m
Fraktion
Shiro
Dorf
Shiro
Steckbrief
Link
So, Überarbeitung ist erledigt, auf die einzelnen Punkte gehe ich aber nicht nochmal ein, habe ja oben schon geschrieben, was ich machen wollte.
 

Maki

Admin
Teammitglied
Beiträge
4.199
Alter
Minderjährig
Größe
Kompakt
Dorf
Hige
Hallöchen, dann wollen wir doch mal die zweite Runde übernehmen!

1.) Muss noch entsprechend zu Beginn des Posts angepasst werden.

Die restlichen Punkte wurden mehr oder weniger umgesetzt, für diese würde ich aber erst noch eine zweite Meinung drübersehen lassen, damit wir hier nicht von A nach B und wieder zurückschieben.

Sokkyô -> Bakuyaku no Shu Kōgyōsha
Die Zeit generell zu halbieren halte ich für schwierig und müsste wenn dann deutlich eingeschränkt werden, was es aber leider etwas unsinnig macht. Mein Gegenvorschlag wäre hier, da mir sonst leider auch nichts besseres einfällt, dass man die Technik bezüglich des Zünders Jigen Shinkan als Alternative hernimmt. Wäre aber auch ein Fall für die zweite Meinung.
Diese Technik würde man dann einfach durch die entsprechenden Voraussetzungen der Technik automatisch erlernen, sobald man diese erreicht und das Spezialwissen ausgewählt hat.

Sonneneruption ist ein toller Name, Danke dafür!

Wie bereits mehrfach angdeutet, würde ich hier erst eine zweite Meinung bitten, sich die Techniken und Umsetzung anzusehen, ebenso die automatisch erlernbare Technik und mein Vorschlag dazu.

@Netsu / @Yoru, würde einer von euch beiden bitte mal hier vorbeischauen? :)


LG!
 

Haemasu Ai

Genin
Beiträge
123
Alter
15 Jahre
Größe
1,39 m
Fraktion
Shiro
Dorf
Shiro
Steckbrief
Link
Für 1. ist mir ehrlich nichtmal eingefallen den Beschreibungstext anzufassen. Ist erledigt.

Finde die Idee den Zeitzünder da als Bonus zu geben gar nicht schlecht, habs entsprehcend angepasst und da man den jetzt eh dazu bekommt, ist er aus der Sonneneruption als Voraussetzung rausgeflogen.

Rest wartet ja noch auf die zweite Meinung.
 

Netsu

Mitarbeiter
Teammitglied
Beiträge
238
Jigen Shinkan (Zeitzünder)

Element: Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: B
Chakrakosten: C
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Bakuhatsubutsu Senmonka Spezialwissen

Beschreibung:[/COLOR] Nun kann der Sprengstoffler seinen Bomben einen automatischen Zeitzünder verpassen, sodass diese nach einer festen Zeit hochgehen und nicht mehr auf das Jibaku Fuda: Kassei oder äußere Beeinflussungen angewiesen sind. Diese Ergänzung erhöht die Zeit, die man braucht, um den jeweiligen Sprengstoff herzustellen um 15 Sekunden.
Interessante Idee. Ich hadere ein bisschen damit, dass die freie B-Rang Fähigkeit ja normalerweise eben das ist - eine Fähigkeit - und kein aktives Jutsu, wenn das für Maki aber okay ist, soll es das für mich auch sein. Ansonsten hätte ich hier ganz primitiv Kenntnisse in Statik vorgeschlagen, damit man mit der ganzen Sprengkraft auch gezielt umgehen kann.

Ich schicke allgemein voraus:

Du musst imho nicht überall Herstellungszeiten angeben, das würde bei den Giften auch niemand erwarten. Der Charakter hat in realistischem Rahmen einfach dabei, was er herstellen und gebrauchen kann.

Bakuchiku (Knallfrosch)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: E
Chakrakosten: E pro 5 Knallfrösche
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 2, Geschick Stufe 2, Bakuhatsu yaku no shugyō

Beschreibung:
Der einfachste Sprengstoff, denn man sich vorstellen kann. Der Anwender bastelt sich einen simplen Knallfrosch, der zwar laut platzen kann, aber nicht einmal Schaden verursacht. Eher eine Spielerei und Ablenkung.
Die Knallfrösche sind simple Kügelchen, in denen ein klein wenig Schwarzpulver eingeschlossen ist, das durch beigemengtes Chakra bei Aufprall zum Platzen gebracht wird. Es dauert nur wenige Sekunden einen solchen Knallfrosch herzustellen.
Passt!

Jibaku Fuda (Briefbombe)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: D
Chakrakosten: E pro Briefbombe
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 3, Shīru no āto, Bakuhatsu yaku no shugyō

Beschreibung:
Die Herstellung simpler Briefbomben ist weit weniger aufwändig, als man meinen möchte und schon ein wenig Chakraeinsatz ermöglicht es selbst aus einem Stück Papier eine explosive Überraschung zu machen. Besser als jedes im Laden gekaufte Produkt, weil man selbst tätig war. Es dauert etwa fünf Sekunden bis eine Briefbombe nutzbar geworden ist.
Wie viel Bumms macht das denn jetzt genau?

Endan (Rauchbombe)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: D
Chakrakosten: E pro 5 Rauchbomben
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 2, Geschick Stufe 2, Bakuhatsu yaku no shugyō

Beschreibung:
Einfache Rauchbomben zu erstellen, die einen selbst verdecken oder ein Gebiet verhüllen, ist nun möglich. Während der Rauch durchaus Husten verursachen kann, ist er nicht giftig. Beim Herstellen der Rauchbomben nutzt man zwei Kapseln mit Pulvern, die bei Kontakt reagieren und stark rauchbildend wirken. Eine Rauchbombe lässt sich in etwa zehn Sekunden herstellen.
Passt.


Hikari Fuda (Blendbombe)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: D
Chakrakosten: D pro Blendbombe
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 4, Shīru no āto, Bakuhatsu yaku no shugyō

Beschreibung:
Der Sprengstoffler ist nun in der Lage eine Blendbombe auf einem Streifen Papier zu erstellen, diese geht nicht, wie üblich, in einer Flammenexplosion hoch, sondern sendet, bevor sie zerfällt einen gleißenden Lichtblitz aus. Es dauert etwa fünfzehn Sekunden bis eine Blendbombe nutzbar geworden ist.
Hier hadere ich ein bisschen mit der Platzierung im Sprengstoffspezialwissen, weil es eben nicht Bumm macht. Wenn ich das so lese frag ich mich warum das keine reine Fuuin (mit Raiton-Voraussetzung?) ist.

Kaen Bin (Molotow)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: C
Chakrakosten: D pro Flasche
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 4, Geschick Stufe 2, Bakuhatsu yaku no shugyō

Beschreibung:
Der Sprengstoffbastler füllt hierbei einfach nur eine Flasche mit eienr brennbaren, meist alkoholischen Flüssigkeit und stopft einen getränkten Lappen als Lunte hinein. Entsprechend dauert die Herrstellung nicht sonderlich lange und man ist nach fünf Sekunden bereits bereit seine Brandflasche zu werfen. Der Molotow soll nciht direkt explodieren, sondern seine brennende Flüssigkeit über dem Ziel verteilen.
Das Feuerelement ist hier nicht notwendig, um die Lunte anzuzünden, aber sicherlich hilfreich, wenn man kein Feuerzeug dabei hat.
Jop.

Doku Endan (Giftbombe)

Element: Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: C
Chakrakosten: D pro Giftbombe
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 5, Geschick Stufe 3, Endan, Honzogaku

Beschreibung: Mit ein wenig Übung ist es dem Sprengstoffnutzer möglich die Inhaltsstoffe einer Rauchbombe um ein beliebiges Gift zur Inhalation zu ergänzen, um so einen giftigen Nebel zu erschaffen, wenn die Rauchbombe platzt. Die Herstellungsdauer wird hierbei nciht verlängert, sodass es auch hier etwa zehn Sekunden benötigt werden.
Mh-mh!

Tekidan (Granate)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: C
Chakrakosten: C pro Granate
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 6, Geschick Stufe 3, Jibaku Fuda

Beschreibung:
Der Anwender kann eine Granate herstellen, indem ein Hohlkörper mit den entsprechenden Komponenten gefüllt wird. Ob eine wirkliche Granatenhülse oder eine Getränkedose, solange man die notwendigen Komponenten hineinstopfen kann, ist es brauchbar. Um alles in die Granate zu füllen benötigt man etwa 15 Sekunden. Die Explosion der Granate besteht aus einem kleinen Feuerball, dessen Sprengkraft etwa zehn Briefbomben entspricht, also schon deutlichen Wumms besitzt.
Wie viel Sprengkraft hat denn eine Briefbombe? Steht bei der Briefbombe nicht wirklich, bitte etwas konkreter.

Ekitai (Flüssigsprengstoff)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: B
Chakrakosten: C pro 10 Milliliter
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 6, Chakramenge Stufe 3, Bakuhatsu yaku no shugyō

Beschreibung:
Der Anwender kann eine explosive Flüssigkeit herstellen, die anders, als die doch sehr verdächtigen Briefbomben, einfach in einer Wasserflasche transportiert und in gesicherte Bereiche gebracht werden kann. Es reicht schon die Menge einer Tasse für eine ordentliche Explosion aus, deren Stärke an eine Briefbombe herankommt, doch Vorsicht ist geboten, die Mischung ist äußerst empfindlich und reaktionsfreudig. Um 10 Milliliter der Flüssigkeit zusammen zu mischen, braucht man fünf Minuten, da das Verfahren relativ aufwändig ist. Sollte man Zugang zu einem orgendlichen Laborsetup haben, dauert es hingegen nur eine Minute.
Auch das hier hätte gerne eine etwas genauere Beschreibung, was es denn normalerweise so wegwummsen kann und was nicht. Wenn die Grundeinheit 10 ml sind, wäre es auch sinnvoll wenn du angibst wie viel Sprengkraft diese Menge hat, in einer Tasse dürfte ja etwas mehr sein (hoffe ich!).
Eine Minute im Labor glaube ich im übrigen nicht, in der Zeit hat man ja grad mal den Bunsenbrenner gestartet.

Nitoro Guriserin (Nitroglycerin)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: A
Chakrakosten: B pro Milliliter
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 8, Chakramenge Stufe 5, Geschick Stufe 5, Ekitai

Beschreibung:
Der Sprengstoffexperte kann kleine Mengen des hochexplosiven Stoffes herstellen, sollte dabei aber entsprechend vorsichtig vorgehen, denn selbst ein einzelner Tropfen reicht aus, um eine Explosion zu verursachen, deren Stärke an eine Briefbombe heranreicht. Neben der komplexen Herstellung, die den Sprengstoffexperten bis zu zehn Minuten kosten kann, lassen sich auch nur wenige Milliliter gleichzeitig herstellen und transportieren, weil die Mischung sonst zu instabil wird.
Auch das hier ist noch ziemlich unpräzise.

Taiyōmen Bakuhatsu (Sonneneruption)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: S
Chakrakosten: S
Reichweite: 150 Meter Radius

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 9, Chakramenge Stufe 9, Jounin, Erlaubnis der Spielleitung

Beschreibung: Die stärkste Sprengladung, die ein Sprengstoffexperte herstellen kann. Alles in einem Umkreis von 150 Metern um die Sprengladung wird vollständig durch eine enorme Flammenwalze und die vorherige Druckwelle zerstört, daher wird auf jeden Fall empfohlen diese Technik nur mit eingestelltem Zeitzünder zu verwenden. Um auhc nur eine Sonneneruptionsbombe herzustellen braucht man eine Stunde, die Komponenten müssen auf genau die richtige Weise miteinander verbaut werden. Im Endeffekt ist die Bombe aber nicht größer, als ein einfacher Schminkkoffer.
Kommt als S-Rang so ungefähr hin und soll mir damit passen.

@Sumiya Saki
 

Netsu

Mitarbeiter
Teammitglied
Beiträge
238
Nachtrag: Für "keine Chakrakosten" mach bitte einen Strich, nicht drei. Auch beim Wissenspunkt!
 

Haemasu Ai

Genin
Beiträge
123
Alter
15 Jahre
Größe
1,39 m
Fraktion
Shiro
Dorf
Shiro
Steckbrief
Link
Falsches @ habe aber die etwas unklareren Stoffe näher beschrieben und auch die Unterscheidung zwischen Flüssigsprengstoff und Nitroglycerin etwas hervorgehoben.

Zum Hikari Fuda, das hätte ich gerne mit drin. Im Endeffekt wäre das ja ne Flashbang.
 

Maki

Admin
Teammitglied
Beiträge
4.199
Alter
Minderjährig
Größe
Kompakt
Dorf
Hige
Nur kurz als Einwurf, da ich erst Netsu erneut reagieren lasse:

Hikari Fuda als "Sprengstoff" und eine ähnliche Raiton-Technik, halte ich für zwei unterschiedliche Dinge. Beim Sprengstoff wäre es im Grunde nur eine chemische Verbindung, da bräuchte es für mich keine elementare Verbindung.

Und damit bin ich hier auch wieder raus!
 

Netsu

Mitarbeiter
Teammitglied
Beiträge
238
@Sumiya Saki

Ich weiß nicht wie regelmäßig du in deinen Zweitaccount geloggt bist und werde das auch nicht extra für diesen Thread kontrollieren, daher tagge ich eigentlich bevorzugt den Main des einreichenden Spielers (wenn ich dran denke).

Ein Meter Radius sind zwei Meter Durchmesser für die Detonation der Briefbombe, und für E-Kosten tu ich mich mit ner Explosion die größer ist als die meisten Männer ein bisschen schwer.
Und ich weiß, genaue Angaben nerven, aber was reißt so ein Ding denn maximal ein und wie kaputt bin ich wenn ich im Radius stehe?

Die gleiche Frage muss ich auch zur Granate stellen.
Flüssigsprengstoff hat mit einem mal wieder einen weit geringeren Radius und ebenfalls keine Angabe, was er zerstört und was nicht. Ich verstehe dass du eine explosionsfähige kleine Menge angeben willst, aber in der Praxis wird man wohl mehr als 10 ml einsetzen wollen, und dann wäre es nicht schlecht anzugeben wie das hochskaliert wenn man mehr benutzt.

Nitro möchte ebenfalls eine Angabe wie krass es wegsprengt, weil es sonst erstmal nicht blicken lässt inwiefern es der Briefbombe überlegen ist.

Die Blendbombe finde ich auch nicht prinzipiell fehl am Platz. Sie würde als reiner Papierstreifen aber besser als Fuin funktionieren, daher würde ich sie im Sprengstoff-Spezialwissen lieber etwas mehr auf Chemie aufbauend haben - Blendgranate vielleicht?
 

Haemasu Ai

Genin
Beiträge
123
Alter
15 Jahre
Größe
1,39 m
Fraktion
Shiro
Dorf
Shiro
Steckbrief
Link
Das mit dem Tag war auch eher als Witz gemeint.

Jibaku Fuda

Medizinballgröße sollte besser sein.

Hikari Fuda --> Hikaridama

Ist jetzt ne Blendbombe mit etwas mehr Chemie und Anlehnung an die Rauchbombe statt dem Jibaku Fuda. Entsprechende Anpassung der Voraussetzungen.

Tekidan

Ist ebenfalls angepasst, hier ists 1 Meter Durchmesser

Ekitai

Hat jetzt mehr Wumms, um besser zu sein, als die Granate

Nitoro Guriserin

Habe jetzt erstmals nichts verändert, da die Jibaku Fuda generft wurden, außerdem sorgt 1 Tropfen ja schon für eine Explosion mit 2 Meter Durchmesser, das sollte ja erstmal reichen, oder?
 

Maki

Admin
Teammitglied
Beiträge
4.199
Alter
Minderjährig
Größe
Kompakt
Dorf
Hige
Ich grätsche mal eben in den Thread um zwei Punkte einzuwerfen:

1.) Die Technik des Spezialwissens müsste doch noch geändert werden, Verzeihung. Wir bleiben nun doch bei den generell Fähigkeiten, der Zünder müsste also erneut zu einer normalen Technik werden. Als Vorschlag für eine Technik würden wir nun tatsächlich zu Netsus Idee bezüglich der Statik bzw. allgemeines Wissen über die Sprengstoffe tendieren. Das heißt der generelle Umgang kann damit abgedeckt werden, die Erfahrung bezüglich der Durchschlagskraft, Reichweite, Statik usw. das dürfte genügend abdecken und so zieht sich ein Charakter diese Dinge nicht einfach aus dem Hut.

2.) Leider ein wenig untergegangen, aber die Durchschlagskraft sollte noch näher erläutert werden. Was kann man sich etwa vorstellen, wenn man die Explosion direkt vor sich hat oder ein wenig davon entfernt ist? Von einer leichten "Augenbrauenrasur" durch die Hitze der Explosion, über Rückstöße, Verbrennungen verschiedenen Grades, zerstörte Mauern, gebrochene Knochen usw. sollte man ein wenig zwischen den Techniken unterscheiden können.


LG!
 

Haemasu Ai

Genin
Beiträge
123
Alter
15 Jahre
Größe
1,39 m
Fraktion
Shiro
Dorf
Shiro
Steckbrief
Link
So, habe die Punkte mal abgearbeitet.

Zur passiven Technik habe ich dann aber noch eine Frage, weil theoretisch alles, was angesprochen wurde, in der Lehre des Sprengstoffes untergebracht wäre, sollte ich dann eventuell die Technik als die "Bonustechnik" verwenden?
Hatte die ja ursprünglich als Grundtechnik für Sprengstoff vorgesehen, aber wenn die passive Technik eh alles beinhaltet, machts wenig Sinn zweimal ne Technik zu haben, deren Effekte sich ähneln.
 

Netsu

Mitarbeiter
Teammitglied
Beiträge
238
Ich überbringe hier mal stellvertretend: Wir haben das besprochen und sind einig dass du die Lehre als den Bonus verwenden kannst. :)
 

Maki

Admin
Teammitglied
Beiträge
4.199
Alter
Minderjährig
Größe
Kompakt
Dorf
Hige
Und dann melde ich mich auch direkt noch mal!

Du hast jetzt versehentlich einiges rot eingefärbt, da fehlt wohl irgendwo ein geschlossener Color-Tag an der richtigen Stelle. ^^

Grundsätzlich bitte noch mal auf Tippfehler durchgehen, wir haben beispielsweise noch den Wirkbereit und auhc in den Techniken.

Der Molotow möchte gerne noch den ein oder anderen Satz dazu, was er für einen Schaden anrichtet und vielleicht wie lange die Flüssigkeit brennt.

Davon abgesehen müssten wir hier fast durch sein!


LG!
 

Haemasu Ai

Genin
Beiträge
123
Alter
15 Jahre
Größe
1,39 m
Fraktion
Shiro
Dorf
Shiro
Steckbrief
Link
Habe endlich mal drüber gewedelt, ein paar Fehler gekillt, die Grundtechnik verschoben (sie ist nur auf B Rang gestiegen, weil alle anderen Spezialwissenstechniken auch B Rang waren) und Molotow etwas ausgeführt.
 

Maki

Admin
Teammitglied
Beiträge
4.199
Alter
Minderjährig
Größe
Kompakt
Dorf
Hige
Im ersten Satz des Molotow gibt es noch ein eienr, davon abgesehen habe ich hier gerade nichts mehr auszusetzen.

@Netsu, hast du noch etwas?

LG!
 

Haemasu Ai

Genin
Beiträge
123
Alter
15 Jahre
Größe
1,39 m
Fraktion
Shiro
Dorf
Shiro
Steckbrief
Link
Welches eienr? Ich sehe kein eienr mehr im Molotow, da ist nichts. 🤭
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben