Aktuelles

Chihari

Iwamoto Yuto

Chuunin
Beiträge
1.415
Alter
18 Jahre
Größe
1,79m
Fraktion
Sora
Dorf
Kiri
Steckbrief
Link
Chihari [Tausend Nadeln]

Element: Suiton
Rang: B,A,S
Typ: Offensiv
Reichweite: nah(0~5m), mittel (5~10m)

Bei diesem Jutsu wird mittels einer Wasserquelle etwa 1 Liter Wasser gesammelt, die mithilfe von Chakra zu einer kleinen handlichen Kugel geformt wird, durch die Komprimierung ensteht ein Druck im inneren der Kugel. Nun werden je nach Rang dieses Jutsus entweder nur Teile der Kugel mit winzigen Löchern versehen oder die gesamte Kugel. Diese Löcher sind mit einer sehr dünnen Chakraschicht versehen. Beim Angriff nun löst sich diese dünne Chakraschicht und aus den unzähligen Löchern strömt das Wasser unter Druck hinaus wie tausend Nadeln. Im ganzen sieht es jedoch schlicht aus als würde die Kugel einfach explodieren, da dies sehr schnell geschieht.


Einteilung der Ränge:

B-Rang: Der Angriff, kann die Haut beschädigen und an dünnen bzw. weichen Körperstellen auch leichten inneren Schaden verursachen.

A-Rang: Ab dem A-Rang, kann man die Wasserkugel auch in die Luft oder auf Gegner werfen, man sollte jedoch dies aus einer Deckung heraus machen, da man sonst selbst von den "Nadeln" getroffen wird.
Beim normalen Angriff, können durch höhere Konzentration größere Nadeln dem Wasserball entweichen und den Gegner so schwerer verletzen.

S-Rang:
Durch noch höhere Konzentration des Chakras, kann man beim direkten Angriff das austretende Wasser so beeinflussen, dass es sich erst nach einem kurzen Weg vergrößert , so kann man zum Beispiel innere Organe perforieren ohne das man große äußere Schäden sieht, da das Wasser innerhalb des Körpers gefächert wird und so die Organe verletzt. Jedoch , funktioniert dies nur , wenn man einen genauen direkten Treffer landet, eine ungenaue Attacke , kann höchsten schweren Schaden erzielen.

Ergänzungen : Chakramenge sowie Chakrakontrolle sollten mindestens auf B-Rang sein, denn dieser Angriff ist recht schwierig auszuführen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

Minakawa Hideki

Guest
Ähm... ja... ich guck's mir nochmal an, sobald das Format meinen Augen nicht mehr schmerzt (Gollum).^^


MfG Hideki
 

Iwamoto Yuto

Chuunin
Beiträge
1.415
Alter
18 Jahre
Größe
1,79m
Fraktion
Sora
Dorf
Kiri
Steckbrief
Link
Es tut mit leid ich weis nich woran es liegt ahhh... ich habs nur aus word kopiert >___<
Edit: ich glaube bzw. hoffe das alles weg is
GOMENE !
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Minakawa Hideki

Guest
Erstmal eine nette Idee. Doch einige Sachen sind noch bedürftig. Hier sind sie:

1. Wieso sollte man Kenntnisse in der Medizin brauchen? Wo empfindliche Stellen liegen (also wo das Herz ist, wo die Lunge etc.) weiß jeder, das ist nix medizinisches.

2. Chakrakontrolle B darf es da schon sein, denn die besagten Löcher und der Druck sind etwas, wofür man einiges an Fingerspitzengefühl braucht. Denn wie du selbst sagst, kann das ganz schnell nach hinten losgehen. Alternativ Chakramenge B, um darzustellen, dass du einfach so viel Chakra aufwendest, dass der Effekt der selbe bleibt, auch wenn es etwas... sagen wir mal schlampig ausgeführt wird.

3. Wie weit kannst du denn Ball werfen?

4. Was sollen mir die letzen Zeilen bei dem A-Rang sagen? Ich lese da, dass der Ball sich auflöst. Oder steht da noch mehr?


MfG Hideki
 

Iwamoto Yuto

Chuunin
Beiträge
1.415
Alter
18 Jahre
Größe
1,79m
Fraktion
Sora
Dorf
Kiri
Steckbrief
Link
Also zu 1:
Naja ich weis ja nicht wie das so ist ob da jeder die kompletten Kentnisse über einen menschlichen Körper besitzt und so weis wo er angreifen muss um einen tödlichen Treffer oder sonstiges zu erzielen, wenn es jedoch nicht wichtig ist werde ich es editieren, oder natürlich du schlägst mir vor wie man das umschreiben könnte.


Zu´2:
Ja da hast du recht, da hatte ich die Messlatte wohl etwas niedrige gesetzt ! Verstanden,akzeptiert und editiert !


Zu 3: Wie weit man den Ball werfen kann ist jedem selbst überlassen, denn die Chakramembranen lösen sich sobald sie die Hand des Anwenders verlassen allmählich auf. Wenn man dann eben stärker bzw. schwächer wirft fliegt er weiter oder nicht wobei man eben darauf achten muss, dass der Ball nicht schon vor dem Ziel explodiert. Entweder man bezieht die Wurfweite nun auf die Chakramenge bzw. Kontrolle, dann könnte man die Membranen dicker oder widerstandfähiger gestalten.
Bevor ich zu diesem Punkt etwas editiere würde ich gern erst deine Meinung dazu hören.


Zu 4:
Also ich versuche im weiteren nun mal in etwa zu erklären wie ich mir das vorstellte, wie der Ball explodiert :
()=Ball, *=mit komprimiertem Wasser versehen (und einem Druck), > bzw < = die klitzekleinen Öfnungen die mit der dünnen CHakramembran = | versehen sind ; sowie die daraus schiesenden Nadeln = -
Bevor man den Ball nun wirft würde das in der Hand des Anwenders in etwa so aussehen :


|>(*)<|

Dieses Gebilde wirft der Anwender nun auf sein Ziel oder seinen Gegner, während des Fluges nun lösen sich die dünnen Chakramembranen : >(*)<
Der Ball jedoch bleibt vorerst bestehen und durch die winzigen nun entstandenen Öffnungen schiest durch den hohen Druck das Wasser nach Aussen, Um den Ball ist natürlich soetwas wie eine Chakraschicht, die diesen dann nur nnoch kurze Zeit zusammenhält, da dieser seine Form durch den Wasserverlust des austretenden Wassers verliert. Durch die Löcher schiesen nun eben die namengebenden "Nadeln" :
->(*)<-

So sollte das eigentlich sein.
Ich hoffe man versteht es.

mfg Yuto

[PS: Entschuldigung für die etwas ungelungene Präsentation durch Zeichen... ]
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Minakawa Hideki

Guest
Ich denke jeder Mensch weiß, dass ein Treffer an Hals, Kopf oder Herz tödlich ist. Dass Verletzungen an anderen Organen ebenfalls sehr schädlich und meist auch tödlich sind ist ebenfalls Allgemeinwissen, das weiß auch ein Hauptschüler. Ergo lass es weg.

Nun, ohne direkten Kontakt zum Ball ist es quasi unmöglich die Form lange beizubehalten. Die aufzuwendene Kraft würde xponentiell steigen, sodass sie nach ca. (hier kommt deine Angabe) so hoch ist, dass es nicht mehr lohnt für ein paar cm weiter Kraft auszuwenden. Sprich, ich hätte gern eine Maximalgrenze.

Nun, auch wenn da nach wie vor das selbe steht, ist es doch unnötig kompliziert geschrieben. Es steht da, dass der Ball seine "Schutzschicht" verliert und das Wasser herausschießt. Kurz darauf löst auch der Ball selbst sich völlig auf. Oder irre ich mich? Wenn nicht, dann bitte so einfach hinschreiben. Wie die Kunst funktioniert hast du bereits geschrieben, es reicht, wenn du einfach hinschreibst was passiert. Wieso es passiert hast du bereits gesagt.


MfG Hideki
 

Iwamoto Yuto

Chuunin
Beiträge
1.415
Alter
18 Jahre
Größe
1,79m
Fraktion
Sora
Dorf
Kiri
Steckbrief
Link
Zu Absatz 1. :
Editiert !

Zu Absatz 2. :
Also ich würde jetzt mal sagen, dann schieben wir das in die mittlere also 5~10m ok so ?

Zu Absatz 3. :
Ähm ja also in einer kurzen Zusammenfassung passiert dies :
Wasser wird erschaffen; durch chakra wird die Wassermenge komprimiert; Druck entsteht; Ball wird mit haarfeinen Löchern versehen, diese sind jeweils mit Membranen ausgestattet; Ball wird geworfen; da kein Körperkontakt mehr besteht , löst sich die dünnste Chakraschicht, die Membranen; Wasser schiesst aus den unzähligen Löchern wie tausende von Nadeln; es sieht jedoch aus als ob der Ball einfach platzen würde.

So ich hoffe das war das was du gedacht hast... wenn ja möchte ich ´bitte nur eine Bestätigung, ich werde dies dann ausformuliert Ergänzen oder Hinzufügen !

mfg Yuto
 
M

Minakawa Hideki

Guest
Reichweite ist ok.

Ja, so ist es gut. Aber formuliere es bitte einfach. Keiner sollte es mehrmals lesen müssen, um es zu verstehen. So wie du es da stehen hast ist es schön simpel und verständlich. Aber eine Sache ist noch böse: Du erschaffst kein Wasser. Das geht nur indirekt mit meinem Bluterbe. Also brauchst du entweder eine Verwandschaft zu mir, oder du brauchst eine Wasserquelle. Da ich ersteres bezweifele (auch wenn ich nichts dagegen hätte, die Bosse aber verständlicherweise sicher) wird es wohl letzteres sein.


MfG Hideki
 

Iwamoto Yuto

Chuunin
Beiträge
1.415
Alter
18 Jahre
Größe
1,79m
Fraktion
Sora
Dorf
Kiri
Steckbrief
Link
Ähhm ja... o.o

Also ok ich werde es nun morgen umformen , bleibt mir nun leider keine Zeit mehr, nur ähm ja ist klar das man das Wasser mithilfe von Chakra schafft, denn wenn nicht erkläre mir bitte wie ohne dein Kekkei Genkei die Jutsus Teppoudama, Suishoua usw. existieren und ohne dein Bluterbe benutzt werden können.

mfg Yuto
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Minakawa Hideki

Guest
Nun Suishoha hat ja den Effekt, dass es eine Wasserquelle erschafft. Und Teppoudama ist ein Schuß aus dem Mund, bei einem Menschen ist dieser nicht besonders groß, und lässt sich problemlos mit Speichel erstellen. Bei Gamabunta oder dem zweiten Hokage ist das natürlich etwas anderes. Der erste ist ein Frosch, hat also viel Körperflüßigkeit, und letzteres ist ein Hokage. Das sogar Anbu erstaunt darüber waren, Suiton ohne Wasserquelle zu benutzen zeigt, dass es nur einem Kage vorbehalten ist. Oder man hat mein Bluterbe.^^


MfG Hideki
 

Iwamoto Yuto

Chuunin
Beiträge
1.415
Alter
18 Jahre
Größe
1,79m
Fraktion
Sora
Dorf
Kiri
Steckbrief
Link
Tja diesen besitzt Suishoua nun nur noch... ... naja egal.
Ich habe es nun editiert und es wirklich vereinfacht. Nun sollte eigentlich alles stimmen, wenn nicht weist du ja was zu tun ist ^^
mfg Yuto
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Minakawa Hideki

Guest
Ich geb dir sogar einen Rat, der dich ein wenig freuen wird: Die Menge Wasser aus einer normalen 1L Flasche reicht völlig für diese Kunst. Sprich, Mittelgroße Menge an Wasser kannste ändern, sodass dir ein Flasche Wasser reichen würde. Oder du schöpfst einmal aus einer Pfütze oder so.


MfG Hideki
 

Iwamoto Yuto

Chuunin
Beiträge
1.415
Alter
18 Jahre
Größe
1,79m
Fraktion
Sora
Dorf
Kiri
Steckbrief
Link
Dann mach ich eben einen Gaara-Verschnitt und renne ab jetzt mit ner Vittel-Flasche aufm Rücken rum aber please back to topic was is jetzt mit meinem Jutsu ?
 
M

Minakawa Hideki

Guest
Mit der Kunst ist alles ok. Ich wollte halt bloß anmerken, dass auch eine m Rucksack getragene Flasche, oder eine Feldflasche, oder ein Pfütze genug Wasser für diese Kunst bieten würde. Wenn du das nicht ändern willst, deine Sache. Ich trage es ein, sobald ich eine Antwort auf meinen Vorschlag erhalten habe.


MfG Hideki
 

Iwamoto Yuto

Chuunin
Beiträge
1.415
Alter
18 Jahre
Größe
1,79m
Fraktion
Sora
Dorf
Kiri
Steckbrief
Link
Gut ich bin nach langen Diskussionen damit einverstanden ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben