Chino Sayuri vs. Elensar Findecano

Dieses Thema im Forum "Kampfarena (Archiv)" wurde erstellt von Chino Sayuri, 4. Juni 2007.

  1. Chino Sayuri

    Chino Sayuri Guest

    Sayuri konnte das winzeln vom kleinen Schüler der Akademie nicht mehr ertragen.
    Sie beschloss gegen ihn zukämpfen, wie es ein Ninja normaler Weise Tat.
    Sayuri ging in Kampfstellung und beobachtete zuerst ihren Gegner.
     
  2. Dieses Mädchen ist zu weit gegangen. Scheinbar muss man ihr Manieren beibringen. Mit einem monotonen Klingen zog Findecano sein Schwert. Er war die Ruhe selbst und konzentrierte sich nur auf diesen Kampf. Der Rest war nur schall und Rauch. Bunshin no Jutsu (einfache Doppelgänger)
    Findecano und seine Doppelgänger stürmen los. Innerlich machte er sich auf das Kawarimi no Jutsu (Körpertauschtechnik) bereit.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Juni 2007
  3. Chino Sayuri

    Chino Sayuri Guest

    Sayuri wusste das diese Jutsu bei Schülern leicht zubeseitigen war.
    Sie sprang hinter den zwei Illusionen und berrührte sie kurz. Sie waren verschwunden. Sayuri erinnerte sich an ihr Training und ihre Haltung wurde plötzlicher Weiße wieder normal. Sie konzentrierte sich für ihr Chakra und plannte leise ihren neuen Angriff.
     
  4. Findecano hatte damit gerechnet. Wie geplant benutzte er das Kawarimi no Jutsu (Körpertauschtechnik). Im Selben Moment versuchte er erneut mit dem Bunshin no Jutsu (einfache Doppelgänger). Genau wie geplant stand das Mädchen nun Zwei Kopien gegenüber. Findecano hoffe das sie nicht bemerken würde dass er in einer Entfernung Zwei Kunais warf. Das eine flog natürlich im Schatten des ersten. Seine beiden Illusions- Doppelgängen griffen mit gezückten Schwertern das Mädchen von vorne an.
     
  5. Chino Sayuri

    Chino Sayuri Guest

    Was dieser Junge wohl nicht wusste, dass Sayuri gut mit Wassertechniken umgehen kann. Sie nutzte ihre Teppoudama ein. Aus ihren Mund schossen zwei gleich große Bälle hinaus, damit sie die Doppelgänger traff. Zum Glück lösten sich beide auf und Sayuri hatte das viel Chakra gekostet. Nichts desto Trotz stand sie immer noch und verwendete ihr Doppelgängerjutsu, mit dem sie drei Abbilde schuf. Währrendessen sprang Sayuri in den nahe gelegenen See.
     
  6. Findecano sah wie seine Kunais ein Doppelgänger vernichtete. Missmutig sprang er vor und zerschnitt mit der Klinge den zweiten Doppelgänger. Er war nicht darauf vorbereitet und erwartete Widerstand. Als dieser nicht kam, verlor er das Gleichgewicht und kippte nach vorne. Findecano rollte sich ab und griff den 3. der Illusionen mit einem weiteren Kunai an. Auch dieser Verschwand. Missmutig rammte er sein Schwert in die Scheide und setzte sich auf den Boden. Seine Taktik war einfach. Er hoffe dass sie dachte dass er was plane und sich dabei aus ihrem Versteck bewegte. Findecano hoffte sie unterschätze ihn und rechnete nicht mit seiner Schnelligkeit.
     
  7. Chino Sayuri

    Chino Sayuri Guest

    Sayuri kam aus dem Wasser und lächelte.
    Sie kam ihn näher stellte sich ihn kampfstellung und wartete auf den Schüler.
     
  8. Nun sind wir wieder am Anfang. Bist du sicher das wir das fortsetzten möchten? Ich bin keinesfalls darauf aus dir wehzutun. Ich bin auch nicht Feige. Aber ich hasse es Frauen zu verletzten. Aber wenn du es wirklich willst mache ich ernst. Doch das kann ich dir nicht empfehlen. Um seinen Worten Nachdruck zu verleihen zog er langsam seine Klinge. Wenn ich einmal beschließe mit der Klinge ernst zu kämpfen… weiß ich nicht ob ich in der Lage bin wieder aufzuhören. Du magst vielleicht ein Genin sein dennoch hast du keine Ahnung was es heißt ernst zu kämpfen denke ich mal.
     
  9. Chino Sayuri

    Chino Sayuri Guest

    Greife mich an! Ich habe aus meinen Fehler gelernt sagte Sayuri traurig. Bitte mach es ein Ende! Ich bin ein Ninja und werde es verkraften! Bitte! flehte sie ihn förmlich an.
     
  10. Ist das ein Trick? Will sie mich in Sicherheit wiegen? Findecano ringt einige Sekunden mit sich selber. Doch dann ließ er die Klinge fallen ließ den Blick fallen. Es tut mir Leid. Aber ich kann das nicht. Gegen Menschen ernst zu kämpfen... das ist anders als gegen Tiere um zu überleben. Verzeih mir...
     
  11. Chino Sayuri

    Chino Sayuri Guest

    Mhm...du entäuscht mich...und so ein Mensch nennt sich Ninja!!!
    das Wesen explodierte in einzelne wasserteile sodass der Schüler kaum was sehen konnte.
    In diesem Moment kam die wahre Sayuri aus dem See gesprungen mit einem Wirbel vom Wasser hinter sich.

    Das war ein Doppelgänger, mein freund erklärte sie dreist sprang und wendete das Teppoudama-jutsu ein so das er zu Boden fiel.

    SCHACHMAT! rief das braunhaarige Mädchen und freute sich über ihren Sieg.
     
  12. Findecano konnte nur blinzeln als eine Wucht seinen Körper einige Meter nach hinten schleuderte. Der Schmerz setzte kurz nach der Landung ein. Blut sickerte aus einer Wunde an seiner Lippe. Die Wut stieg in ihm auf. Er versuchte sie zu bändigen doch diese Göre hatte ihn unfairer weise verarscht. Er hatte aufgegeben und sie griff an. Nun musste sie mit den Konsequenzen leben. Findecano erhob sich und rannte in Richtung seines Schwertes los. Als er es erreichte sprang er gleichzeitig wie seine Illsuionen in die Luft un begann mit dem Bunshin no Jutsu (einfache Doppelgänger). Nun rannten 3 Doppelgänger neben ihm her. Findecano sprang hoch holte Luft und griff mit Fuuton: Renkugan an. Seine Wut war so groß das er es etwas übertrieb und einen schwäche Anfall bekam. Doch er war mitten im angriff und er freute sich schon auf den nächsten Tag voller schmerzen, doch jetzt musste seine Wut raus.
     
  13. Chino Sayuri

    Chino Sayuri Guest

    Sayuri war nicht dumm und dachte sich so etwas.
    Sie formte schnell sich aus Wut und bedrängnis der Zeit vier doppelgänger.
    In der Zeit als der Windstoss kam sprang sie hoch und einer der Doppelgänger nahm nun ihr platz ein. Sie landete nun am Boden und die Wut, dass sie bald zuhause sein sollte drang in ihr hoch. Sie rannte dem Baum entlang der in der nähe von ihrem Gegner stand. Sprang von einem Ast hinunter und landete nun hinter dem Schüler. Sie setzte ihre Ärme auf den Boden, schleuderte ihre Beine in den Rücken des Gegners. Erneut sprang sie auf und hielt ihm am Kopf fest.

    Meinst du ich könne jetzt mein Schachmatt setzen? fragte sie neugierig ihn und hatte langsam Mitleid mit dem Schüler.l
     
  14. Schachmatt? Ich dachte du hörst zu. Ich sagte dir wenn ich meine Klinge ziehe um ernst zu machen gebe ich nie auf. Plötzlich explodierte eine Rauchkugel und Findecano tauschte durch ein Kawarimi no Jutsu (Körpertauschtechnik) mit einem Ast die Position. Die vier Illusionen wurden von schnellen Kunais vernichtet. Nachdem er diese warf sprang er zu dem Mädchen und mit seiner Klinge ihre Haut zu treffen. Findecano wusste das es zu schnell war, die siegessichere Chino hätte in den wenigen Sekunden sicher nicht reagieren können. Er dachte sich das es wohl ihre Schulter war die er mit dem Schwert küsste. Nach einigen hohen Sprüngen verschwand Findecano wieder zwischen den Bäumen, versteckt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juni 2007
  15. Chino Sayuri

    Chino Sayuri Guest

    Jetzt war es Zeit für Sayuri auszurasten!!!!!
    Er war ja eigendlich ein Freund von ihr, aber sie konnte es ja wohl schlecht dulden wenn er ihr ja noch ihre zarte Haut verletzte.
    Sayuri hob ihre Hand zur Wunde, heilte sie mit der Kunst namens medi-jutsu und legte sich auf den Boden.
    Der Rasen war angenehm kühl und war von der letzten Aktion von ihr noch nass.
    Sie schloss nun ihre Augen. Ihre jetztige Konsentration lag nun auf das hören der Natur.
    Sie hörte einiges..wie Vögel die ihre Flucht suchten oder das Rauschen der Blätter..aber da! da war das hastige Atmen des Schülers.

    OK! Lets Fetz! sagte sich spaß halber sayuri selbst. Sie sprang den Bäumen in deren längen hinauf, das konnte sie dadurch erlangen, weil sie während des hören sich auf das Chakra in den Fussen mit konsentrierte. Sayuri war nun in der selben Höhe des Schülers. Sie versuchte das Jacket iheres Gegners zuhalten.
    Ihr nächster Plan wäre dann wohl ihn runter zum Boden zuwerfen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juni 2007
  16. Findecano merkte wie hinter ihm das Mädchen auftauchte. Sie war schnell und würde ihn bald erreichen. Ihm war klar dass er nicht mehr genug Chakra zur Verfügung hatte. Und seine Wunden brannten auch ziemlich übel. Er erfasste einen Entschluss, er müsse es beenden, jetzt! Findecano drehte sich im Sprung um so dass er sie ansehen konnte. Mit der letzten Kraft setzte er sein Fuuton: Renkugan ein. Und dann wurde es dunkel. Er wusste nur dass er fiel. Ob er traf oder nicht wusste er nicht. Ein kurzer aber heftiger schmerz schickte ihn dann endgültig ins Land der Träume.
     
  17. Chino Sayuri

    Chino Sayuri Guest

    Sayuri flog durch seine beste Technik gegen einen Baum, mit dem ihr Rücken endgülltig kaputt war.
    Sie sah den Jungen fallen..schnell formte sie das Zeichen für das Kawarimi no Jutsu (Körpertauschtechnik).
    Nun tauschte sie ihre Position mit dem Stock der wohl bei der Landung unter dem Jungen lag.
    Die braunhaarige lag nun unten auf dem Boden und der Junge stürzte auf auf ihren Körper.

    Du hast gewonnen...bist du jetzt zufrieden? fragte Sayuri den Gewinner und knickte weg. Sie war wohl nun in Ohnmacht gefallen.
     
Ähnliche Themen
Forum Titel Datum
Kampfarena (Archiv) Ayatsuri Kay vs. Nara Sayuri 27. Mai 2008
Kampfarena (Archiv) Yoko, Sayuri & Raoul gegen Haguro, Shinaji & Shihiyo 23. Mai 2008
Kampfarena (Archiv) Kazuko Kaori vs. Nara Sayuri 20. Mai 2008
Kampfarena (Archiv) Taku & Sayuri vs. Minako & Haruko 1. Okt. 2007