Cho Suzako

Dieses Thema im Forum "Angenommene Bewerbungen" wurde erstellt von Cho Suzako, 30. Dez. 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cho Suzako

    Cho Suzako Genin

    Beiträge:
    30
    Alter:
    16
    Größe:
    180cm
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Konoha
    Steckbrief:
    Link
    Falls irgendwelche Farben in dem Aussehenstext falsch sind, bitte Bescheid sagen, mein Farbsehen ist suboptinal.


    Charakterdatenblatt

    Persönliche Daten
    Name: Cho
    Vorname: Suzako
    Spitzname: /
    Geburtstag: 8.11.
    Größe: 180 cm
    Gewicht: 55 kg
    Alter: 16

    Augenfarbe: Violett
    Haarfarbe: Schwarz

    Aussehen:
    Auf den ersten Blick könnte man Suzako durchaus als gutaussehenden Jungen Mann bezeichnen, dem es bloß ein wenig an Masse fehlt: Denn die fehlt dem Cho-Sprössling mit Garantie. Er ist mit 1,80 m definitiv keiner der kleinsten Shinobi Konohas, mit 55 Kilo aber definitiv im unteren bis mittleren Gewichsbereich anzusiedeln, wodurch er ziemlich schlaksig wirkt. Muskelmasse ist an dem Jungen gerade etwas mehr zu finden als Fett, sodass er zwar einen Sixpack hat, aber in Kombination mit zu erahnenden Rippen: Ergo der Sixpack ist nur sichtbar, weil absolut kein Fettgewebe darüber liegt.
    Im Grunde ist es die Statur eines Jugendlichen, dessen Körper die letzten zwei jahre sämtliche Kalorien ins Wachstum gesteckt hat, mit entsprechenden Konsequenzen für Körperkraft und Robustheit.
    Dadurch und seine von Natur aus langen Arme und Beine, hat er eine deutlich feingliedrigere Erscheinung als man von einem Bauernsohn erwarten würde.
    Das selbe könnte man wohl auch bei seinem Gesicht sagen. Er hat ein sehr markantes Gesicht, das vorallem dadurch auffällt, dass es zum Kinn hin sehr schnell an Breite verliert und extrem spitz wirkt. Er hat recht dünne dunkle Augenbrauen und eine recht dünne kurze Nase, die ihn trotz seiner relativ groß wirkenden Augen häufig, obwohl er bloß "normal" guckt, sehr unfreundlich wirken lassen.
    Eingerahmt wird sein Gesicht von eingien Strähnen seines sonst eher mittellangen, schwarzen Haares. Er trägt einen gewollt unordentlichen Pony mit verschieden langen Strähnen, von denen ihm manche fast bis zu den Augen reichen, obwohl er penibel darauf achtet, dass sie nicht bis in die Augen reichen. Erstens: Haare in den Augen sind unangenehm. Zweitens: sie blockieren die Sicht bis man sie entfernt hat. Sein Haar reicht ihm ungefähr bis zum Nacken und franst auch an der Seite leicht aus, vermutlcih eine Art missglückter Stufenschnitt, den er aber behalten hat, weil er schlicht nicht verkehrt aussieht. Wenn er nicht selbst mit dem Kunai zu Werke geht, kann er schonmal eine halbe Stunde beim Friseur sitzen, bis der Schnitt wieder genau so ist, wie er ihn haben möchte.
    Kleidungstechnisch gilt bei Suzako weniger ist mehr. Jeans und T-Shirt eventuell eine Jacke, wenn das Wetter danach verlangt, sind alles was er wirklich braucht. Und natürlich Schuhe. Bei sogut wie allem bevorzugt er dunkle gedeckte Farben, sei es Blau, Schwarz oder ein dunkles Grau.
    Für besondere Anlässe hat der werdende Genin sich einen Anzug schneidern lassen, der sehr an seine Figur angelehnt ist. Im wahrsten Sinne des Wortes überragendende Körpergröße, ein sehr schlanker fast zerbrechlicher Körperbau und lange Extremitäten werden häufig mit Aristokratie in Verbindung gebracht, also kann man sich das für eine gute Grundlage, für einen einfachen aber imposanten Anzug zu nutze machen. Sein Anzug ist eine einfache, graue Militäruniform mit goldenen Insignien und Stickereien (auch wenn natürlich kein Gold in den Fäden enthalten ist, die Farbe ist täuschend echt) und einem recht hohen geschlossenen Kragen. Für Missionen ist der Anzug allerdings nicht wirklich zu gebrauchen, da er gestärkten Stoff an Schultern und Rücken hat, welcher dazu dient, Suzakos sonst eher gebeugte, unsichere Haltung zu korrigieren, da diese den Effekt des Anzugs komplett zu nichte machen würde. Damit sieht das Teil zwar gut aus, aber für mehr als Feierlichkeiten und eventuell Dates ist es mit dem Material nicht zu gebrauchen.

    Besondere Merkmale: violette Augen

    Herkunft und Bekanntschaften
    Herkunft: Eine kleine Reisplantage ungefähr einen halben Tagesmarsch von Konoha entfernt
    Wohnort: Shirogakure

    Verwandte:
    Vater: Cho, Kami, 39

    Kami ist ein einfacher Reisbauer in der Nähe Konohagakures. Er ist nicht gerade angetan von der Idee seines Sohnes, Shinobi zu werden, aber die Zeiten sind nicht die Besten und die Preise für Reis gehen eher runter als rauf. Von daher kann Kami eigentlich nur begrüßen, dass sein Sohn sich einen Job sucht, der wenigstens human bezahlt wird.
    Aber er hat Sorge, wenn er sich ansieht, wie sein Sohn gebaut ist, er ist schon für die harte Arbeit auf der Plantage nicht gerade ideal, wie soll es ihm denn mit dem harten Leben eines Shinobi gehen? Dennoch sagt Kami nichts dagegen, dass Suzako die Akademie besucht. Bildung ist immer etwas wert, und selbst wenn Suzako als Shinobi scheitert hat er bessere Chancen, als als einfacher Sohn eines Reisbauern, der nichts außer der Plantage kennt. Dennoch ist Kami alles andere als wohl bei dem Gedanken.

    Mutter: Cho, Yuki geb. Sakura, 38
    Yuki ist froh über die Entscheidung ihres Sohnes, zur Akademie zu gehen. Während sie die Bedenken ihres Mannes teilt, dass Suzako es nicht schaffen könnte als Shinobi, sieht sie auch die Chancen, die der Beruf mit sich bringt. Der Junge muss nicht unbedingt mit 18 Chuunin und mit 20 Jounin werden. Als Shinobi hat er einen leichten Zugang zu seinem Wunschberuf: Arzt. Sie weiß, dass Suzako sich für Medizin begeistert und sie erinnert sich mit einem Lächeln daran, wie gern ihr Sohn ihr schon als Kind bei der Versorgung der Verletzungen von Hofarbeitern oder Tieren auf dem Hof geholfen hat.

    Große Schwester: Cho, Taki, 18
    Taki ist Suzakos ältere Schwester. Sie verbringt die meiste Zeit damit ihren Eltern auf der Farm zu helfen und kümmert sich um die Helfer auf dem Hof. Sie kann wie ihre Eltern ordentlich zupacken und hat das Kochen von ihrer Mutter erlernt. Von ihr hat Suzako seine Leidenschaft für Medizin und Pflanzenkunde, auch wenn es Taki niemals einfallen würde, die Farm zu verlassen. Sie liebt den Hof und ihre Eltern, und warum soll sie vom Hof weggehen, wenn ihr kleiner Bruder ihr Bücher aus Shiro mitbringen kann?

    Bekannte und Freunde: noch keine

    Persönlichkeit

    Interessen:
    Suzako interessiert sich sehr für Medizin, alle Arten von Naturwissenschaften und auch Psychologie. Dementsprechend hat er auch angefangen sich selbst ein wenig über Genjutsu beizubringen. Allerdings sind auch Ninjutsu nicht uninteressant. Welcher Junge mag es nicht, einfach Dinge mit ein paar Handzeichen in die Luft zu jagen? Leider nicht ganz seine Kragenweite, aber das kommt bestimmt noch.
    Auch wenn seine Faszination für Ninjutsu eher mit seinem Berufswunsch, Arzt, zusammenhängt, als dass er wirklich als Shinobi arbeiten möchte: Es ist ein spannendes Gebiet, gerade in der Theorie und wird eigentlich nur von Genjutsu übertroffen. Er weiß, dass er gut in Ninjutsu sein muss, wenn er ein Iryonin werden möchte, aber Genjutsu ist einfach ein tolles Knobelspiel. Die Theorie ist knifflig und die Anwendung exakt, oder kurz: Genau Suzakos Ding.
    Einfache/triviale Dinge sind langweilig: Suzako fängt erst an zu grinsen, wenn die Rauchwolken aus seinem Kopf kommen. Dementsprechend mag er Spiele wie Shogi, Rätselspiele oder auch schlichtweg eine ordentliche Runde Poker.
    Aber letzten Endes toppt nichts ein gutes Buch oder einen ordentlich gepflegten Garten.
    Er mag scharfes Essen, aber auch zu süßen Sachen sagt er nicht nein.

    Abneigungen:
    Taijutsu-Training. Er weiß, dass es sein muss, Shinobi müssen sich auch im Nahkampf verteidigen können, aber Suzako mag es nicht unbedingt. Wenn er tatsächlich mal nicht gegen die Wand fliegt, rennt er am Ende der Stunde selber einmal dagegen, weil es einfach eine Regel geworden ist: Es ist kein Training, wenn Suzako nicht die Wand knutscht.
    Reis: So überraschend es klingt, Suzako hasst Reis. Sicher, Reis macht satt, aber seine ganze Kindheit besteht aus dem Zeug, und da das Geld jetzt auch nicht für große Abwechslung am Esstisch reichte, gab es eben oft genug Reis mit Sojasoße oder Reis mit irgendwas, das sich auftreiben ließ. Im Grunde jeden Tag Reis. Ein Hoch auf Ichirakus Ramen, das Suzako ein wenig Auswahl verschafft.
    Fisch ist etwas, das er genauso wenig mag. Aber das liegt einfach nur an dem Geschmack. Für Suzako schmeckt Fisch nach Fisch und das wars. Und auch wenn jeder Koch ihn dafür häuten würde, jeder Fisch schmeckt da auch gleich.
    Wie zuvor erwähnt, mag Suzako es absolut nicht unterfordert zu werden. Oder unterschätzt. Auch wenn er absolut nicht selbstsicher auftritt und man immer irgendwie Zweifel raushören kann, wenn er spricht, weiß er ganz genau, was er kann. Er bringt es nur absolut nicht rüber.
    Er hält sich bloß aufgrund seiner nächsten Abneigung zurück: Sinnlose, unnötige Konflikte. Natürlich, er ist ein Shinobi und Konflikt gehört zum Leben eines Shinobi dazu, aber genau deshalb sollte man nicht noch in der Freizeit mit allem und jedem streiten, nur weil einem etwas nicht passt.
    Dementsprechend hoch ist auch die Schwelle, bis zu der Suzako absolut gar nichts sagt: Ein sehr, sehr einfaches Mittel ihm doch mal einen Ton zu entlocken ist, sich als unzuverlässiger Partner hervorzutun, dann kann Suzako auch deutlich werden, nicht ausfallend aber deutlich, oder gepartnert mit Suzakos friedliebender Art, jede Art von unnötiger Grausamkeit und Brutalität. Sicher man kann einen Hasen jagen und braten. Aber muss man mit ihm noch eine halbe Stunde spielen oder ihn mit einem Kibakufuda in die Luft jagen? Oder ist es wirklich nötig, Gefangene sofort zu foltern?


    Mag:
    Medizin
    Psychologie
    Lesen
    Naturwissenschaften
    Scharfes Essen
    Süßes
    Ninjutsu
    Genjutsu
    Kartenspiele
    Logikspiele
    Shogi
    "Seinen" Garten


    Hasst:
    Reis
    Fisch
    Taijutsu
    Unterschätzt werden
    Unterforderung
    Unnötige Konflikte
    Unnötige Grausamkeit/Gewalt
    Unzuverlässige Partner

    Verhalten:
    Suzako wirkt nach außen hin sehr höflich und freundlich. Er hat die Angewohnheit, andere aussprechen zu lassen und redet meist nur, wenn er direkt gefragt wird. Und wenn gibt er meist höfliche zurückhaltende Antworten. Von sich aus ergreift er nur die Initiative, wenn etwas absolut gesagt werden muss, zum Beispiel wenn wirklich die Mission davon abhängt, dass es angesprochen wird. Dementsprechend macht er meist einen höflichen, ziemlich schüchternen Eindruck, weshalb es durchaus überraschen kann, wenn Suzako auf einmal auf die Idee kommt, dass jemand eine Ansage braucht. Es passiert selten, aber es passiert.
    Allerdings so selten, dass viele Menschen seine Harmoniebedürftigkeit als Schwäche auslegen und ihn absolut nicht ernst nehmen. Was aber auch daran liegen könnte, dass er fast immer sehr leise und gedämpft spricht.

    Gegenüber Vorgesetzten ist er meist sehr formell und oft auch ausgesucht höflich. Er achtet darauf korrekte Anreden zu verwenden und gibt Vorschläge meist in der indirekten Form ab. "Verzeihung aber, das klügste wäre meiner Meinung nach, ..." "vielleicht wäre Vorgehen xy die beste Idee?". Und er wird diese Floskeln auch benutzen, wenn die Idee seines Vorgesetzten ein Himmelfahrtskommando ist. Bei Gleichrangigen würde er vielleicht, wenn der Vorschlag wirklich ein absolutes Himmelfahrtskommando ist (z.B. wir stehen 20 Chuunin gegenüber, sind 3 Genin, ein Chuunin und irgendjemand denkt echt: die beste Idee wäre ein Überraschungsangriff. Als hätte eine so große Gruppe keine Späher um sich herum) deutlicher sagen, was er davon hält "Okay, klebst du dir schon mal die Kibaku fuda an die Weste? Wenn wir uns für Selbstmord entscheiden, dann sollten wir ja wenigstens ein paar von denen mitnehmen, damit es irgendwas bringt." oder "Hat wer'n Wakizashi? Wenn wir uns dafür entscheiden, würd ich's mit 'nem Seppuku hinter mich bringen". Gegenüber einem höherrangigen Shinobi würde ihm soetwas aber niemals über die Lippen kommen.

    Wesen:
    Suzako ist auch innerlich recht ausgeglichen und wenn nicht, hätte ein Mitglied des Yamanaka-Clans eine helle Freude, denn innerlich ist Suzako ein wahrer Meister des Sarkasmus. Er spricht es nie aus um keinen unnötigen, nervigen Konflikt heraufzubeschwören, aber seine sarkastischen Kommentare sind oft treffend böse und nur nicht verletzend, weil sie nicht über die Zunge kommen.
    Er hat zwar durchaus einen Sinn für Humor, aber es ist sehr selten, aufgrund seiner Schüchternheit, dass er mal einen Witz macht.
    Die meiste Zeit ist er allerdings fast genauso harmlos wie er sich gibt. Sicher er ist ein Shinobi oder möchte einer werden, und wird tun, was er tun muss, aber gibt es einen Grund unhöflich zu werden, nur weil man jemandem die Kehle durchschneiden muss? Und muss man mit jedem über belangloses Zeug reden? Suzako ist extrem introvertiert und zurückhaltend, nicht unhöflich aber sehr schweigsam. Er nimmt es selbst eher als störend wahr, wenn er etwas sagt, da er nie wirklich viele soziale Kontakte hatte und alles, was er von sich gibt, sich für ihn selbst wie unbeholfenes Gestammel anhört. Und wenn es ihn selbst schon stört, dann geht es wohl jedem anderen erst recht auf den Zeiger oder?

    Suzako konzentriert sich im Normalfall auf seine Aufgaben und ist eigentlich immer zufrieden, wenn er beschäftigt ist. Falls es langweilig wird, kann er immer noch Dinge beobachten oder lesen.
    Obwohl er sich äußerlich nicht groß für andere interessiert, ist er ein fürsorglicher Mensch und kümmert sich so gut er kann um andere.

    Stärken und Schwächen

    Stärken:
    Suzako ist extrem ruhig und schwer in Wut zu versetzen oder anderweitig zu etwas Dummem zu bewegen. Jeder Schritt, den er tut ist überlegt, und er ist schnell im Überlegen. Aber genau das kann ihm zwischenmenschlich auch zum Verhängnis werden.
    Aufgrund seiner Ruhe und seiner Vorliebe für Strategie- und Denkspiele ist er ein guter Stratege, der häufig schnell mit einem Plan aufwarten kann.
    Außerdem ist er in der Lage, sich Dinge schnell und gründlich einzuprägen, sodass er fast nie die Orientierung verliert und schnell auf Ungereimtheiten in Zeugenaussagen aufmerksam wird.
    Im Technischen ist seine Stärke vor allem in seiner Chakrakontrolle und Geschicklichkeit zu finden, aber auch seine Schnelligkeit und Stärke seines Chakrapools sind nicht zu verachten, sodass er die Jutsu, die er beherrscht häufig und effektiv (für einen Akademieschüler) benutzen kann. Außerdem beherrscht er bereits das Auflösen von Genjutsu und hat sich auf dem Gebiet bereits gut eingelesen.

    Schwächen:
    Weniger gut sieht es im Taijutsu aus, hier wäre der Ausdruck „hoffnungsloser Fall“ nicht angebracht aber nahe an der Wahrheit. Er ist zwar schnell und geschickt, aber die Kraft hinter seinen Schlägen und Tritten ist alles außer beeindruckend und auch seine eigene Widerstandskraft ist nicht berauschend, sodass seine Verteidigung schnell durchbrochen wird und er quasi zum Boxsack seiner Sparringspartner mutiert.

    Das Soziale ist eine einzige Baustelle. Man muss mit Leuten reden, wenn man Freunde finden möchte, und das wäre die Kurzfassung aller seiner Schwächen. Denn: genau das tut Suzako nicht, außer es ist absolut notwendig. So ungefähr: seine imaginäre Freundin wird erschossen, wenn er nicht den Schnabel aufmacht, notwendig. Er ist der Typ, der in der Ecke sitzt und allem zuguckt.
    Niemand der Witze reißt, obwohl viele seiner sarkastischen geistigen Bemerkungen sicherlich amüsant wären, niemand der mit Freunden herumalbert oder allgemein Emotionen in „unnötigem“ Maß zulässt. Er versucht, mit jedem durch angebrachte Höflichkeit klar zu kommen, aber genau deswegen kommt er mit niemandem wirklich klar. Er ist zwar da, aber man nimmt ihn eigentlich kaum wahr.
    Auch ist sein Selbstbewusstsein nicht das Beste. Er weiß, was er kann und was nicht, lässt sich aber dennoch oft einschüchtern. Und wenn er weiß, dass er etwas nicht gut kann, ist er mehr als zögerlich, es zu versuchen.
    Zudem wirkt er einfach extrem unsouverän, wenn er etwas halb geflüstert anmerkt und da er nur selten wirklich die Stimme erhebt, wird er oft genug genau dann nicht ernst genommen. Die meisten Shinobi müssen öfter mit ihm zusammenarbeiten um seinem Wort Gewicht zu verleihen.
    Ein weiteres Hindernis ist seine Angewohnheit, gerade in sozialen Situationen, viel zu lange nachzudenken, wenn er denn mal etwas sagen möchte. Oft genug sagt jemand etwas eingiermaßen interessantes, Suzako möchte antworten, hat aber nicht den blassesten Dunst, was er sagen könnte, denkt nach und denkt nach und das Gespräch ist an einem völlig anderen Punkt, an dem es sich auch nicht mehr lohnt, den Mund aufzumachen. Oder er bekommt nicht mit, dass das Gespräch den Punkt verlassen hat und sagt etwas, das nun völlig keinen Sinn mehr macht.

    Geschichte
    Suzako wurde auf dem Hof seiner Eltern geboren. Ohne Pferd oder ähnliches, wäre der Weg in das Krankenhaus in Konoha zu weit und zu gefährlich gewesen. Also musste Yuki es wie auch schon bei Suzakos älterer Schwester Taki alleine schaffen.
    Gott sei Dank ohne weitere Komplikationen. Sie war zwar einige Wochen nicht auf den Feldern und trotzdem musste die gleiche Fläche Land bearbeitet und dieselben Tiere versorgt werden. Aber das war kein großes Problem, immerhin hatte Suakos Vater ein paar Helfer, die zumindest bis Yuki wieder auf den Beinen war, halt mehr zu tun hatten.
    Die Babypause war aber vermutlich nicht zu lang, immerhin, musste die Plantage weiterlaufen und Ichirakus kriegt nicht ganz Konoha satt.
    Dementsprechend kann sich Suzako auch fast nur an das Leben auf dem Hof erinnern. Wo er helfen konnte, musste er mithelfen, und wenn es nur das Essen umrühren war, oder den Helfern helfen, die Tiere zu füttern. Seine Kindheit war damit zwar einfacher als die anderer Akademiekindern, da für ihn normal und ohne irgendwelche Traumata, aber eben doch von Klein an körperlich anstrengend. Lesen lernte er abends zusammen mit seinem Vater und seiner Schwester, so wie die Grundlagen der Mathematik.
    Genauso legte sein Vater Wert darauf, dass Suzako von klein auf auch alle anderen Pflanzen auf dem Hof und der Umgebung kennen lernte. Seien es verschiedene Sorten von Reis, Schädlingspflanzen, die die Ernte verderben konnten, Algen oder einfache Nutz- und Heilpflanzen, Suzako sollte sie kennen.
    Medizin ist immer noch nicht billig, gerade wenn man weit weg von jedem Arzt wohnt. Also muss man im Notfall sein eigener Arzt sein. Vielleicht ein Grund, warum sein Vater nichts gegen sein Hobby das Lesen hatte und ihm die alten Pflanzenlexika gab, die er oder auch schon seine Eltern und Großeltern aufgetrieben hatten.
    Wenn man auf dem Land überleben möchte, muss man sich zu helfen wissen. Und damit ist es gut, wenn die eigenen Kinder schon früh ein gesundes Interesse an Medizin erlernen. Und wenn das zu absolut unrealistischen Berufswünschen wie „Arzt“ führt. Wovon sollte ein einfacher Bauer ein Medizinstudium bezahlen? Und selbst dann würde doch auch ein Arzt nur diejenigen behandeln, die sich keinen Shinobi mit medizinischen Fähigkeiten leisten konnten.
    Und Allgemein hatte Kami nicht die Möglichkeit, auch nur die nötige Schulbildung dafür zu finanzieren. Zu dumm nur, dass Taki bereits wusste, dass die Shinobi-Akademie kostenlos war. Und damit war für Suzako klar, was er zu tun hatte. Er musste ein Shinobi werden, danach konnte er sich sicherlich in Konohas Krankenhaus ausbilden lassen. Suzako diskutierte lange mit seinem Vater und seiner Mutter, aber am Ende lenkten seine Eltern ein. Wenn er alt genug war, um die Reise nach Konoha und nach Shiro alleine zu schaffen, würde er der Akademie beitreten und sich zum Shinobi ausbilden lassen.
    Mit 13 durfte er sich endlich auf den Weg nach Konoha machen, wo er sich zuerst registrierte und anschließend nach Shirogakure wo alle Shinobi der Alianz Shirogakure trainiert wurden.
    Während der Akademiezeit ist er in einer Gartenlaube bei einem netten älteren Ehepaar untergekommen. Statt Miete zu zahlen, kümmert er sich für die Beiden um den Garten und die alte Dame scheint definitiv froh zu sein, nicht bloß für zwei kochen zu müssen. Für einen Jungen im besten Teenager-Alter lohnt sich das Kochen dann ja doch wieder. Und Suzako gibt zu, er könnte es mit dem Arrangement nicht besser getroffen haben. Der kleine Kräutergarten ist nichts gegen die Felder die seine Familie bearbeiten muss und auch wenn das erste Frühjahr ein Stückchen Arbeit war. Heute geht es dem Garten prächtig und für Suzako geht die Arbeit fast nebenbei von der Hand.
    Er kann seine Eltern zwar nicht oft besuchen, aber sie kommen häufig genug zu Besuch, wann immer die Felder es erlauben. Und wenn er es kann, kommt er natürlich auch vorbei. Seine Vermieter freuen sich immer, wenn die Chos vorbeischauen. Einmal scheinen sie gut klar zu kommen, Kami wirft einen extrem kritischen Blick über den Garten und sie bringen immer einen ordentlichen Sack Reis fast direkt vom Feld mit.
    In der Akademie selbst hat er sich schnell eingelebt. Der Platz hinten links am Fenster ist seiner und er lauscht mal mehr mal weniger aufmerksam den Lektionen. Der Anfang mit den Fingerzeichen war seltsam, aber nachdem sie besprochen hatten, was der Sinn der Handzeichen war, war Suzako mehr als nur fasziniert von Ninjutsu oder allen Arten, Chakra zu kontrollieren. Darunter auch die subtilen Genjutsu, welche den Chakrafluss direkt im Hirn durcheinanderwirbeln. Allerdings hat er es bisher nur geschafft, das Jutsu zum Auflösen von Genjutsu zu erlernen.
    Einen guten Teil seiner Freizeit verbringt er allerdings auch damit, sich im Windelement zu üben. Er schafft es immerhin bereits eine Windböe zu erzeugen.

    Charakterbild


    [​IMG]


    Schreibprobe

    Suzako gähnte. Erste Stunde war Ninjutsu. Heute war das Henge no Jutsu dran. Suzako ging die Fingerzeichen im Geist durch. Uma, Inu, I, U, Hitsuji und das Chakra dann in die gewünschte Form leiten. Dieses Jutsu war wirklich nicht schwer, dennoch schienen viele seiner Klassenkameraden Probleme damit zu haben.
    Der Lehrer kam in die Klasse und wie jeden Morgen stand die ganze Klasse auf. „Guten Morgen.“ grüßte der Sensei. „Guten Morgen, Shima-sensei“ kam das Echo der gesamten Klasse. “Wir werden heute das Henge no Jutsu mit einem praktischen Test abschließen.“ Suzako schluckte: praktischer Test? Klar das Jutsu war nicht schwer aber trotzdem. Er hatte einen schriftlichen Test oder irgendetwas in der Art erwartet. Nicht, dass sie es vorführen sollten. Aber gut, sie mussten es vermutlich nicht bloß auswendig können, sondern mussten es später auch auf Missionen einsetzen.
    “Suzako macht den Anfang.“ „Jawohl Sensei.“ antwortete Suzako und begab sich zum Lehrerpult. „In wen soll ich mich verwandeln, sensei?“ fragte er. “In mich."
    Suzako nickte und formte die Fingerzeichen. Uma, Inu, I, U, Hitsuji. Henge no Jutsu. Suzako verschwand in einer Rauchwolke und im Raum standen zwei Shima-Senseis. In einem Anflug von Leichtsinn oder absolutem Wahnsinn wohl eher rief er „Diese Woche gibt es keine Hausaufgaben.“ in Shima-senseis Stimme, bevor er sich selbst wegen der Dreistigkeit erschreckte, zusammenzuckte und sich mit einem „puff“ zurückverwandelte. “Für dich gibt es die nächsten zwei Wochen doppelte. Ich erwarte einen dreiseitigen Aufsatz über alles, was du in den drei Sekunden, die du verwandelt warst, falsch gemacht hast. Bis morgen.“. Shima-sensei klang eher amüsiert als verärgert, also hatte er wohl einige Fehler gemacht, auch wenn die Verwandlung selbst anscheinend perfekt war. Mit hochrotem Kopf ging Suzako zu seinem Platz zurück.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Jan. 2019
  2. Cho Suzako

    Cho Suzako Genin

    Beiträge:
    30
    Alter:
    16
    Größe:
    180cm
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Konoha
    Steckbrief:
    Link
    Statusblatt

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Steigerungs-Stufen <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Körperliche Fähigkeiten:

    Kraft - 1
    Geschwindigkeit - 2
    Geschick - 3
    Ausdauer - 2
    Widerstand - 1

    Chakramenge - 2
    Chakrakontrolle - 3

    Jutsu Fähigkeiten:

    Taijutsu - 1
    Ninjutsu - 3
    Genjutsu - 2

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Attribute <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Körperliche Fähigkeiten:

    Kraft - 200 - Stufe 1
    Geschwindigkeit - 500 - Stufe 2
    Geschick -500 - Stufe 2
    Ausdauer -300 - Stufe 1
    Widerstand - 200 - Stufe 1

    Chakramenge - 500 - Stufe 2
    Chakrakontrolle - 600 - Stufe 2

    Jutsu Fähigkeiten:

    Taijutsu - 200 - Rang E
    Konoha-Stil - 200
    Ninjutsu - 700 - Rang D
    Fuuton - 700
    Genjutsu - 600 - Rang D

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Grundtechniken <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Kawarimi no Jutsu (Körpertauschtechnik)
    Element:
    keines
    Typ: Ninjutsu
    Rang: E
    Chakrakosten: E
    Reichweite: 50 Meter Umkreis

    Voraussetzungen: Keine

    Beschreibung: Mit dieser Technik wird der eigene Körper mit dem eines Gegenstandes, einer Pflanze oder eines Tieres vertauscht, welches dann die Gestalt des Anwenders annimmt. Auf diese Weise kann ein geschickter Shinobi den Gegner mit einem Scheinangriff täuschen und nur das gewählte Objekt in den Kampf werfen, während er selbst auf eine Lücke in der Verteidigung des Gegners lauert.


    Henge no Jutsu (Verwandlungstechnik)
    Element:
    keines
    Typ: Ninjutsu
    Rang: E
    Chakrakosten: E
    Reichweite: Auf sich selbst

    Voraussetzungen: Keine

    Beschreibung: Dieses Standard-Jutsu erlaubt es dem Anwender sich in jede Person, Tier oder in ein Objekt seiner Wahl zu verwandeln und dessen äußere Erscheinung anzunehmen. Aber sonst ändert sich nichts. Man kann nicht größer oder kleiner werden (jedenfalls nicht viel) und die physischen Eigensschaften ändern sich auch nicht. Sprich wenn man sich in einen Stein verwandelt, dann ist man nicht so hart wie einer.


    Bunshin no Jutsu (Einfache Doppelgänger)
    Element:
    Keines
    Typ: Ninjutsu
    Rang: E
    Chakrakosten: E pro Doppelgänger
    Reichweite: Direkt am Anwender

    Voraussetzungen: Keine

    Beschreibung: Der Anwender dieser Technik erschafft eine oder mehrere Kopien von sich selbst, welche sofort verschwinden, sobald sie mit etwas in Berührung kommen. Anwender des Byakugan oder anderer Aufspürungstechniken können dieses Jutsu leicht durchschauen, doch auch erfahrene Shinobi ohne dieses Hilfsmittel sind durchaus in der Lage, die Täuschung zu erkennen. Die Doppelgänger imitieren den Anwender komplett in seinen Bewegungen, müssen sich dabei aber nicht absolut parallel verhalten. Außerdem sind sie körperlos, das heißt, dass sie keinen Schaden zufügen und nicht direkt helfen können.


    Jibaku Fuda: Kassei (Explosionssiegel aktivieren)
    Element:
    keines
    Typ: Ninjutsu
    Rang: E
    Chakrakosten: E
    Reichweite: 10 Meter steigend

    Voraussetzungen: Keine

    Beschreibung: Der Shinobi konzentriert sein Chakra um den Mechanismus einer entfernten Bombe zu aktivieren. Desto höher die Chakrakontrolle ist, desto weiter kann man sich entfernen, ehe man die Siegel hochjagt.


    Tobidôgu (Waffe versiegeln)
    Element:
    keines
    Typ: Ninjutsu
    Rang: E
    Chakrakosten: E
    Reichweite: Direkt am Anwender

    Voraussetzungen: Keine

    Beschreibung: Waffen, die zu schwer oder zu unhandlich sind, um ständig mit sich herumgetragen zu werden, kann man mit dieser Kunst in ein Stück Papier versiegeln. Die Schriftrolle muss zu diesem Zweck für die Objekte, welche sie beherbergen soll, beschrieben sein und wird wie jede andere aktiviert, um die entsprechenden Objekte wieder herbeizurufen.


    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Taijutsu <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ninjutsu <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Fuuton: Reppushou (Rückstoß)
    Element:
    Fuuton
    Typ: Ninjutsu
    Rang: D
    Chakrakosten: D
    Reichweite: 20 Meter


    Voraussetzungen: Chakrakontrolle Stufe 2, Chakramenge Stufe 2

    Beschreibung: Die Kunst ermöglicht es dem Anwender, ein Wurfgeschoss durch eine kurze Windböe umzulenken, sei es nun, um sich zu verteidigen oder um die Flugbahn eines von Verbündeten geworfenen Geschosses zu korrigieren. Eine 180 ° Wendung ist nicht möglich. Eigene Wurfgeschosse können mit dieser Kunst auch beeinflusst oder beschleunigt werden.


    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Genjutsu <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Kai (Lösen)
    Element:
    Keines
    Typ: Genjutsu - Spezial
    Rang: D
    Chakrakosten: Variiert
    Reichweite: Auf sich selbst, bzw. Berührung


    Voraussetzungen: Chakrakontrolle Stufe 2

    Beschreibung: Mit dieser Technik kann man ein Genjutsu von oder gegen sich aufheben, sofern man stark genug in Genjutsu ist im Vergleich zu der aufzulösenden Technik. Für alles Weitere siehe Genjutsulösungsregeln.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Jan. 2019
  3. Cho Suzako

    Cho Suzako Genin

    Beiträge:
    30
    Alter:
    16
    Größe:
    180cm
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Konoha
    Steckbrief:
    Link
    Zusatzinformationen

    Wie bist du auf uns aufmerksam geworden?: Google: einfach "Naruto RPG" eingegeben und es war der ersteLink, der mir gefallenhat.
    Hat dich etwas besonders von dem Naruto-Rollenspiel überzeugt?: ichhabe gesehen hier ist was los. Und da ich schon vor Jahren mal reingeschaut habe, wusste ich noch, dass ihr ein sehr durchdachtes, wenn auch damals für mich zu mathelastiges Konzept habt. Kurzes quick check, sieht so aus, als wäre das Konzept noch ähnlich, also ab zur Anmeldunf.
    Erreichbarkeit bei Inaktivität?: Skype und Email. Email habt ihr sicherlich Skype kann ich euch gern per PN schicken.
    Avatarperson: Lelouch Vi Britannia: Code Geass
     
  4. Panda

    Panda Mitarbeiter Mitarbeiter

    Beiträge:
    191
    Hey Suzako,

    super, da ist deine Bewerbung ja auch schon. Kümmern wir uns gleich mal darum, ein paar Kanten zu glätten, dass du möglichst bald ins RP starten kannst. Bevor du dir den Post durchließt, ein kleiner Disclaimer. Ich versuche in meinen Bewertungen immer nicht nur aufzuzeigen, was es noch zu verbessern gibt, sondern auch warum ich das anspreche und/oder auch gleich Lösungs-/Verbesserungsvorschläge mit einzubringen. Deshalb sieht das ganze jetzt auf den ersten Blick nach wahnsinnig viel Text ein, lass dich dadurch nicht einschüchtern! Bereit? Also los geht's!

    Erst einmal allgemein: In deinem Charakterdaten- und deinem Statusblatt haben sich ein paar Zeilensprünge zu viel eingeschlichen, dadurch sind die einzelnen Zeilen zu weit voneinander entfernt. Das bitte an die Schablone anpassen.

    In deinem Statusblatt passt von den Zahlen und der Verteilung her alles, super! Nur bei "Körperliche Fähigkeiten" und bei "Jutsu Fähigkeiten" müsstest du die beiden erklärenden Texte noch entfernen.


    Kommen wir nun zum Charakterdatenblatt:

    Verwandte:
    Im japanischen wird immer zuerst der Nach-, dann der Vorname genannt. Deine Verwandten müssten also mit "Cho, Kami" und "Cho, geb. Sakura, Yuki" genannt werden. Außerdem hast du manchmal Doppelpunkte nach dem Familienstatus, manchmal nicht. Manchmal hast du den Namen und das Alter über der Beschreibung, manchmal in der gleichen Zeile. Das bitte einheitlich gestalten.

    Persönlichkeit:
    Bei den Punkten "Interessen", "Abneigungen", "Hasst" und "Verhalten" fehlt mir allgemein ein wenig Substanz, da kannst du jeweils noch zwei, drei zusätzliche Punkte aufführen und/oder du kannst das bisherig geschriebene ein wenig genauer beschreiben. Man bekommt schon eine grobe Ahnung, wie Suzako so drauf ist, aber ich hätte gerne, dass du in den Punkten noch ein weniger ins Detail gehst. Was mir dabei immer hilft, ist, mir Fragen zu stellen, wie der Charakter in bestimmten Situationen reagieren würde. Also z.B.
    • Wie reagiert Suzako darauf, einen hochgestellten Beamten zu treffen? Hat er Respekt vor der Obrigkeit?
    • Wie geht Suzako mit Fehlern um, die er gemacht hat?
    • Wie würde Suzako handeln, wenn er mitbekommt, dass Mitschüler gehänselt werden?
    • ...
    Das erzählt mir dann viel über den Charakter und ich kann schauen, ob ich das dann bei Interessen, Abneigungen, Mag/Hasst, Wesen oder Verhalten erwähnen möchte. Auch interessant wäre zu wissen, ob Suzako denn Ziele oder Wünsche hat. In der Beschreibung von Suzakos Mutter wurde erwähnt, dass er gerne Arzt werden will. Darauf könntest du ja z.B. irgendwo nochmal genauer eingehen.

    Stärken und Schwächen:
    Hier interessieren uns vor allem Dinge, die nicht über das Statusblatt abgedeckt werden. Bei den Schwächen bist du ja schon wunderbar auf die mangelhaften Sozialfähigkeiten eingegangen, aber bei den Stärken steht (wenn man die Genjutsu-Sache außen vorlässt) nur, dass Suzako nicht schnell wütend wird.
    Bei den Schwächen finde ich noch interessant, wie die Sebstbewusstseinsschwäche denn zustande kommt und wie sie sich auswirkt.
    Also auch diese beiden Punkte noch ein wenig detailreicher ausführen.

    Geschichte:
    Deine Geschichte finde ich super! Als "Landei", das zum Studieren in die große Stadt gezogen ist, kann ich mich super mit Suzako identifizieren! Mich würde nur interessieren, wie lebt er denn jetzt? Hat er eine eigene kleine Wohnung oder ein Zimmer? Besucht er seine Familie oft?


    Schreibprobe:
    Ab und zu hast du bei der wörtlichen Rede von Suzako vergessen, Anführungszeichen zu verwenden und die Textstelle farblich zu markieren.

    -

    So, nun hast du ein wenig was zum Arbeiten. Lass dir für deine Überarbeitung gerne Zeit, mach dir nochmal ein paar Gedanken und wenn du noch ein bisschen Input brauchst, melde dich einfach hier oder per PM bei mir oder anderen Teamlern. Auch ist es immer sehr zu empfehlen, die bereits angenommenen Bewerbungen anzuschauen und mal zu sehen, was und wie viel die anderen hier im Forum geschrieben haben.

    Ich hoffe, du lässt dich von ein wenig zusätzlicher Arbeit am Stecki nicht abschrecken und freue mich, die überarbeitete Version von Suzako zu lesen. Meld' dich einfach hier im Thread, sobald du die Punkte abgearbeitet hast.

    Liebe Grüße und, falls wir nicht mehr schreiben, einen pandastischen Rutsch ins Neue Jahr!!
     
  5. Cho Suzako

    Cho Suzako Genin

    Beiträge:
    30
    Alter:
    16
    Größe:
    180cm
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Konoha
    Steckbrief:
    Link
    Aye ich habe vergessen wie viel Arbeit die klassischen Bewerbungen sind. In vielen ich sag mal neueren Foren wird man da heute echt verweichlicht^^ Ich mach mich dran aber es wird was dauern. ICh muss mich gleich nämlich zum Abwesenheitsthread begeben, da ich miene Planung für nächste woche per Mail erhalten habe. Mittwoch bis Samstag Spätschicht und von morgen und Dienstag reden wir mal nicht. Raclette, Geböller und Alkoholvergiftung werden der prognostizierte Verlauf der nächsten zwei Tage^^
    Von daher rutsch du auch gut ins neue Jahr!
     
    Maki und Panda gefällt das.
  6. Cho Suzako

    Cho Suzako Genin

    Beiträge:
    30
    Alter:
    16
    Größe:
    180cm
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Konoha
    Steckbrief:
    Link
    Hoffe es sieht jetzt ein wenig besser aus, vielleicht könntest du einen zweiten Blick drauf werfen, @Panda ?
     
  7. Panda

    Panda Mitarbeiter Mitarbeiter

    Beiträge:
    191
    Hey Suzako und ein Frohes Neues!

    Hier sieht es nun definitiv besser aus. Dass du hier gleich etwas getan hat lässt auch darauf schließen, dass es mit der Alkoholvergiftung hoffentlich nicht so schlimm war?

    Die Form der Bewerbung, was die Zeilensprünge angeht, passt wieder zur Schablone. Die Verwandten sind richtig und einheitlich beschrieben und auch der Charakter von Suzako wird in den verschiedenen Punkten besser deutlich. Über die Ergänzung in der Geschichte freu ich mich, und auch du hast so vielleicht ein bisschen besseres Bild davon, wie Suzako momentan so lebt.

    Im Punkto Aussehen könntest du noch ein wenig genauer werden. Hier kannst du dir ja z.B. mal Beispielbewerbungen anschauen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was in diesem Punkt alles genannt werden könnte.

    Und dann würde ich dich noch bitten, deine komplette Bewerbung von oben nach unten nochmal durchzulesen. Ab und zu hast du GRoßschreibungsfehle,r oder verirrte Satzzeichen drin. Das sind zwar nur Flüchtigkeitsfehler, aber doch schon so viele, dass es beim Lesen auffällt.

    Dann fiel noch auf, dass der Yu-Ni-Taijutsu-Kampfstil Ninjas aus Konohagakure nicht zur Verfügung steht, da müsstest du dich für einen anderen entscheiden.

    Die drei Punkte noch, dann sind wir beiden miteinander durch =)
     
  8. Cho Suzako

    Cho Suzako Genin

    Beiträge:
    30
    Alter:
    16
    Größe:
    180cm
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Konoha
    Steckbrief:
    Link
    Auch ein frohes neues, ein bisschen schwindelig ist es schon noch, aber es geht^^ und okay dann hab ich mich beim Taijutsustil verlesen und jetzt Konoha genommen. Der steht Konohanin sicher zur Verfügung ^^(und ich musste wirklich nur irgendeinen nehmen, weil Suzako ist ne Null im Taijutsu. Der wird aus keinem Stil wirklich viel erlernen können) Und ich denke der "GRoßschreibfehle,r" mit dem Komma war Absicht?^^ Sonst hätte ich mir jetzt nen Jux gemacht, das Retour zu geben^^ Aber wenn du die fehlplatzierten Kommata siehst, hättest du nicht erwähnen können, dass gefühlte 500 Kommata gefehlt haben?^^ Hab das Teil nach einer Korrektur "von Hand" aber auch noch mal durch Word gejagt und bis auf alle Naruto-spizifischen Begriffe scheint alles gut zu sein^^ (da sind die Korrekturvorschläge.... interessant)
    Und Aussehen hat einen kompletten Overhaul gekreigt. Hoffe es ist jetzt nicht overkill, weil ich gebe zu, Aussehen ist meine Achillesferse^^
    Und ich hab den Wohnort angepasst, falls das Okay ist. Die Akademie ist ja in Shiro, also sollte Suzako momentan da auch leben, bei den beiden netten alten Leutchen. Jeden Morgen von Konoha nach Shiro und abends zurück? Ich weiß nicht wie praktikabel das ist. ich wollte es schon anpassen, als ich dich gefragt hab, wo die Akademie ist, aber habs verbaselt^^
     
  9. Panda

    Panda Mitarbeiter Mitarbeiter

    Beiträge:
    191
    Aussehen sieht nun sehr gut aus. Und auch die Flüchtigkeitsfehler scheinen nun verschwunden zu sein, pandastisch!! Zusammen mit den kleinen Anpassung bei Wohnort und Taijutsu hab ich nun nichts mehr auszusetzen.

    Damit bekommst du hiermit von mir das erste

    [​IMG]

    Bevor du ins RP starten kannst brauchst du aber noch ein zweites. Deshalb wird @Yoru, @Maki oder @Nori nochmal über deine Bewerbung schauen.
     
  10. Cho Suzako

    Cho Suzako Genin

    Beiträge:
    30
    Alter:
    16
    Größe:
    180cm
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Konoha
    Steckbrief:
    Link
    Danke
     
    Panda gefällt das.
  11. Yoru

    Yoru Mitarbeiter Mitarbeiter

    Beiträge:
    221
    Aloha Suzako! Hier kommt auch schon dein Zweitbewerter! :D

    Du hast mit Panda ja schon einiges bearbeitet und verbessert und an sich finde ich die Bewerbung so auch weitgehend in Ordnung. Allerdings habe ich noch so einige Buchstabendreher und andere Gurken gefunden. Da war ich aber mal so frei, selbst drüberzugehen, um dich nicht noch durch zig weitere Korrekturschleifen zu jagen. Das ist zwar kein üblicher Service hier, aber da ich sehe, dass du dir bisher Mühe gegeben hast, kann ich das guten Gewissens machen. Versprich mir dafür nur bitte, dass du mit deinen Ingame-Posts bei den folgenden Punkten extra sorgfältig bist:

    * Flüchtigkeitsfehler
    * Groß- und Kleinschreibung
    * In wörtliche Rede gehören auch Satzzeichen.
    * Nach einem Komma folgt eine Leerstelle.

    Dann habe ich noch drei kleinere Sachen:

    1)
    Inwiefern werden ihm denn besonnenes Verhalten und schnelles Überlegen zwischenmenschlich zum Verhängnis? Auch wenn es an der Stelle um Suzakos Stärken geht, wäre hier vielleicht noch ein kleines Beispiel ganz gut.

    2)
    „Jawohl Sir." in der Schreibprobe.
    Nimm' da mal lieber „Sensei“ oder etwas Vergleichbares. Englische Anreden sind in unserem eher japanischlastigen Setting etwas dissonant. :)

    3)
    Das letzte ist nur ein kleiner Hinweis. Du hast ganz oben im Datenblatt vermerkt, dass deine Farbwahrnehmung nicht die beste ist. Ich vermute, das betrifft vor allem rot, da das der Bestandteil ist, der in der Beschreibung der Augenfarbe "fehlt". Die Augenfarbe des Avatars ist nämlich eigentlich violett, in der Übersicht und im Aussehensteil ist sie aber als blau bzw. graublau vermerkt. Falls du das anpassen möchtest - gern, aber einen Strick werd' ich dir nicht daraus drehen.

    Soweit von mir - du bist wieder dran. :)
     
  12. Cho Suzako

    Cho Suzako Genin

    Beiträge:
    30
    Alter:
    16
    Größe:
    180cm
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Konoha
    Steckbrief:
    Link
    Als erstes Danke zur 3, deswegen habe ich es vermerkt, wegen exakt soetwas. Jepp es ist eine starke Rotgrünschwäche. An der Grenze zur Rotgrünblindheit. Und danke, wegen der Korrektur. Das mit den Satzzeichen in der wörtlichen Rede, aye schuldig im Sinne der Anklage, da werd ich drauf achten. Ist kein unbekannter Fehler, leider.
    Der Sensei ist editiert. Und zu deiner Frage mit dem bedachten Handeln, hab ich was als letzten Punkt bei den sozialen Schwächen beigefügt (weil, mehr als ein Querverweis darauf hat bei den Stärken für mich nichts zu suchen) aber die Antwort heißt zu viel nachdenken. Gerade wenn du als semi-unbeteiligter daneben sitzt und überlegst, ob du etwas sagen sollst (besser als die Alternative, die ich heutzutage bevorzuge^^), kommt es schon mal oder häufiger vor, dass das Gespräch an einem anderen Thema ist. bis du mal den Schnabel aufgemacht hast, und dann kannst du ihn auch wieder zu machen. ist mir in meiner Jugend tausend mal passiert, und wenn es mir heute passiert, hat es meist massives Komediepotenzial^^ (Gott, ich erinner mich an eine Schote aus dem Physikpraktikum, da wäre ich am Liebsten im Boden versunken^^)
     
  13. Yoru

    Yoru Mitarbeiter Mitarbeiter

    Beiträge:
    221
    Wunderbar! So macht das für mich alles Sinn und du bekommst auch mein Angenommen. :)
     
    Panda gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.