Ein kleines Wasserjutsu, für Suiton-Anwärter. :3

Dieses Thema im Forum "Angenommene Jutsus" wurde erstellt von Meteki Pakura, 11. Aug. 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Meteki Pakura

    Meteki Pakura Genin

    Beiträge:
    503
    Alter:
    15
    Größe:
    1,52
    Fraktion:
    Sora
    Dorf:
    Kiri
    Steckbrief:
    Link
    Suiton: Shittori Shita Matagi no Mizú (Wasserfreisetzung: Sanfter Schritt über Wasser)

    Element: Suiton
    Typ: Ninjutsu
    Rang: C
    Chakrakosten: D für 5 min.
    Reichweite: direkt unter dem Anwender

    Voraussetzung: Suimen Hokou no Gyou Chakrakontrolle 5, Chakramenge 2, Wasserkontakt

    Beschreibung:
    Durch dieses Jutsus ist der Anwender dazu in der Lage, während der Anwendung von Suimen Hokou no Gyou zu verhindern, dass sich das Wasser unter seinen Füßen wie solches verhält. Die Schritte verursachen weder Wellen, noch entstehen die charakteristischen Platschgeräusche beim Laufen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Aug. 2019
  2. Maki

    Maki Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.513
    Alter:
    Minderjährig
    Größe:
    Kompakt
    Dorf:
    Hige
    Hallöchen, dann wollen wir uns doch mal deine Technik ansehen!

    Mir fällt leider direkt auf, dass wir hier eine ähnliche Situation haben, wie bei deiner letzten Technik. Du möchtest einen gewissen Effekt erzielen, aber die Rahmenbedingungen dafür sind praktisch nicht abgesteckt.
    Eine Reichweite ist nicht gegeben (Kontakt für den Anwender, klar, aber wie weit erstreckt sich die Technik?), inwiefern kann man sich die Chakrakosten vorstellen, von was für Wellen sprechen wir (groß, klein, Tsunami?), für mich etwas fragwürdige Effektsprünge (Suiton-Test Jutsu -> Suimen Hokou no Gyou Erweiterung -> "perfekte" Kontrolle) und auch undefinierte "andere" Quellen.

    Genau dafür gibt es eigentlich schon die Technik Mizú no Henkai. Selbst mit dieser sollte es in einem gewissen Rahmen möglich sein die "Wellen" in einem kleinen Raum zu kontrollieren bzw. das Wasser "flach" zu machen. Wobei das aber natürlich nur unter Anschauungszwecke laufen würde.

    Ich persönlich würde die Technik in dieser Form komplett rausnehmen, aber dafür zwei kleine Techniken erstellen, einerseits die Erweiterung für Suimen Hokou no Gyou und anderseits für die Bewegung im Wasser. Bei letzterem könnte man sicherlich noch mehr Möglichkeiten in Richtung "Bewegung im Wasser" einbringen. Das sind nämlich zwei sehr interessante Ideen! :)


    LG!
     
  3. Meteki Pakura

    Meteki Pakura Genin

    Beiträge:
    503
    Alter:
    15
    Größe:
    1,52
    Fraktion:
    Sora
    Dorf:
    Kiri
    Steckbrief:
    Link
    n'Abend Maki,
    stimmt, ich hatte nicht dran gedacht, dass man Mizú no Henkai auch auf so eine Weise anwenden kann. Sorry dafür. ^^'

    Ich weiß nicht so ganz, ob es wirklich Sinnvoll ist, die Technik auf zwei weitere aufzuteilen, da es sich ja quasi um den gleichen Sachbestand handelt. Nur in ausbaufähiger Form. Daher habe ich nun den Part ab Chakrakontrolle 5 als Ursprungstechnik genommen und den Teil ab Chakrakontrolle 8 weiterhin als Erweiterung.

    Andere Inhalte würde ich gerne vorerst weglassen, da dies meiner Meinung nach nicht mehr in die Technik passt und tatsächlich eher eigene Jutsus bilden sollte.

    Ich hoffe, mit dem Reboot kann man besser arbeiten. ^^

    Mit freundlichen Grüßen
    Meteki Pakura
     
  4. Maki

    Maki Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.513
    Alter:
    Minderjährig
    Größe:
    Kompakt
    Dorf:
    Hige
    Dann wollen wir uns doch mal um die neue Version kümmern!

    Ich bin mir gerade nicht sicher, ob du min, statt m meintest, denn mit Metern werden die meisten diese Charakosten praktisch nicht tragen können. 20x D bzw. 20xC für 100m ist etwas... extrem.
    Bei Reichweite haben wir wieder das Problem mit den verschiedenen Effekten, den das gehen auf dem Wasser bedarf sicher keinen 2m Radius.

    Suimen Hokou no Gyou sollte noch als Voraussetzung aufgenommen werden.

    Die Erklärung für die Funktionsweise ist für mich leider nicht sonderlich stimmig. Gegen den Effekt selbst spreche ich mich dabei auch gar nicht aus, sondern würde hier eher eine etwas vage Erklärung bevorzugen. Sofern die zweite Meinung nichts dagegen hat, würde ich es sogar einfach bei einer Phrase ala "Eine erweiterte Form des Suimen... ermöglicht es..." oder etwas in dieser Art belassen.
    Dabei macht es dann auch mehr Sinn, wenn man diese Technik nicht immer wieder für einen 2m Radius betrachtet, sondern dies einfach für die Bewegung auf dem Wasser gegeben ist.

    Beim Thema Bewegung auf dem Wasser kommen wir aber wieder zur zusätzlichen Funktion, die ich von dieser Technik definitiv lösen würde. Auf dem Wasser ist für mich einfach eine komplett andere Geschichte, als im bzw. unter Wasser.


    LG!
     
  5. Meteki Pakura

    Meteki Pakura Genin

    Beiträge:
    503
    Alter:
    15
    Größe:
    1,52
    Fraktion:
    Sora
    Dorf:
    Kiri
    Steckbrief:
    Link
    Hab jetzt die Daten angepasst und die Funktionsweise wie gewünscht auf die Phrase begrenzt. Die Erweiterung habe ich auch rausgenommen. Alleine macht sie für mich keinen Sinn. Entweder gekoppelt, oder gar nicht.

    Den Wasserlauf werde ich auch nicht in die Voraussetzungen integrieren, weil das einfach unnötig wäre. Das hast Du wahrscheinlich nicht bedacht, aber den Wasserlauf bekommt man automatisch, wenn man Ninjutsu D-Rang und Chakrakontrolle 4 erreicht. Für Suiton: Shittori Shita Matagi no Mizú braucht man Ninjutsu Rang C und Chakrakontrolle 5. Somit kann man dieses Jutsu nur erlernen, wenn man die Voraussetzung für den Wasserlauf schon überschritten hat. Klar soweit?

    Mal sehen, ob wir uns jetzt, ob Wasseroberfläche oder nicht, auf das richtige Ergebnis zubewegen. ^^
     
  6. Maki

    Maki Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.513
    Alter:
    Minderjährig
    Größe:
    Kompakt
    Dorf:
    Hige
    Es wäre schön, wenn du etwas auf deinen Ton achten würdest, denn sonst werden wir uns in gar keine Richtung bewegen.

    Da wir hier spezifisch von einer Technik sprechen, die von Suimen Hokou no Gyou ausgeht und diese nutzt, möchte ich es auch in den Voraussetzungen haben. Redundant, ja, aber gehört eben zu den Formalia.

    Im Grunde ist diese zusätzliche Erklärung eigentlich unnötig oder nicht? Zudem ist der Wirkungsbereich eigentlich auf die Füße beschränkt, da sollte sich kein 1m Radius bilden.

    Ich rufe dann schon mal nach @Nori, @Panda und @Yoru, denn wir sind hier - von meiner Seite aus - praktisch durch! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Aug. 2019
  7. Panda

    Panda Mitarbeiter Mitarbeiter

    Beiträge:
    191
    In der Ursprungsversion hatte ich ähnliche Bedenken wie Maki, aber das, was hier jetzt dabei rausgekommen ist, macht Sinn und ist nicht überzogen und außerdem eine tolle Ergänzung, die ein wenig mehr "Ninja"-Flair mitbringt. Gefällt mir!

    [​IMG]
    und eingetragen =)​
     
Ähnliche Themen
Forum Titel Datum
Angenommene Jutsus Muras kleines Markenzeichen 4. Mai 2014
Angenommene Jutsus Kleines Genjutsu 4. Juni 2013
Angenommene Jutsus Ein kleines Eisjutsu für die netten Leutchen mit dem Hyouton-Bluterbe 6. Apr. 2011
Angenommene Jutsus Doton: boya Dorōdōmu (Erdbarriere: kleines Erdgefängnis) 19. Juni 2008
Angenommene Jutsus 2 Wasserjutsus 17. Sep. 2007

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.