Gennosuke's Hütte

Dieses Thema im Forum "Das Feuerreich (Archiv)" wurde erstellt von Kouga Gennosuke, 4. Juni 2007.

  1. Am Rand des Waldes steht Gennosuke's kleine Hütte. Umgeben von einem riesigen See, hat Gennosuke so seine Ruhe von den jüngeren Akademisten des Dorfes. Von seiner Hütte aus besitzt er einen schmalen Steg, der gute 10-15 Meter in den See reicht. Seine Hütte wurde auf einer kleinen Plattform aus Holz errichtet, die ihm genügen Fläche zum Leben stellt.

    Seine Inneneinrichtung ist etwas schlichter gehalten. Sein Domizil der Einsamkeit ist in mehreren Räumen aufgeteilt - Schlafzimmer, Küche und Bad. Außerdem besitzt die Hütte ein Wohnzimmer.

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Schlafzimmer:
    Sein Schlafzimmer besitzt einen Kleiderschrank, ein großes Bett was vor dem Fenster steht, sowie einige Stuhle und einen Tisch.

    Badezimmer:
    Das Badezimmer ist ganz Normal aufgebaut. Eine Holzbadewanne, ein Waschbecken mit drüberhängendem Spiegel, ein Klo und einen kleinen Schrank, indem unter anderem ein Erste-Hilfe Kasten untergebracht wurde, sowie ein etwas riesiger Holzschrank aus Buche, indem Handtücher und andere größer geratene Gegenstände liegen. Jedenfalls nimmt auch eine Waschmaschine ihren Platz im Bad ein.

    Wohnzimmer:
    In seinem Wohnzimmer stehen viele Pflanzen rum, eine große Coach und weitere typische Einrichtungsstücke...

    Küche:
    Seine Küche besitzt einen riesigen Kühlschrank, einen Tisch sowie Stühle, da ihm kein Platz für ein Esszimmer zur Verfügung steht.
    Herd, sowie ein Waschbecken sind auch vorhanden.
     
  2. "Wo bin ich? In meinem Bett...? Was geschah bloß die letzten Tage…?"

    Gennosuke wachte, mit einem Kater vom vielen Sake, wieder in seinem Bett auf. Ohne irgendeine wirkliche Erklärung für sein Verschwinden zu haben, stand er vorsichtig auf. Während ihm noch etwas der Magen drehte und seine Kopfschmerzen nur teilweise noch übrig waren, ging er mit langsamen Schritten in sein Bad um sich erst einmal fertig zu machen. Ein neuer Tag hatte angefangen und so wollte auch der Riese ihn anfangen. Eine morgendliche Dusche und etwas frische Luft würden Wunder helfen, so der Jou-Nin. Eine geraume Zeit verstrich, ehe er endlich wieder aus dem Bad kam. Immer noch plagten ihn die Kopfschmerzen, jedoch war es dem Jou-Nin egal. Er hatte weit aus größeren Schmerzen schon erleben müssen, wobei er nie eine wirkliche Wahl hatte.

    Die Natur wird mir wieder auf die Beine helfen. Zumal sie mich noch nie im Stich gelassen hat.

    Mit diesen Gedanken ging er durch seine Haustür, nach draußen an die frische Luft. Wie so oft schien hell über Konoha die Sonne. Es waren geschätzte 23°C und die Sonne strahlte den Hünen an, sodass auch ihm ein Lächeln entlockt wurde. Der Shinobi hatte schon zu viel Zeit mit schlafen vergoldet, sodass er den Steg runter lief und mit einem gewaltigen Sprung auf dem Wasser landete. Das kühle, nasse Vergnügen wurde ihm jedoch durch sein Wasserlaufen vergönnt, da er noch zum richtigen Zeitpunkt etwas Chakra in seinen Fußsolen sammelte, sodass er nun ohne Probleme rüber laufen konnte. Eine weitere Kunst, die er seinen Schülern nicht vorbehalten wollte. Leider waren sie noch nicht soweit, da ihnen noch die nötige Chakrakontrolle fehlte. Zukunftssicher schaute er jedoch nach Vorne, da diese Sache nur eine Frage der Zeit wäre, bis sie es meisterten. Immer schneller kam er dem Waldrand näher, bis er letztlich im dicken Gestrüpp verschwand...

    tbc: -> ???