Haus: Jarde/Kachibi

Dieses Thema im Forum "Archivforum" wurde erstellt von Kachibi Sasori, 21. Sep. 2007.

  1. Sasori kam dreckig und geschafft vom Trainingsplatz, wurf seinen Rucksack mit den Gewichten neben die Komode und ging vom Flur aus in die Küche, wo Hikate schon wartete. Als sie ihn bemerkte kam sie eilig auf ihn zugelaufen.
    "Da bist du ja endlich. Und wie war der erste ? Tag. Du hast neue Freunde habe ich gehört. Sag mal wie siehst du denn aus ? Ganz dreckig. Naja setz dich ersetmal hin. Ich habe dir auch was zu Essen gemacht.", kam es aus ihr herraus gesprudelt. Er suchte allerdings nur ein Stuhl. Von dort aus könnte er ja etwas erzählen. Hauptsache sitzen. dachte er nur.
    "Ähm..ja. Der erste Tag war ganz gut." sagte er knapp, wie es Kinder in seinem Alter gerne taten. "Du hast dich ja gant schön im Dreck gesult, sowie du aussiehst." "Ja. Ich bin eigentlich nur hingefallen" Ihm fiel nix besseres ein. Er wollte nicht von seinem Training mit den Gewichten nicht erzählen, denn das würde Hikate nur dazu aufstacheln ihn noch mehr zu durch löschern.Mann eine schlechtere Ausrede hätte dir wirklich nicht einfallen können, oder ? dachte er sich nur verärgert. Wenige Augenblicke später brachte ihm seine Tante auch schon ein reichhaltiges Menü. Von Resibällchen bis Nudelsuppe. Damit hätte er nun wirklich nicht gerechnet.
    Hungrig stürtzte er sich auf das Essen. Es fühlte sich gut an wieder etwas ihm Magen zu haben und dann noch etwas warmes. Als Sasori dann fertig war und mit vollem Bauch nach hinten lehnte. Überkam ihm auch schon die Müdigkeit. Er hatte ganz vergessen das es schon fast um acht war.
    "Naja ich geh dann mal ins Bett. Muss ja morgen früh raus.
    Oyasumi nasai !"
    Hikate stimmte ihm noch schnell zu, umarmte ihn noch kurz und entließ ihn dann.
    Als Sasori, dann in seinem Bett lag dachte er nur Endlich schlafen ! und dann fielen ihm auch schon die Augen zu.

    tbc: Innenhof (Kirigakure)
     
  2. Sasori trappte langsam vor sich hin, noch total erledigt von dem Kampf, den er gerade mit seinem neuen Sensei ausgetragen hatte. Sich nun nur vorzustellen, dass er in spätestens einer halben Stunde schon auf eine Mission aufbrechen würde, war schon irrsinnig genug. Allerdings war es ja nicht irgend eine Mission. Es war seine erste richtige Mission, die nur echten Ninjas vorbehalten war. Und da wollte er nicht gleich geschafft zum Versammlungsplatz kriechen. So wird das wohl jetzt immer sein. Kaum hat man etwas geschafft, stehen schon wieder tausende andere Sachen an. Und das schon als Genin. Wie wird das wohl erst als Jounin., kübelte Sasori vor sich hin, gar nicht bewusst wo er eigentlich hin ging. Doch zum Glück waren seine Beine schon auf den Weg eingestellt und so stand auch schon vor der Haustür seiner Behausung. Er schob die Tür beiseite, betrat den Korridor und legte seine verdreckten Schuhe ab, so wie es Brauch war. Schon kam Hikate auf ihn zu gestürmt und blieb kurz bevor sie aufeinanderprallten stehen. "Mein Gott ! Wie siehst du den aus ? Was habt ihr den an eurem ersten Tag gemacht ? Eine Schlacht ?"
    "Nein. Unser neuer Sensei hat mit uns gekä...er hat uns getestet." Sasori wollte nicht kämpfen sagen, da wusste, dass sich seine Tante wieder aufregen würde, obwohl sie genau wusste woraus das Shinobi-Dasein bestand. "Allerdings treffen wir uns in einer halben Stunde, um zu der ersten Mission aufzubrechen." Er wusste zwar nicht, ob es sich wirklich um eine Mission handelte, er ging jedoch davon aus. Leicht misstrauisch schaute Hikate ihren Neffen an. "Eine Mission ? Das kann ich mir nicht vorstellen. Ihr geht bestimmt nicht am ersten Tag auf eine Mission."
    "Naja, es wird bestimmt nur ein kleiner Ausflug.", wiederholte er die Worte Hanzous, um Hikate zu bruhigen. "Auf jeden Fall müsste ich jetzt meine Sachen packen, sonst komme ich noch zu spät." Mit einem leichten Nicken ließ sie ihn passieren. Man konnte ihr jedoch im Gesicht ablesen, dass es ihr gar nicht gefiel, wie sie strapaziert wurden.

    Ohne ein weiteres Wort zu sagen, ging Sasori die Treppen zu seinem Zimmer hinauf. So viel musste er eigentlich gar nicht einpacken, da er das meiste schon heute früh eingepackt hatte. Da er allerdings nicht wusste wie lange sie weg sein würden, legte er auch noch frische Kleidung an. Auf den Mantel verzichtete er jedoch nicht. Während er noch alles mögliche vorbereitete, betrat auf einmal Satori das Zimmer. "Schon wieder zurück ? Was habt ihr denn so getrieben." Daraufhin erzählte Sasori seinem Bruder alles was er noch vor wenigen Minuten erlebt hat. Als Sasori die bevorstehende Mission erwähnte, hob sein Bruder die Augenbrauen. "Na dann bereite dich mal gut darauf vor. Ich wünsch dir viel Glück. Obwohl....du brauchst sicher mehr Können, was du bestimmt hast."
    Auf diese Worte verließ er den Raum. Wenige Momente später, als er fertig war, schritt er langsam durch den Flur und zog am Ende des Ganges die Schuhe an. Kurz bevor er das Haus verlief rief er noch seinen Abschied durch das Haus. Sofort tauchte noch einmal Hikate auf und reichte ihm ein Beutel mit Lebensmitteln. "Hier nimm das. Du wirst es brauchen." Dankend nahm er den Beuteln entgegen und verabschiedete sich mit einem freundlichen Nicken. Schnell zog er noch seine Kapuze
    über den Kopf, bevor er sich auf dem Weg zum Versammlungsort machte.


     
Ähnliche Themen
Forum Titel Datum
Archivforum Krankenhaus von Iwagakure 2. Dez. 2007
Archivforum Das Haus der Suriashis 10. Nov. 2007
Archivforum Haus der Familie Shuroi 8. Sep. 2007
Archivforum Haus der Familie Kishisawa 31. Aug. 2007
Archivforum Haus von Sho Oshinawa 13. Aug. 2007