Namensendungen, Bezeichnungen und Begriffserklärungen

Dieses Thema im Forum "Informationen und Regeln" wurde erstellt von Maki, 3. Juni 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Maki

    Maki Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.012
    Alter:
    Minderjährig
    Größe:
    Kompakt
    Dorf:
    Hige
    Viele verwenden in ihren Postings Namensendungen, Bezeichnungen und japanische Ausdrücke, die wahrscheinlich nicht jeder kennt. Aus diesem Grund findet ihr hier eine grobe Liste dessen was mir im RPG schon zu Gesicht kam, mit dessen Bedeutung.

    Wenn irgendwo etwas auftaucht das ihr nicht wisst, dann fragt mich doch bitte einfach per PN und ich füge es der Liste hinzu!


    Namensendungen:

    -(nichts)

    Nur den Vornamen einer Person zu nennen ohne das sie es ihm gestattet hat gilt als sehr vermessen, denn im allgemeinen wird man so nur von engen Freunden angesprochen.

    -chan
    das wohl bekannteste Kürzel. Chan ist eine Verniedlichungsform, entspricht sowas wie -chen oder -lein im deutschen. Jungen werden für gewöhnlich nur bis zum Beginn der Schulzeit so angesprochen und von ihren Eltern. Bei Mädchen verwendet man diese Bezeichnung eigentlich freigiebiger teilweise bis ins hohe Alter.
    Alles was als niedlich befunden wird, wie z.b. Tiere, wird auch gerne mal mit diesem Kürzel versehen.

    -kun
    Die Anrede für Jungs, oftmals untereinander, auch Lehrer sprechen ihre Schüler so an, dann aber meistens in Verbindung mit deren Nachnamen.

    -san
    Ist ein Kürzel das hinter Nachnamen unter Erwachsenen verwendet wird, entspricht sowas wie Herr/Frau.

    -sama
    Ist eine sehr höfliche Anrede, die Respekt und Ehrerbietung zeigt, sie gilt daher (persönlich) sehr hoch angesehenen Persönlichkeiten.

    -hime
    Hime bedeutet Prinzessin. Tsunade wird oftmals als -hime bezeichnet da sie die Enkelin des ersten Hokage ist und dementsprechend einen Prinzessinenstatus inne hat.


    Bezeichnungen

    Kunoichi - weibliche Ninja
    Shinobi - anderes Wort für Ninja
    Sensei - Lehrer
    Senpai - Schüler höherer Stufe
    Kohai - Schüler niederer Stufe

    (O-)Kaa-san - Mutter
    (O-)Tou-san - Vater
    (O-)Nii-san - Bruder
    (O-)Nee-san - Schwester
    (O)-Baa-san - Großmutter
    (O)-Jii-san - Großvater
    (O)-Ba-san - Tante [auch für ältere Frauen]
    (O)-Ji-san - Onkel [auch für ältere Herren]


    Japanische Ausdrücke - Begriffserklärungen

    Gomen nasai - "Es tut mir leid"
    Sumimasen - "'tschuldigung" [-> z.B. wenn man aus Versehen gegen jmd gelaufen ist]
    Arigatou - "Danke"
    Doumo - "Danke" [wortl. "sehr"]
    Doumo arigatou - "Danke sehr"
    Arigatou gozaimasu - "Vielen Dank"
    Doumo arigatou gozaimasu - "Sehr vielen herzlichen Dank"
    Itadakimasu - [wird zu Beginn einer Mahlzeit gesagt, wörtl. "Ich empfange (dankbar)."]
    Gochisousama deshita. - "Es war ein Festmahl."/"Es war sehr lecker." [wird nach dem Essen gesagt]

    Ohayou - "Morgen"
    Ohayou gozaimasu - "Guten Morgen"
    Konban wa - "Guten Abend"
    Konnichi wa - "Hallo"; "Guten Tag"
    Sayounara - "Auf Wiedersehen"
    Ja mata / Mata ne - "Bis bald!"
    Oyasumi [nasai] - "Gute Nacht"

    Hai - "Ja" [zustimmend]
    Un - "Hmh" [umgangssprachlich "Ja"]
    Iie - "Nein" [starke und deutliche Verneinung, kann evtl. unhöflich wirken]
    Chotto muzukashii desu - "Nein" [wörtl. "Es ist ein bisschen kompliziert..."; wenn man höflich verneinen möchte, wie unser "Ich würde ja, aber..."]
    Dame desu - "Nein" [wörtl. "Es ist zwecklos"]
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2018
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.