Sabaku Chinatsu

Dieses Thema im Forum "Angenommene Bewerbungen" wurde erstellt von Kōya Chinatsu, 17. Nov. 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kōya Chinatsu

    Kōya Chinatsu New Member

    Beiträge:
    23
    Alter:
    13
    Größe:
    1,60m
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Shiro
    Charakterdatenblatt

    Persönliche Daten

    Name: Kōya
    Vorname: Chinatsu
    Spitzname: -
    Geburtstag: 6.Oktober
    Größe: 1.60 m
    Gewicht: 42 kg
    Alter: 13 Jahre

    Augenfarbe: Braun
    Haarfarbe: schwarze Haare mit roten Strähnen

    Aussehen:
    Vom Körper her ist Chinatsu eher unauffällig gebaut. Sie ist relativ klein und zierlich, wodurch sie nicht gerade Eindruck auf andere Menschen macht. Auch ihr heller Hauttyp passt zu ihrem Köperbau und rundet das unscheinbare Bild ab. Chinatsu hat braune nicht gerade ausdrucksvolle Augen, welche sie mit dunklem Make-up hervor hebt. Ein Mittel dazu sind ihre Haare, diese hat sie sich schwarz gefärbt und dazu noch rote Strähnen eingebracht, damit Sie auch um jeden Preis auffällt. Ein frecher Haarschnitt mit ins Gesicht fallenden Fransen runden das ganze Bild ab. Das Zusammenspiel der frechen Haare, des dunklen Make-ups und ihrer blassen Haut bilden einen Kontrast und erfüllen ihren Zweck, ... den Zweck auffällig zu sein. Auch bei der Kleidung setzt sie ganz klar auf eines nämlich Auffallen. Lieber einen schlechten Eindruck hinterlassen als gar keinen ist hier ganz klar die Devise. Chinatsu bekleidet sich in der Regel mit dunklen und vor allem frechen Oberteilen und zieht sich häufig bewusst eher maskulin an. Sie trägt in der Regel lässige Hosen und vor allem Jeanshosen. Was sie grundsätzlich nicht trägt, sind Kleider, Röcke und ähnliche Gewänder, so etwas kommt für sie absolut nicht in Frage. Ihr frecher und rockiger Look wird durch einige Accessoires abgerundet. Sie trägt stets schwarze Unterarmstulpen, welche bis zu den Ansätzen ihrer Finger reichen, dazu kommt noch ein Nietengürtel und eine Kette die lässig von der Hüfte aus in eine ihrer Taschen fällt. Die Gürtelschnalle wird von einem gebrochenen Herzen verziert. Ein weiteres Markenzeichen von ihr ist eine Kette, welche sich eng um ihren Hals schlingt, an der ein Ring als Anhänger befestigt ist. Diese Kette hat zwar keine tiefere Bedeutung für sie, dennoch wird man sie selten ohne diese Kette sehen. Des Weiteren schleppt sie ständig einen schwarzen Gitarrenkasten mit sich herum, welchen sie sich auf den Rücken schnallt, damit das Gewicht auf Dauer nicht ständig an ihren Armen zerrt. In diesem Kasten befindet sich jedoch kein Musikinstrument, sondern Sand aus der Wüste Sunagakure´s, welchen sie mit Chakra anreichert und somit im Kampf verwenden kann, sollte sie doch mal an eher unangenehmen Orten kämpfen müssen.


    Besondere Merkmale:

    Aussehen und Verhalten:

    Anatomisch gesehen ist Chinatsu einfach nur ein ganz normales Mädchen. Auffällig ist jedoch ihr chronischer Drang nach Aufmerksamkeit. Sie versucht permanent aufzufallen, dabei ist es ihr egal ob positiv oder negativ. Durch diesen Drang kommt auch ihre für Mädchen untypische Kleidung zustande und auch ihr Verhalten wird von diesem, man könnte fast sagen, Zwang beeinflusst. Sie versucht sich meist übertrieben cool, lässig und keck zu verhalten, wo durch sie auf ihre Mitmenschen häufig eher respektlos wirkt. Allgemein handelt sich Chinatsu mit ihrer Art sehr häufig Ärger und Probleme ein. Eine weitere Auffälligkeit stellt ihre Halskette dar, welche sie eigentlich ständig trägt und so gut wie nie ablegt, nicht einmal beim Schlafen. Die Kette besteht aus 2 Teilen, einer schwarzen Schnur welche sich mehrfach eng um ihren Hals windet und einem schwarzen Ring welcher wie ein Anhänger an der Kette befestigt ist. Die Kette hat zwar keine tiefere Bedeutung und ist auch kein Erbstück oder ähnliches, dennoch mag sie diese Kette sehr. Chinatsu fühlt sich ohne diese einfach unvollständig und unwohl, sie bracht diese Enge um ihren Hals einfach.

    Gitarrenkasten:
    [​IMG]
    Chinatsu schleppt immer und überall einen Gitarrenkasten mit sich herum, diesem hat sie jedoch völlig Zweckentfremdet da sich darin zur Überraschung der meisten keine Gitarre befindet, sondern staubiger Wüstensand aus ihrer Heimat. Die staubige Überraschung im Inneren des Kastens kann sie mit Chakra anreichern und den Sand so im Kampf einsetzen. Durch diese kleine Reserve ist sie sogar in der Lage an denkbar schlechten Orten und Umgebungen mit ihren Sandjutsu´s kämpfen.

    Herkunft und Bekanntschaften

    Herkunft: Sunagakure
    Wohnort: Shirogakure

    Verwandte:

    Mutter: Kazumi Kōya // Hausfrau und Mutter

    Kazumi ist eine sehr fürsorgliche und liebevolle Person eben eine Mutter wie sie im Buche steht und die heimliche Managerin der Familie. Eine große Karriere als Ninja hat Kazumi nie bestritten, sie hat es bis zum Genin geschafft bevor sie ihren zukünftigen Mann und Chinatsus Vater kennen lernte. Nach dem Sie Daichi kennen lernte beendete sie ihm zu liebe ihre Laufbahn als Ninja, da dieser von der ganzen Thematik nicht viel hielt. Von diesem Tage an musste Kazumi sich also nicht mehr den Herausforderungen von Missionen und Gegnern stellen sondern nahm den Kampf gegen den Hausstaub und später gegen Chinatsu´s Windeln auf. Auch Kazumi trug das Bluterbe der Sandkontrolle in sich und kann Chinatsu ein paar kleinere Tricks zeigen, zu mehr reicht es jedoch nicht, da sie ja selbst nicht viel Erfahrungen sammeln konnte.

    Vater: Daichi Kōya / wohlhabender Händler

    Daichi stammt aus einer reichen Handelsfamilie und ist der erstgeborene und auch der einzige Sohn seiner Familie. Seine Familie ist sehr wohlhabend und setzt eher auf Bildung und Kapital als auf Kampferfahrungen. Man könnte seine Familie auch schlicht weg als spießig bezeichnen und diese Eigenschaft hat sich auch auf ihn selbst übertragen. Daichi hält überhaupt nichts von Kämpfen und Kriegen er ist einfach der Meinung, dass man die Probleme auch mit Handel lösen kann. Deswegen war er auch überhaupt nicht damit einverstanden, dass Chinatsu den Weg eines Ninja´s bestreiten wollte. Doch mit der Zeit tanzte seine Tochter ihm immer weiter auf der Nase herum und wurde immer rebellischer, bis er am Ende doch zustimmte in der Hoffnung, dass Chinatsu auf der Akademie mal ordentlich Zucht und Ordnung bekommen würde.

    Persönlichkeit

    Interessen:
    Tja für was interessiert sie sich? Ihr größtes Interesse gilt wohl sich selbst. Sie mag eigentlich alles was Spaß und Freude bringt. Chinatsu mag es einfach die angenehmen Seiten des Lebens zu genießen und versucht den unangenehmen einfach aus dem Weg zu gehen bzw. sich zu drücken. Das junge Mädchen braucht vor allem Abwechslung und Spannung, lange an einem Ort bleiben oder jeden Tag dasselbe tun?, nein das kommt für sie nun wirklich nicht in Frage. Eine weitere heimliche Leidenschaft von Chinatsu ist die Geschichte, vor allem die von ihrer Heimat. Von Ihren Eltern konnte sie bisher leider nicht gerade viel über Sunagakure und dessen Vergangenheit erfahren, da ihre Eltern ja bewusst versuchten sie von der Welt der Ninja und deren Geschichten fern zuhalten. Doch gerade das förderte ihre Neugier noch und sie würde das ganze eben selbst in die Hand nehmen, sie hat beschlossen sich selbst auf die Suche nach Antworten zu begeben und dafür wenn es sein muss auch die entlegensten Ecken des Reiches und der Wüste aufsuchen. Dinge wie Training sieht sie eher als nötiges Übel an und hat absolut keine Lust auf stupides Lernen oder Üben. Sie ist einfach der Meinung, dass man die Dinge viel besser in echten Missionen lernt und noch dazu ist das viel cooler. Ansonsten teilt sie mehr die Interessen älterer Menschen, mit Puppen spielen läuft bei ihr gar nicht, sie will viel lieber abends lange wach bleiben, bis spät in die Nacht unterwegs sein, ausgehen und Party machen. Auch wenn Sie eine gewisse Abneigung gegen Training hat, kann man sie nicht plump als faul bezeichnen, denn hat sich Chinatsu einmal ein Ziel gesetzt arbeitet sie sehr hart, bis Sie dieses erreicht hat... nur eben auf ihre eigene Art und Weise. Chinatsu mag vor allem Herausforderungen und Kämpfe. In brenzlichen Situationen blüht sie erst richtig auf und ist kaum wieder zuerkennen. Gerade in Kampfsituationen kommt dieser Kontrast zu ihrem Alltagscharakter besonders zur Geltung, sie kämpft verbissen und erbittert bis sie an ihre Grenzen kommt oder so manches Mal auch überschreitet. Ansonsten bevorzugt sie im allgemeinen warme Temperaturen und wenn möglich eine trockene Umgebung, dies hat nicht nur etwas mit ihren Kampffertigkeiten zu tun, sondern auch damit, das sie es schlicht weg gewohnt ist und sich an solchen Orten einfach am wohlsten fühlt. Dies ist wohl auch die einzige Regelmäßigkeit, welche Chinatsu gerade in Sunagakure zu schätzen weiß Ausflüge in Tropengebieten oder in die Arktis fallen damit also eher flach.

    Abneigungen:
    Nun was Chinatsu nicht mag, tja das kann jetzt etwas dauern. Wo fangen wir da am besten an? Grundsätzlich hat sie eine Abneigung gegen alles, naja was ihr eben nicht gefällt. Nun man könnte jetzt sagen: "Das ist ja logisch und vollkommen normal", bei ihr sieht die Sache aber ein wenig anders aus. Chinatsu denkt eher in extremen, für sie gibt es nur Schwarz oder Weiß eine Grauzone gibt es dort für Chninatsu nicht. Entweder die Dinge sind total gut oder eben total beschissen und genau so urteilt sie auch über ihre Mitmenschen. Grundsätzlich mag sie keine spießigen Menschen und Paragraphenreiter. Ihr ist zwar klar, dass für alle gewisse Grenzen und Regeln existieren, sie ist jedoch der Meinung, dass es für das Leben und den Umgang mit anderen eben keine Bedienungsanleitung gibt. Wenn Leute ihr ihrer Meinung nach zu viele Regeln und Grenzen auferlegen bekommt sie sehr schnell das Gefühl eingeengt zu sein und versucht sich wieder aus dieser Situation zu befreien. Nun wie tut sie das? ... ganz klar in dem sie die Regeln bricht und Grenzen überschreitet, wodurch sie natürlich sie sich natürlich häufig in Schwierigkeiten bringt. Eine weitere Abneigung von ihr ist ganz klar Langeweile und langweilige Personen, bekommt sie das Gefühl, dass eine Person sie nicht ausreichend bespaßt oder eine Situation keine Spannung verspricht, neigt sie dazu sich abzuwenden und das Weite zu suchen, wodurch sie auf andere häufig sehr respektlos wirkt. Sie hat also grundsätzlich ein Problem mit allem was mit eine gewisse Regelmäßigkeit und Routine mit sich bringt. Aus den Interessen geht natürlich schon hervor, dass Sie logischerweise keine feuchten Tropengebiete, regnerische Gebiete und auch keine sehr kalten Gegenden mag. Dieses Wetter ist ihr schlicht weg unangenehm und verschafft ihr eben auch leider Nachteile in Kampfsituationen.

    Mag:
    - Abentuer
    - Abwechslung
    - Kämpfen
    - Reisen
    - Geschichte
    - Warmes und trockenes Wetter / Orte
    - "Verrückte" Menschen
    - Ausgehen und Party
    - Coole Klamotten

    Hasst:
    - Spießer & Langweiler
    - Regeln , Grenzen & Autorität
    - Regelmäßigkeit & Routine
    - Feuchtes & kaltes Wetter / Orte

    Verhalten:
    Chinatsus Verhalten anderen gegen über wird häufig von ihren "Zwängen" geprägt, sie macht vor anderen Personen gern einen auf extrem cool und spielt die Rebellin. Zusätzlich ist sie ziemlich sprunghaft und verharrt selten lange in einer Situation oder mit dem selben Gesprächspartner. Durch diese Umgangsweise kommt Sie meist desinteressiert, abweisend und ein wenig respektlos rüber, was häufig zu Konflikten mit den betroffenen Personen führt. Es kann ihrem Gesprächspartner zum Beispiel sehr schnell passieren, dass das junge Mädchen sich nach einem lauten Gähnen einfach abwendet und wortlos verschwindet. Im Alltag wirkt Chinatsu häufig abgelenkt Beziehungsweise etwas durch den Wind, da sie ständig auf tausend Dinge achtet und nach Beschäftigung sucht. Dabei vergisst sie es jedoch häufig sich auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren und beschäftigt sich mit Allem, nur nicht mit dem was sie soll. In Gesprächen wechselt sie sehr oft völlig ohne Vorwarnung das Thema ohne zu beachten worüber ihr Gegenüber eigentlich gerade gesprochen hat oder welche Frage oder welche Frage er stellte. Auf eine zum Thema passende Antwort wartet ihr Gesprächspartner in diesem Fall leider vergebens. Das kleine Mädchen handelt oft sehr impulsiv, sie tut einfach was ihr gerade in den Sinn kommt und nimmt dabei nicht immer Rücksicht auf Verluste. Sollte eine Person doch mal ihr Interesse wecken, dann wird diese auch sofort eingespannt. Dabei geht sie ziemlich forsch vor, die Person muss dann eben etwas mit ihr unternehmen, ob sie will oder nicht ... immerhin hat sie dafür ja auch mit ihrer Aufmerksamkeit gezahlt. Im Kampf sieht das schon wieder ganz anders aus, in solchen Situationen ist sie voller Elan und voll bei der Sache. Sobald es brenzlig, somit für sie auch interessant wird blüht sie erst richtig auf und kann sich einer Sache plötzlich voll und ganz verschreiben.

    Wesen:
    Im Inneren ist Chinatsu ein ganz normales junges und aufgewecktes Mädchen. Sie mag es draußen unterwegs zu sein und etwas mit anderen zu unternehmen. Eigentlich hat sie auch eine nette und offene Persönlichkeit anderen gegenüber, auch wenn Sie diese durch ihr Verhalten häufig nicht zeigen kann und ganz anders auf die meisten Menschen wirkt. Sie fühlt sich einfach durch ihre spießigen Eltern eingeengt und versucht deswegen gegen alles und jeden der von dem die sich in ihrer Freiheit beraubt fühlt zu rebellieren und sich so mehr Freiraum zu schaffen. Mangelnden Ehrgeiz kann man dem Mädchen eigentlich nicht vorwerfen, auch wenn es häufig auf andere so wirkt. Entgegen dem äußeren Eindruck steckt Chinatsu sich durchaus Ziele, häufig sogar sehr hohe Ziele nur an der Verwirklichung dieser hapert es oft. Das Mädchen lässt sich einfach nur viel zu gern von äußeren Einflüssen ablenken und beschäftigt sich viel lieber mit aufregenderen Dingen als Bücher und Theorie. Als ängstlich oder schüchtern kann man Chinatsu absolut nicht beschreiben, ganz im Gegenteil sie ist eher zu mutig und begibt sich dadurch Hals über Kopf in so manche eher nachteilhafte Situation. Chinatsu mag es sehr Trubel um sich herum zu haben und steht auch gern im Mittelpunkt. Sollte sie das Gefühl bekommen, dass andere Personen versuchen ihr die Show zu stehlen oder ähnliches kann sie auch schnell mal eifersüchtig werden schreckt dann auch nicht davor zurück ihre unliebsame Konkurrenz mit fiesen Tricks loszuwerden.

    Stärken und Schwächen

    Stärken:
    Chinatsu ist allgemein sehr offen und mutig, wo durch es ihr relativ einfach fällt neue Bekanntschaften zu knüpfen, auch wenn sie das Interesse an den meisten davon schnell wieder verliert. Dank dieser Charaktereigenschaften ist sie in der Lage sich vorbehaltlos in neue Abenteuer zu stürzen und sich täglich neuen Herausforderungen zu stellen. Eine weitere Stärke von Chinatsu ist ihre Verbissenheit. Wenn sich das Mädchen erst einmal ein Ziel gesetzt hat, dann verfolgt sie dieses auch so lange, bis sie es erreicht hat, auch wenn es auf dem Weg dort hin immer wieder zu Unterbrechungen kommt. Durch ihren frechen Charakter und ihr ganzes Auftreten wirkt sie auf Gegner stets sehr entschlossen und selbstsicher und hat keinerlei Angst sich einem Feind im Feld zu stellen. Chinatsu´s Begabungen liegen vor allem im Kampf mit Ninjutsu und ihrem defensiven Kampfstil. Das junge Mädchen zieht die Kämpfe häufig gern in die Länge und konzentriert sich zu Beginn des Kampfes häufig eher darauf die gegnerischen Angriffe mit Hilfe ihrer Sandjutsu´s ins Leere laufen zu lassen. Diese Technik ist meist sehr effektiv, da die Gegner in der Regel rasch Erschöpfung zeigen und von den fehlgeschlagenen Angriffen demotiviert sind. Dieser Kampfstil hat den Sinn dem Gegner ein Gefühl von Machtlosigkeit zu geben, da keiner seiner Angriffe das Zeil erreicht. Da Chinatsu im Vergleich zu anderen ihres Ranges und Alters über hohe Chakrareserven verfügt und eine sehr gute Chakrakontrolle besitz, ist sie in der Lage diese defensive Kampfhaltung verhältnismäßig lange aufrecht zu erhalten und kann auf den richtigen Moment für die Offensive warten, um den bereits geschwächten Gegner anzugreifen. Vorteile hat Chinatsu auch bei Kämpfen in trockenen und warmen Gebieten vor allem jedoch in der Wüste. Dort hat sie einen unbegrenzten Vorrat an Sand mit dem Sie kämpfen kann und ist es durch ihre Heimat auch gewohnt sich in dieser Umgebung zu bewegen. Sie ist dadurch abgehärtet, Hitze und Staub setzen ihr somit nicht so sehr zu wie den meisten ihrer Gegner, ganz im Gegenteil diese Umstände verleihen ihr einen Vorteil.

    Schwächen:
    Durch ihren Charakter und ihr Verhalten bringt sie sich oft in brenzlige oder gefährliche Situationen, welche nicht immer zu ihren Gunsten ausgehen. Wegen ihres häufig unpassenden Verhaltens gegenüber Autoritätspersonen bekommt Chinatsz immer wieder Ärger mit ihren Vorgesetzten und Lehrern. Auch das Lernen von neuen Dingen bereitet ihr häufig ein wenig Schwierigkeiten, dies liegt nicht an mangelnden Fähigkeiten, sondern eher daran, dass sie sich einfach zu schnell von den schönen Dingen des Lebens ablenken lässt. Sie benötigt dadurch in der Regel etwas länger als andere um neue Dinge zu lernen, vor allem wenn es um stupide oder für sie unangenehme Dinge geht. Situationen die ihr keinen Spaß oder Abenteuer versprechen geht sie eher aus dem Weg, was für ihre Ausbildung sicher nicht förderlich ist. Körperlich ist Chinatsu nicht gut trainiert und verfügt auch nicht gerade über gute Kenntnisse in der Anwendung von Taijutsu, im Nahkampf ist Chinatsu also eine echte Niete. Sie versucht solche Kämpfe in der Regel durch ihr Ninjutsu und ihre Sandkontrolle zu vermeiden und kann ihre Gegner so meist auf ausreichender Distanz halten. Sollte es ihrem Gegner aber doch schaffen ihre Verteidigung zu durchbrechen und sie in einen Nahkampf zu verwickeln bekommt sie massive Probleme, da sie ihre überlegene Position aufgeben muss. In einer körperlichen Auseinandersetzung ist Chinatsu auf Grund ihrer mangelnden Kraft und Schnelligkeit definitiv im Nachteil und muss sich schleunigst aus dieser Situation befreien. Ein weiteres Manko an ihrer Kampfkunst ist, dass sie abhängig von ihrem Umfeld ist, ein Kampf in nassen und feuchten Gebiet ist für sie sehr anstrengend, da Chinatsu dort nur sehr schwer an Nachschub für ihre Sandjutsu´s kommt. Auch sehr verwinkelte Orte oder Wälder können für sie ein Problem darstellen, da ihre Kampfkunst vor allem für das Kämpfen auf dem offenen ausgelegt ist.

    Geschichte

    Die Geschichte beginnt vor etwa 13 Jahren mit der Geburt eines kleinen Mädchens namens Chinatsu. Ihre Eltern Kazumi und Daichi wohnten schon von Anbeginn in Sunagakure und hatten es sich dort ein schönes Nest gebaut. Die Familie ist zwar ziemlich wohlhabend aber dennoch führten die beiden ein bodenständiges und sehr ruhiges Leben. Kazumi war ganz die Hausfrau und managte alle Angelegenheiten zuhause während Daichi dem Handel nachging. Nach der Geburt Chinatsu´s wurde die Familie noch ruhiger, man könnte schon sagen spießig. Kazumi kämpfte von da an im Gegensatz zu ihrer Jugend, in der Sie selbst den Weg eines Ninja´s eingeschlagen hatte, höchstens noch gegen dreckige Windeln und den Hausstaub.
    Chinatsu hatte also eine eigentlich sorgenfreie Kindheit und es sollte dem kleinen Mädchen einfach an nichts fehlen. Die junge Lady war jedoch eher ein aufgewecktes und aktives Kind und liebte es sich ständig aus dem Staub zu machen um neue Dinge zu erkunden, ganz zum Leidwesen ihrer geplagten und besorgten Eltern. Das ganze begann schon sehr früh, kaum konnte sie krabbeln und ihre ersten Schritte machen konnte man sie keine zwei Minuten aus den Augen lassen, ohne dass ihre kleine Prinzessin auf Erkundungstour ging.

    Dieses Spiel setzte sich dann mit den Jahren fort und die Ausflüge wurden immer weiter und länger, was dem besorgten Vater ganz und gar nicht gefiel. Daichi war ständig besorgt um seine kleine Tochter, er hatte ständig Angst, dass ihr ja etwas passieren könnte, sie von jemanden verletzt werden könnte oder ähnliches. Während Chinatsu´s Wanderungen durch die Wüste bemerkte sie schnell, dass sie anders war als die meisten Mädchen, immer wenn sie die Wüste durchquerte spürte sie ein ganz eigenartiges Gefühl, als hätte sie irgendeine Verbindung mit ihr. Mit der Zeit wurde diese Wahrnehmung immer stärker bis sie schließlich eine aufregende Entdeckung machte. Das ganze war nicht nur ein komisches Gefühl oder eine Spinnerei von ihr, nein mit der Zeit konnte begann der Sand sich doch tatsächlich für sie zu bewegen, es war so als könnte sie ihn steuern. Aufgeregt berichtete sie ihren Eltern von den Ereignissen und ihren Erfahrungen, diese waren jedoch weder sonderlich überrascht von der Sache aber teilten Chinatsu´s Begeisterung darüber auch nicht. Das kleine Mädchen hatte das Bluterbe von ihrer Mutter geerbt, eigentlich hatte die Eltern gehofft, dass diese Fähigkeit bei ihrer Tochter nicht ausprägt, da sie ein Leben abseits von der Ninjawelt bestreiten wollten.

    Nun war die Neugierde in dem Mädchen geweckt, sie wollte alles erfahren, alles über diese Fähigkeiten, die Ninjawelt und über die Vergangenheit, doch die Interessen ihrer Eltern waren eben andere, sie wollten Chinatsu beschützen in dem sie, sie von dieser Welt fernhielten. Nur ein paar winzig kleine Tricks brachte Kazumi ihrer Tochter mit der Zeit heimlich bei in der Hoffnung, dass Chinatsu sich damit zufrieden geben würde. Doch dem war nicht so, ganz im Gegenteil sie wollte mehr über die Welt der Ninja erfahren und ein Teil dieser Welt werden. Chinatsu´s Vater war von dieser Idee ganz und gar nicht begeistert und versuchte ihr das ganze zu verbieten. Durch dieses Verbot fühlte das junge Mädchen sich allerdings wie eingesperrt und begann sich mehr und mehr von der Familie zu entfernen Die kleine Prinzessin wurde mit der Zeit mehr und mehr zur Rebellin und tanzte ihren Eltern von Tag zu Tag mehr auf der Nase herum, bis Daichi schließlich resignierte und ihr mit 11 Jahren den Besuch der Ninja-Akademie gestattete. Er hatte wohl einfach die Hoffnung, dass es nur eine Phase wäre und kam auch zu dem Schluss, dass ein wenig Drill in der Akademie ihr vielleicht auch ganz gut tun könnte.

    Gesagt getan und schon war das Mädchen bei der Akademie eingeschrieben, doch halt mal ... bei der Akademie in Shirogakure? Mit der Akademie begann nun also auch der Ernst des Lebens denn Chinatsu musste nun erstmal umziehen, was sie vorher gar nichts bedacht hatte. Da ihre Eltern ihr trautes Heim nicht verlassen wollten und auch wegen der Arbeit nicht konnten, musste sie nun selbstständig werden. Naja ganz so dramatisch selbstständig war es auch nicht, denn ihr Vater lässt ihr bis heute monatlich eine beträchtliche Summe Geld für Unterkunft, Verpflegung etc. zukommen, seinem Mädchen sollte es schließlich an nichts fehlen. Chinatsu fand in Shirogakure in einem kleinen Zimmer einer Einrichtung extra für solche Schüler und Ninja aus eben verbündeten Dörfern Unterschlupf und wohnt dort bis heute. Finanziell hätte sie sich zwar durchaus mehr leisten könne, da ihre Familie ja sehr wohlhabend war, aber sie hatte keine Lust alleine in einer großen spießigen Wohnung zu leben und außerdem kann sie das Geld für andere Dinge verprassen.

    Die Zeit an der Akademie könnte man als holprig und durchwachsen beschreiben, denn Chinatsu ecke mit ihrer Art häufig bei anderen Mitschülern und vor allem bei den Lehrern an. Das Ableisten von Strafarbeiten gehörte bei ihr schon Tagesprogramm und dennoch bekam sie es immer wieder hin sich durch den Schulalltag zu mogeln. Schließlich war sie ja nicht dumm und man konnte ihr auch nicht vorwerfen, dass sie keine Fortschritte machte, sie lernte eben anders. Chinatsu ist eine ganz klare Verfechterin der Philosophie "learnin by doing" ... du willst kämpfen lernen ?, dann lies kein Buch, sondern kämpfe außer du hast vor deinen Gegner mit einen 3 Stündigen Vortrag zu Tode zu langweilen. Das war ganz klar ihre Einstellung, wodurch sie der Schulalltag und vor allem der in ihren Augen so unnötige Theorieunterricht extrem nervte. Aufgegeben hat sie jedoch nie, denn sie hatte ja ein klares Ziel vor Augen, ein Ziel dem sie mit der Zeit immer näher kam.



    Charakterbild

    [​IMG]

    Schreibprobe

    Es war mal wieder einer dieser typischen Tage an dem Chinatsu sich fragte, wozu sie den ganzen Scheiß hier eigentlich macht. Müde und sichtlich unmotiviert saß die junge Schülerin an ihrem Platz im Klassenzimmer, ihren Kopf musste die Schülerin mit ihren Händen abstützen, da dieser immer schwerer zu werden schien. Ihr von Müdigkeit gezeichnetes Gesicht verstecken die Schülerin hinter ihrem Lehrbuch, damit es wenigstens den Anschein erwecken würde, als würde sie mitarbeiten, während der Lehrer an der Tafel einen Vortrag über das Thema Genjutsu hielt. Den Worten des Lehrers konnte sie beim besten Willen nicht folgen, selbst wenn sie es unbedingt wollen würde. Chinatsu war einfach total übernächtigt "Oh man hätte ich das doch bloß gelassen! Warum musste ich mir auch wieder die ganze Nacht um die Ohren schlagen." dachte sie sich während ein stechender Schmerz sich durch ihre Stirn zog. "Warum muss dieser Unterricht auch immer so schrecklich langweilig sein? Ist doch kein Wunder, wenn die Schüler da einschlafen. Eigentlich müsste der Lehrer dafür bestraft werden, immerhin macht er ja den Unterricht, und der Unterricht lässt mich einschlafen. Also liegt der Fall doch ganz klar auf der Hand, der Lehrer ist schuld, ha das sollte ich den Lehrer vielleicht nächste mal sagen, wenn ich mal wieder Strafarbeiten bekomme." Bei diesem Gedanken vergaß sie sogar für kurze Zeit ihre bohrenden Kopfschmerzen und musste ein wenig schmunzeln bevor sie wieder in die Realität zurück geholt wurde.

    Sie vernahm einen lauten Krach von draußen und blicke aus dem Fenster. Man konnte vom Fenster aus den Trainingsplatz beobachten, auf welchem sich gerade zwei Ninja duellierten. Die beiden Kämpfer waren augenscheinlich ziemlich fortgeschritten und kämpften erbittert gegeneinander. "Ah das ist doch schon viel Interessanter! Wenigstens mal ein wenig Action! Ich finde wir sollten auch viel mehr Zeit auf dem Trainingsplatz verbringen. Praxiserfahrungen sind so oder so tausendmal wertvoller als diese Vorträge über? .... ja worüber überhaupt?" So in Gedanken vertieft und abgelenkt von dem Kampf draußen vergaß die Schülerin komplett wo sie sich gerade befand. Sie fieberte immer mehr bei dem Kampf der beiden Shinobis mit, bis sie plötzlich aufsprang und die Faust ballt. "Und jetzt hohl ihn dir!" rief sie laut ins Klassenzimmer. Plötzlich herrschte völlige Stille im Klassenzimmer und alle Augen waren auf Chinatsu gerichtet, in diesem Augenblick fühlte sich jede Sekunde wie eine Ewigkeit an. "Oh scheiße man, das ist ja peinlich! Tja und jetzt legt dir dafür mal eine passende Ausrede zurecht" dachte Sie sich während sie immer noch an ihrem Platz stand bevor die Stille durch die Worte des Lehrers unterbrochen wurde.

    "Ah Chinatsu! Schön das du dich auch mal am Unterricht beteiligst, welch seltene Ehre.
    Du wolltest also meine Frage Beantworten? Na dann schieß mal los"
    sagte der Lehrer mit einem sarkastischen Ton und zog dabei eine Augenbraue nach oben. "Ach SCHEIßEEEE, die Situation wird ja immer bekloppter!" murmelte sie leise in sich hinein "Was antworte ich jetzt bloß? Was könnte er wohl gefragt haben? Was war eigentlich das Thema? Warum muss sowas auch immer mir passieren? Und das so kurz vor Feierabend. Hmm komm denk nach!" aber mehr als darüber nachzudenken wie blöd die Situation gerade war, in der sie steckte brachte sie einfach nicht fertig. "Mist Mist Mist ach komm egal wie sehr du dich aufregst, du kannst es ja doch nicht ändern. Also rate einfach und sag irgendwas" dachte sie sich bevor sie anfing vor sich her zu drucksen. "Äh Äh ja die Frage? Natürlich möchte ich die beantworten, deswegen habe ich mich ja auch gemeldet " stammelte sie vor sich her während sie dem Lehrer fragende Blicke zuwarf. Der Lehrer war natürlich nicht dumm und hatte längst bemerkt was Chinatsu im Unterricht so getrieben und nicht getrieben hat und auch das sie bei dem Kampf mitgefiebert hatte. Dumm ist nur, das der Lehrer gar keine Frage gestellt hatte und es somit eigentlich nichts zu beantworten gäbe, was Chinatsu selbstverständlich nicht mitbekommen hatte. "Also die Antwort, ja das ist ja ganz eindeutig, die Antwort ist TAIJUTSU! Wie könnte es auch anders sein? Ja das ist die richtige Antwort! " entgegnete sie dem Lehrer und hoffte immer noch auch einen Glückstreffer. Der Lehrer lächelte Chinatsu entgegen und erwiderte "Ja ja das stimmt, Taijutsu ist die richtige Antwort" sage ich mit freundliche stimme. Doch seine freundliche stimme schlug sofort wieder in einen sarkastischen Ton um und er ergänzte "Die Antwort ist zwar korrekt, aber für welche Frage ist die Antwort? Nun ganz einfach. Taijutsu ist die Antwort auf die Frage, worüber schreibt Chinatsu als Strafe eine 10 seitige Abhandlung? Richtig! .. über Taijutsu!" verkündete der Lehrer mit einem fiesen Grinsen. "Du darfst dich jetzt auch wieder setzen! Danke für die Mitarbeit" merkte er noch an, bevor er mit seinem Vortrag fortfuhr.

    Als der Lehrer ihr eröffnete, dass ihre Antwort richtig sei freute sie sich für einen kurzen Augenblick "puh das ist ja gerade nochmal gut gegangen" doch diesen Gedanken konnte sie kaum zu Ende führen bevor der Lehrer mit einem in ihren Augen fiesen Streich daher kam. Gefrustet von der Antwort des Lehrers setzte sich Chinatsu wieder auf ihren Platz "Moah nicht schon wieder Strafarbeiten! So ein verfluchter Mist! Pah na schönen dank!" dachte sie sich und war nun völlig entnervt. "Das war ja mal wieder ein super Tag heute, ich könnte kotzen! Wenn ich nach Hause komme lege ich mich gleich ins Bett!" dachte sie sich nur noch. Eins stand für sie jedenfalls fest ... dieser Tag war gelaufen.

    Handeln // Reden // Denken // Andere Personen(NPC)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dez. 2016
  2. Kōya Chinatsu

    Kōya Chinatsu New Member

    Beiträge:
    23
    Alter:
    13
    Größe:
    1,60m
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Shiro
    Statusblatt

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Steigerungs-Stufen <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Körperliche Fähigkeiten:

    Kraft - 1
    Geschwindigkeit - 1
    Geschick - 1
    Ausdauer - 2
    Widerstand - 1

    Chakramenge - 4
    Chakrakontrolle - 4

    Jutsu Fähigkeiten:

    Taijutsu - 1
    Ninjutsu - 4
    Genjutsu - 1

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Attribute <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Körperliche Fähigkeiten:

    Kraft - 100 - Stufe 1
    Geschwindigkeit - 200 - Stufe 1
    Geschick - 200 - Stufe 1
    Ausdauer - 200 - Stufe 1
    Widerstand - 100 - Stufe 1

    Chakramenge - 1000 - Stufe 3
    Chakrakontrolle - 1000 - Stufe 3

    Jutsu Fähigkeiten:

    Taijutsu - 200 - Rang E
    *Ryûsha-Kampstil - 200 - Rang E
    Ninjutsu - 1000 - Rang D
    *Fuuton - 1000 - Rang D
    Genjutsu - 300 - Rang E

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Grundtechniken <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Kawarimi no Jutsu (Körpertauschtechnik)
    Element:
    keines
    Typ: Ninjutsu
    Rang: E
    Chakrakosten: E
    Reichweite: 50 Meter Umkreis

    Voraussetzungen: Keine

    Beschreibung: Mit dieser Technik wird der eigene Körper mit dem eines Gegenstandes, einer Pflanze oder eines Tieres vertauscht, welches dann die Gestalt des Anwenders annimmt. Auf diese Weise kann ein geschickter Shinobi den Gegner mit einem Scheinangriff täuschen und nur das gewählte Objekt in den Kampf werfen, während er selbst auf eine Lücke in der Verteidigung des Gegners lauert.

    Henge no Jutsu (Verwandlungstechnik)
    Element:
    keines
    Typ: Ninjutsu
    Rang: E
    Chakrakosten: E
    Reichweite: Auf sich selbst

    Voraussetzungen: Keine

    Beschreibung: Dieses Standard-Jutsu erlaubt es dem Anwender sich in jede Person, Tier oder in ein Objekt seiner Wahl zu verwandeln und dessen äußere Erscheinung anzunehmen. Aber sonst ändert sich nichts. Man kann nicht größer oder kleiner werden (jedenfalls nicht viel) und die physischen Eigensschaften ändern sich auch nicht. Sprich wenn man sich in einen Stein verwandelt, dann ist man nicht so hart wie einer.

    Bunshin no Jutsu (Einfache Doppelgänger)
    Element:
    Keines
    Typ: Ninjutsu
    Rang: E
    Chakrakosten: E pro Doppelgänger
    Reichweite: Direkt am Anwender

    Voraussetzungen: Keine

    Beschreibung: Der Anwender dieser Technik erschafft eine oder mehrere Kopien von sich selbst, welche sofort verschwinden, sobald sie mit etwas in Berührung kommen. Anwender des Byakugan oder anderer Aufspürungstechniken können dieses Jutsu leicht durchschauen, doch auch erfahrene Shinobi ohne dieses Hilfsmittel sind durchaus in der Lage, die Täuschung zu erkennen. Die Doppelgänger imitieren den Anwender komplett in seinen Bewegungen, müssen sich dabei aber nicht absolut parallel verhalten. Außerdem sind sie körperlos, das heißt, dass sie keinen Schaden zufügen und nicht direkt helfen können.

    Jibaku Fuda: Kassei (Explosionssiegel aktivieren)
    Element:
    keines
    Typ: Ninjutsu
    Rang: E
    Chakrakosten: E
    Reichweite: 10 Meter steigend

    Voraussetzungen: Keine

    Beschreibung: Der Shinobi konzentriert sein Chakra um den Mechanismus einer entfernten Bombe zu aktivieren. Desto höher die Chakrakontrolle ist, desto weiter kann man sich entfernen, ehe man die Siegel hochjagt.

    Tobidôgu (Waffe versiegeln)
    Element:
    keines
    Typ: Ninjutsu
    Rang: E
    Chakrakosten: E
    Reichweite: Direkt am Anwender

    Voraussetzungen: Keine

    Beschreibung: Waffen, die zu schwer oder zu unhandlich sind, um ständig mit sich herumgetragen zu werden, kann man mit dieser Kunst in ein Stück Papier versiegeln. Die Schriftrolle muss zu diesem Zweck für die Objekte, welche sie beherbergen soll, beschrieben sein und wird wie jede andere aktiviert, um die entsprechenden Objekte wieder herbeizurufen.


    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Taijutsu <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ninjutsu <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Kinobori (Baumlauf/Wandlauf)
    Element:
    Keines
    Typ: Ninjutsu
    Rang: D
    Chakrakosten: E für 5 Minuten wirken
    Reichweite: Auf sich selbst

    Voraussetzungen: Chakrakontrolle Stufe 3

    Beschreibung: Durch eine kontrollierte Chakrafokussierung in den Füßen ist es dem Anwender dieser Technik möglich, an Flächen hinauf zu laufen, wie zum Beispiel Bäumen, Wänden, etc.

    Anmerkung: Diese Technik gibt es dazu, sobald man Chakrakontrolle Stufe 3 und Ninjutsu Rang D erreicht hat.


    Fuuton: Reppushou (Rückstoß)

    Element: Fuuton
    Typ: Ninjutsu
    Rang: D
    Chakrakosten: D
    Reichweite: 20 Meter

    Voraussetzungen: Chakrakontrolle Stufe 2, Chakramenge Stufe 2

    Beschreibung: Die Kunst ermöglicht es dem Anwender, ein Wurfgeschoss durch eine kurze Windböe umzulenken, sei es nun, um sich zu verteidigen oder um die Flugbahn eines von Verbündeten geworfenen Geschosses zu korrigieren. Eine 180 ° Wendung ist nicht möglich. Eigene Wurfgeschosse können mit dieser Kunst auch beeinflusst oder beschleunigt werden.

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Genjutsu <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Bluterbe <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Suna Shuriken (Sandshuriken)

    Element: Keines
    Typ: Ninjutsu
    Rang: D
    Chakrakosten: E
    Reichweite: Shurikenwurfreichweite

    Voraussetzungen: Chakrakontrolle Stufe 2, Sand

    Beschreibung: Der Anwender formt bei diesem Jutsu aus Sand Shuriken, die er nach Vollendung der Technik auf den Gegner schleudert. Hierbei dürfen maximal so viele Shuriken geformt werden, wie der Anwender auch tatsächlich werfen kann. Der Sand wird hierbei mit etwas Chakra angereichert und ist daher in seiner Shurikenform ebenso hart wie ein regulärer Shuriken.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Dez. 2016
  3. Kōya Chinatsu

    Kōya Chinatsu New Member

    Beiträge:
    23
    Alter:
    13
    Größe:
    1,60m
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Shiro
    Zusatzinformationen

    Wie bist du auf uns aufmerksam geworden?: Google :-)
    Hat dich etwas besonders von dem Naruto-Rollenspiel überzeugt?: scheint alles ganz cool zu sein. Und es können sich auch jüngere anmelden.
    Erreichbarkeit bei Inaktivität?: PN/E-Mail
    Avatarperson: Herkunft ist unbekannt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dez. 2016
  4. Shiho

    Shiho Mitarbeiter

    Beiträge:
    278
    Hallo Chinatsu!

    Wir hatten ja bereits (ganz kurz) Kontakt miteinander, allerdings möchte ich dich auf diesem Wege noch einmal offiziell willkommen heißen. Es ist schön, dass du zu uns gefunden hast und die Bewerbung nun vollständig ist! :)

    Dein Charakter ist sehr interessant und zeigt viele Möglichkeiten, sich im Laufe des Rollenspiels zu entwickeln. Das gefällt mir!

    Bevor ich zu meiner Bewertung komme, möchte ich auch sagen, dass ich finde, dass du für deine 13 Jahre wirklich gut schreibst! Das hätte ich damals wahrscheinlich nicht so gut hinbekommen. Jetzt aber zu den einzelnen Datenblättern:


    Die Zusatzinformationen:
    • Hier fehlt eine Angabe, wie du auf das Forum aufmerksam geworden bist. Bist du über ein anderes Forum auf uns aufmerksam geworden, hast du per Google gesucht, hast du uns in einer Top-Liste gesehen – nur um noch einmal ein paar Möglichkeiten zu nennen. Dies dient uns im Team als Information, um zu wissen, woher die User kommen, die sich hier anmelden.

    Das Statusblatt:
    • Hier ist Einiges bei der Formatierung falsch gelaufen, gleiche das doch bitte noch einmal mit der Vorlage ab. Bspw. das 1. Vor „Statusblatt“ müsste entfernt werden und auch die ganzen weißen Unterstreichungen. Falls du hier Hilfe brauchst, sag Bescheid, dann helfe ich dir!

    Das Charakterdatenblatt:
    • Hier möchte ich noch einmal betonen, dass ich deinen Schreibstil vor allem hinsichtlich deines Alters gut finde. Dennoch sind mir einige Rechtschreib- und Grammatikfehler beim Lesen des Steckbriefes aufgefallen, die ich gerne korrigiert hätte. Als kleine Hilfe: Kopiere deinen Steckbrief in ein Word-Dokument, dann werden dir viele Fehler angezeigt, die du korrigieren kannst. Falls du keinen Zugriff auf Word hast, gäbe es noch die Möglichkeit von Duden.de, jedoch müsstest du den Steckbrief hier nach und nach einfügen, da die kostenlose Rechtschreibprüfung auf 800 Zeichen begrenzt ist.
    • Beim Nachnamen würde ich mir etwas anderes als „Sabaku“ wünschen – das ist mir einfach zu stark an „Sabaku no Gaara“ angelehnt.
    • Beim Spitznamen kannst du einfach „-“ schreiben, wenn kein Spitzname vorhanden ist.
    • Bei Größe fehlt ein kleines „m“, beim Gewicht „kg“ und beim Alter fehlen „Jahre“.
    • Bei den besonderen Merkmalen könntest du der Kette von Chinatsu durchaus noch einen Absatz schenken, immerhin hast du diese beim Aussehen als ihr „Markenzeichen“ beschrieben.
    • Chinatsu kann nicht mehr in Sunagakure wohnen, da man spätestens zur Ausbildung an der Akademie nach Shirogakure geschickt wird.
    • Der Punkte „Bekannte und Freunde“ kann aus der Bewerbung gestrichen werden, wenn zum Zeitpunkt der Bewerbung dort keine Angaben gemacht werden sollen. Im Laufe des RPG’s kannst du den Punkt mit Inhalt dann einfach per Update beantragen, sobald Bekannte und Freunde in den Steckbrief hinzugefügt werden sollen. Dies ist aber kein Muss, falls du es so schöner findest, kann der Punkt auch erhalten bleiben, so wie er nun dort steht.
    • Bei den Interessen bitte keinen Smiley einfügen, auch wenn ich den Witz dahinter verstehe. ;)
    • Bei den Abneigungen sind es mir doch ein bisschen viele "..." im Fließtext geworden, wäre schön, wenn du da noch ein paar rausstreichen könntest!
    • Die Punkte Verhalten/Wesen sind wirklich sehr kurz geraten, obwohl diese Punkte das Herzstück eines Charakters sind. Hier wäre es schön, wenn du noch ein paar Dinge ergänzen könntest. Als kleiner Tipp: Du könntest dir Stichworte machen, welche Charaktereigenschaften zu Chinatsu (im Verhalten und/oder im Wesen) passen würden (falls du Anregungen brauchst *klick*) und diese danach in einen Fließtext einarbeiten. Du kannst bspw. auch Situationen nennen, in denen sich bestimmte Eigenschaften besonders zeigen. Das gibt Chinatsu dann gleich viel mehr Farbe und die Worte für den Text kommen von ganz alleine zusammen! :)
    • Bei den Stärken fände ich es schön, wenn du auch noch welche nennen würdest, die nicht direkt mit Kämpfen zu tun haben. Aus dem Steckbrief lese ich zum Beispiel heraus, dass Chinatsu durchaus eisern an Zielen festhalten kann – als ein Beispiel. Fällt dir da noch etwas ein, was man ergänzen könnte?
    • Bei den Schwächen hätte ich auch gerne den Charakter noch ein wenig hervorgehoben. Du schreibst, dass sie sich durch ihre Art oft in brenzlige Situationen bringt, das ist schon einmal ein guter Anfang! Bei den Interessen hast du beispielsweise erwähnt, dass sie unangenehmen Situationen eher ausweicht, anstatt sich mit diesen zu beschäftigen, das könnte auch eine charakterliche Schwäche sein – ebenfalls als Beispiel.
    • Zur Geschichte: Weiter oben hatte ich ja erwähnt, dass Chinatsu für den Besuch der Akademie nach Shirogakure ziehen musste, entsprechend fände ich es gut, wenn du das auch noch in die Geschichte einbauen würdest. Sind ihre Eltern mit ihr dorthin gezogen? Wohnt sie alleine in Shirogakure? Hat sie Verwandte dort, wo sie unterkommen konnte?
    • Beim Charakterbild kannst du den Gitarrenkoffer ruhig entfernen, den hast du ja bereits weiter oben im Steckbrief abgebildet. Ansonsten würde es mich interessieren, ob du noch andere Bilder von Chinatsu hast? Das ist kein Muss, aber falls du irgendwann einmal Avatar/Charakterbild wechseln möchtest, wäre es natürlich schade, überhaupt keine Alternativen zu haben.
    • Du bräuchtest auch noch eine Signatur mit Legende, wann Chinatsu spricht/denkt/NPC sprechen etc. Genauso, wie du sie unter deine Schreibprobe geschrieben hast.


    Ich hoffe, die Punkte sind alle verständlich, ansonsten kannst du jederzeit gerne nachfragen! Wie du weißt, sind die Anforderungen an Charaktere mit einem Bluterbe in diesem Forum besonders hoch. Du schreibst bereits sehr gut für deine 13 Jahre und ich glaube, dass du sehr viel Potenzial hast, um in den kommenden Jahren eine sehr gute RPG-Schreiberin zu werden. Zum aktuellen Zeitpunkt spreche ich mich (auch aus den oben genannten Gründen) allerdings gegen das Sandbluterbe bei Chinatsu aus und würde sie stattdessen ohne Bluterbe/Hiden sehen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es manchmal schwer ist, sich im Nachhinein den Charakter ohne ein Hiden/Bluterbe zu denken, dass man anfangs für ihn angedacht hatte – deshalb habe ich mir auch ein paar Gedanken gemacht, um dir hier zu helfen. Du schreibst, dass sie einen sehr defensiven Kampfstil zeigt, Gegner auspowert und diese auf Entfernung hält – da könntest du bspw. über das Erdelement nachdenken, wenn du nicht unbedingt bei Wind bleiben möchtest. Die Spezialisierung für Ninjutsu könnte damit ebenfalls aufrechterhalten werden. Und zur Geschichte könnte die Mutter von Chinatsu dieser auch die Grundlagen von Erdtechniken beigebracht haben, wodurch die Begeisterung zum Ninjadasein aufkam. Das ist natürlich alles nur als Beispiel gemeint, als kleine Anregung!

    Dies wäre vorerst meine Bewertung, bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung! Ansonsten sag Bescheid, wenn du die Punkte korrigiert hast und ich schau mir die Bewerbung noch einmal an. :)


    LG!
     
  5. Kōya Chinatsu

    Kōya Chinatsu New Member

    Beiträge:
    23
    Alter:
    13
    Größe:
    1,60m
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Shiro
    Huuhuuu Sorry ich hatte leider ein par tage kein PC und musste den 2. Teil der BW dann mit dem Handy erstellen. Dadurch ist aber wohl auch was an der Formatierung schief gelaufen.

    Habe die Formatierung nun korrigiert, den rest bearbeite ich nun auch da ich jetzt wieder am PC bin ^^
     
  6. Kōya Chinatsu

    Kōya Chinatsu New Member

    Beiträge:
    23
    Alter:
    13
    Größe:
    1,60m
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Shiro
    Huhu danke erstmal für deine Bewertung und auch für die Tipps.

    Ich habe die Bewerbung nun überarbeitet.

    Die Zusatzinformationen:
    -> Wurde editiert.

    Das Statusblatt:

    -> Wurde editiert, da ist was durch die Erstellung mit dem Smartphone schief gelaufen.

    Das Charakterdatenblatt:
    -> Fehler wurden korrigiert.
    -> an einigen Punkten habe ich wie gewünscht noch ein wenig mehr geschrieben.

    Das Bluterbe:

    Ja das ist wohl der blödeste Punkt.
    Danke erstmal für die Idee mit dem Erdelement :-), aber dieses Element passt eher nicht in mein Charkonzept. Mit Doton kann man zwar auch defensiv kämpfen aber mein Char ist nun eher nicht der jenige, welcher mit großen massiven Felsbrocken umher schmeißt ^^.
    Als Element habe ich halt auch schon Wind eingeplant, weil dieses Element für spätere Techniken und Kombinationen leider unerlässlich ist.

    Bekommen wir da nicht irgendwie ne Lösung für dieses Problem ?? ihr müsst mir nur sagen was :-)
    Ich poste von mir aus auch erstmal ne ganze Weile nur in der Akademie, bis ihr meint, dass man mich auf die Welt loslassen kann xD.
    :bitte:


     
  7. Kōya Chinatsu

    Kōya Chinatsu New Member

    Beiträge:
    23
    Alter:
    13
    Größe:
    1,60m
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Shiro
    PS: Bild gibt es leider nur das eine, aber ich kann ja was basteln, wenn ich dann Lust auf Veränderung habe :-)
     
  8. Shiho

    Shiho Mitarbeiter

    Beiträge:
    278
    Hallo Chinatsu,

    entschuldige die Wartezeit, aber das hatte ich dir ja bereits per PN angekündigt. Jetzt habe ich aber Feierabend, mein Tee steht auch neben mir und ich finde mit ein bisschen Musik die nötige Zeit am PC :)

    Ich sehe auf jeden Fall schon auf den ersten Blick, dass du dir die Korrektur zu Herzen genommen hast, vielen Dank dafür! Jetzt habe ich auch nur noch ein paar Kleinigkeiten gefunden:


    Die Zusatzinformationen:
    • Einzelne Punkte dürfen hier nicht einfach weggelöscht werden, daher würde ich dich bitten, den Punkt „Avatarperson“ wie in der Vorlage wieder hinzuzufügen – das gehört zur Vollständigkeit dazu. Wenn Name/Herkunft unbekannt sind, kannst du das auch entsprechend vermerken. Dann übernehmen wir das entsprechend in die Avatarliste.

    Das Statusblatt:
    • Bei dem Punkt „Jutsu Fähigkeiten“ bitte die Erklärung zur Punktevergabe löschen.
    • Da Chinatsu bereits Chakrakontrolle Stufe 3 beherrscht, kannst du kostenlos die Technik „Baumlauf“ bei den Ninjutsu-Techniken hinzufügen. (*klick*)

    Das Charakterdatenblatt:
    • Ich sehe sofort, dass du einige Rechtschreibfehler verbessert hast! Hier und da lässt sich zwar noch etwas finden, aber das ist meiner Meinung nach nicht so dramatisch und kann auch mit der Zeit noch korrigiert werden. :)
    • Bei den Stärken schreibst du davon, dass Chinatsu eine sehr hohe Chakramenge und eine sehr gute Chakrakontrolle besitzt – da bist du natürlich an dein Statusblatt gebunden und auch, wenn Stufe 3 für eine Akademistin bereits sehr gut ist, ist das natürlich noch nicht die Welt. Hier vielleicht eher umformulieren „Da Chinatsu im Vergleich zu den meisten Gleichaltrigen hohe Chakrareserven und eine sehr gute Chakrakontrolle besitzt, ist sie in der Lage, diese defensive Kampfhaltung vergleichsweise lange aufrecht zu erhalten und kann auf den richtigen Moment für die Offensive warten.“


    Und nun natürlich noch deine Frage wegen dem Bluterbe: Ich halte dir sehr zugute, dass man merkt, dass du dir für die Überarbeitung Mühe gegeben hast und soweit auch jeden angesprochenen Punkt bearbeitet hast – das freut mich sehr. Ich finde auch, dass Chinatsu durch die Ergänzungen bereits jetzt mehr Farbe bekommen hat als es zu Beginn der Fall war. Außerdem hast du bereits von dir aus den Besuch der Akademie zur Probe vorgeschlagen und suchst nach einem Kompromiss, was ich auch gut finde.
    Umgekehrt gibt es immer noch einige Fehler im Steckbrief – um auch die Gegenseite zu beleuchten.

    Ich denke, dass ich mich damit einverstanden erklären könnte, Chinatsu das Sandbluterbe mit Vorbehalt zu geben. D.h. dass ich in diesem Fall dafür wäre, dass du mit Chinatsu an einer Akademieeinheit teilnimmst – am Ende würden wir im Team dann noch einmal darüber sprechen, ob wir mit der Vergabe des Sandbluterbes einverstanden sind. Falls wir dann der Meinung sind, Chinatsu ohne Bluterbe zu sehen, müsstest du den Steckbrief im Nachhinein noch einmal umändern. Andernfalls könntest du danach die Genin-Prüfung ohne Änderungen schreiben und ins normale RPG starten.

    Ich möchte auch anmerken, dass die Zweitkorrektur hier auch anderer Meinung sein kann, das ist jetzt nur meine persönliche Meinung zu der Angelegenheit. Wärest du mit diesem Kompromiss denn an sich einverstanden?


    LG!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Nov. 2016
  9. Kōya Chinatsu

    Kōya Chinatsu New Member

    Beiträge:
    23
    Alter:
    13
    Größe:
    1,60m
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Shiro
    Huuhuuuu :-)

    Habe die Punkte noch mal überarbeitet und geändert :-).

    Und ja ich fände den Kompromiss super, ich würde mich sehr freuen wenn es so klappt :-).

    Danke für die Bewertung :-)

    MfG Ella
     
  10. Shiho

    Shiho Mitarbeiter

    Beiträge:
    278
    Super, dann wäre ich soweit durch. Schauen wir mal, was die Zweitkorrektur noch zu sagen hat. :)

    Angenommen, Nächster!
     
  11. Ryûsa

    Ryûsa Mitarbeiter

    Beiträge:
    579
    Alter:
    26 Jahre
    Größe:
    186 cm
    Dorf:
    Seikatsu
    Aloha Chinatsu!

    Entschuldige bitte die kleine Wartezeit, aber ich werde mich jetzt deiner Bewerbung weiter annehmen. Vorweg möchte ich sagen, dass ich von deinem Fortschritt auch schon jetzt sehr begeistert bin. Man merkt, dass du dir echt Mühe gibst. Gefällt mir! Auch dein Charakter gefällt mir an sich gut; sie kommt mir, wie du es geschrieben hast, wie ein recht normales junges Mädchen vor. Das ist auch meiner Meinung nach kein Problem, im Gegenteil, ich sehe da großes Potential für dich und für deinen Charakter, quasi ‚zusammen‘ älter zu werden. Das war bei mir damals nämlich auch so :) *fühlt sich alt*

    Allerdings: Auch wenn Shiho schon gute Vorarbeit geleistet hat und alle Schnitzer soweit schon mit dir zusammen korrigiert hat, habe ich noch die eine oder andere Sache, auf die ich zumindest noch einmal hinweisen möchte.
    • Zu deiner Avatarfigur: Ich weiß natürlich nicht, woher du die genommen hast, aber mir scheint es so, als hättest du tatsächlich nur dieses eine Bild von Chinatsu, wie du dir sie vorstellst. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es wirklich doof sein kann, wenn man nur ein Bild hat und da überhaupt nicht variieren kann. Das wäre für mich kein Grund, die Bewerbung abzulehnen, aber vielleicht kannst du ja nochmal auf einschlägigen Seiten suchen, ob du eine Figur findest, die ebenso passt und ein paar mehr Bilder zu bieten hat?

      Als Seite zum Suchen würde ich dir immer als erstes www.zerochan.net empfehlen. Wenn du da entsprechende Suchbegriffe verwendest (z.B. ‚Gothic‘, scheint mit so, als würdest du so eine Art Stil anstreben) wirst du bestimmt etwas finden. Man kann auch Suchbegriffe verketten, indem du zum Beispiel „Gothic, weiblich, solo“ eingibst – dann wirft er dir Bilder aus, auf denen nur ein Charakter ist, der weiblich und irgendeine Art ‚Gothic‘-Thema beinhaltet. Das nur als Tipp – vielleicht findest du ja was. Ändern kannst du das Charakterbild natürlich aber später auch noch, vielleicht wenn Chinatsu ein wenig älter geworden ist.

    • Zu der Rechtschreibung/Grammatik: Ich muss sagen, dass ich von deiner Bewerbung in diesem Punkt (vor allen Dingen auch wegen deinem Alter) eigentlich überzeugt bin – mit ein paar Ausnahmen:
      • Einerseits ist generell deine Nutzung von Kommata, naja… etwas dürftig, aber das ist für mich erst einmal in Ordnung. Das kommt mit dem Schreiben nach und nach wie von selbst, aber vielleicht kannst du das ja im Hinterkopf behalten für spätere Überarbeitungen des Steckbriefs. (Beziehungsweise: Da kommen wir nochmal drauf zurück! :p)
      • Dann eine Sache, die jetzt tatsächlich mal einen ‚Auftrag‘ darstellt: Du benutzt Satzzeichen, vor allen Dingen Fragezeichen und Punkte, aber auch Ausrufezeichen, oft in größerer Anhäufung. Ich weiß nicht, ich bin wohl einfach alt, aber bei uns gab es immer diesen bescheuerten Spruch „Satzzeichen sind keine Rudeltiere“ – ich würde dich bitten, deine Bewerbung noch einmal nach doppelten, dreifachen oder mehreren Fragezeichen zu durchforsten und die durch ein einzelnes zu ersetzen.
      • Dabei auch beachten, dass Satzzeichen alleine stehen und kein anderes brauchen, also wenn du ein Fragezeichen setzt, braucht kein Punkt mehr dahinter, z.B.:
        Falsch:
        Richtige:
      • Dazu kannst du auch noch einmal beachten, dass ein Satzzeichen kein Leerzeichen davor braucht, also:
        Falsch (unterstrichen):
        Richtig wäre es – und so würde ich es gern auch überall in deiner Bewerbung sehen - so:
    • Unabhängig davon gibt es eine einzelne Sache, die mich momentan noch recht eindeutig davon abhält, dir ein Angenommen zu geben und das ist die Schreibprobe. Alles, was du im Rest der Bewerbung eigentlich recht gut gemacht hast, hast du hier zum Teil wohl noch nicht korrigiert oder vielleicht so gelassen, um die Dinge besser ausdrücken zu können.
      Ich möchte, dass du die Schreibprobe noch einmal wirklich genau ansiehst und sowohl Rechtschreibung als auch Zeichensetzung korrigierst. Außerdem gibt es hier viele Ahhhhhs und Ohhhhs – grundsätzlich nichts schlechtes, aber mach‘ bitte nur ein ‚h‘ daraus, also Oh, Ah, Puh, Moah, Äh und so weiter. :D
      Achte außerdem darauf, dass du deine eigenen Regeln im Bezug auf Denken und Sprechen auch richtig nutzt (manchmal ist denken kursiv, manchmal nicht).
    Nur damit du weißt, wieso ich bei der Schreibprobe noch pingeliger bin als bei dem Rest: Die Schreibprobe zeigt uns, wie du wohl im Rollenspiel schreiben wirst und wie du mit anderen interagierst. Mehr noch als alles andere muss die also gut sein, damit wir guten Gewissens sagen können, dass du auch die erhöhten Anforderungen für ein Bluterbe erfüllst. Im Moment ist die Schreibprobe zwar erstaunlich lang, aber muss halt nur noch einmal durch eine weitere Überarbeitung.

    Im Zweifel benutz‘ dafür auch die Rechtschreibprüfung bei duden.de/rechtschreibpruefung-online oder, falls du Word oder OpenOffice benutzt, bieten die auch schon eine eigene, recht gute Rechtschreibprüfung.

    Also: Die Hausaufgaben für Chinatsu :p
    • Gedanken um Avatarfigur machen
    • Satzzeichen korrigieren
    • Rudeltiere einfangen (Ahhh, Ohhh, ??, !!! usw.)
    • Schreibprobe noch einmal wirklich genau unter die Lupe nehmen (Rechtschreibung, Grammatik, Ausdruck)
    Meld' dich, wenn du das erledigt hast, dann gehe ich den Steckbrief noch einmal abschließend durch. Ich denke aber, wenn du das alles geschafft hast, sind wir dem Ziel schon sehr, sehr nahe. ;)

    Viele Grüße dir,

    Ryûsa~
     
  12. Kōya Chinatsu

    Kōya Chinatsu New Member

    Beiträge:
    23
    Alter:
    13
    Größe:
    1,60m
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Shiro
    Huuhuuu und danke für die Bewertung.

    Ja zu dem Bild gibt es nur ein Bild ^^, aber ich mag das Bild und möchtte es behalten. Wenn der Char iwann auch ein alter grauer Tattergreis ist, dann kann ich ja ein neues nehmen xP.

    Naja das mit den Satzzeichen ist ein wenig so, als wenn du auf jemanden schießt. Lieber einmal zu viel als zu wenig, damit die Message auch ankommt xD. Das ist quasi Meinungsverstärkung ^^.

    Nein schon in Ordnung :zubefehl:, ich habe die Rudeltiere erschossen, und noch mal einiges korrigiert. Ich hoffe so gefällt es Ihnen besser alter Mann :bitte:
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dez. 2016
  13. Ryûsa

    Ryûsa Mitarbeiter

    Beiträge:
    579
    Alter:
    26 Jahre
    Größe:
    186 cm
    Dorf:
    Seikatsu
    Hallo Chinatsu,

    danke für die Mühe. Ich gebe dir hiermit ein vorläufiges, bedingtes Angenommen. Dein Steckbrief ist mittlerweile inhaltlich stimmig, aber einige Schnitzer sind vor allen Dingen in den formellen Anforderungen (also Grammatik, Rechtschreibung und auch Ausdruck) noch drin. Bei der jetzt folgenden Akademieeinheit solltest du das, was dir hier von den Bearbeitern gesagt wurde, natürlich auch mit einfließen lassen, also: Achte bitte auf Rudeltiere und Satzzeichennutzung. Deine Akademiezeit und auch die anschließende Prüfung müssen mindestens das Niveau haben, was dein Steckbrief jetzt hat (also nicht unbedingt Länge, aber Qualität). Wenn du dir weiterhin so viel Mühe gibst, sehe ich keinen Grund, dir das Bluterbe nicht zu geben, aber die Mühe, die du in den Steckbrief gesteckt hast, möchte ich auch im RPG sehen. Denk' dran, vor dem Posten noch einmal eine Rechtschreibprüfung deine Posts nach groben Fehlern scannen zu lassen und dann wird das schon. :)

    Shiho wird sich wegen deiner Akademieeinheit bei dir melden, sobald die Formalien abgeschlossen sind (aka sobald du hellblau bist). Sie wird deine Lehrerin sein. :)

    Ach, und: Füll' doch bitte im Profil noch die RPG-relevanten Dinge aus. :3

    Viel Spaß und Freude im RP!

    Ryûsa~

    @Shiho: Bitte weitermachen ;)
    @Maki: Bitte Benutzergruppe und Namen anpassen :)
    @Koro @Masaru: Euch zur Kenntnis xD
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dez. 2016
Ähnliche Themen
Forum Titel Datum
Angenommene Bewerbungen Chinatsu Mai 1. Juni 2009

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.