Aktuelles

Schlafraum der Iwamoto-Geschwister

Iwamoto Yuto

Chuunin
Beiträge
1.415
Alter
18 Jahre
Größe
1,79m
Fraktion
Sora
Dorf
Kiri
Steckbrief
Link
Hier in einem kleinen Kinderheim in Kumogakure wohnten die Iwamoto-Geschwister Shai und Yuto... Sie hatten in Kumogakure kein Zuhause und wurden deshalb in dieses kleine Heim untergebracht, dass etwas abgelegen am Dorf stand. Es war schon sehr alt und hatte einige rissige Stellen an den Wänden.
Das Zimmer der zwei Geschwister war gerade mal so groß, dass zwei Personen darin schlafen konnten. Es gab je zwei Betten, einen Schrank, einen Schreibtisch, ein kleines Regal mit Schulbüchern darauf und einen Spiegel... Zudem gab es auch noch 2 Fenster und einen kleinen Balkon.
____________________________________________________________

Strömender Regen, nichts unübliches in Kumogakure, an diesem Tag jedoch sollte es eine traurige Botschaft die an Yuto adressiert war untermalen...
Yuto stapfte die letzten Meter zum Heim hin ohne jegliche Vorahnung was er nun erfahren würde ...
Er öffnete die Tür.
"Ichinose-san ich bin wieder zuhause..."
Ich gehe erstmal kurz duschen... kannst du mir bitte in der zwischenzeit was zu essen machen ?
War Shai auch schon zuhause ?
Yuto wankte erschöpft die letzten Stufen in sein Zimmer und warf seine Sachen in eine Ecke und ging unter die Dusche.
Yuto! Wenn du fertig bist komm bitte mal runter...wie soll ich ihm das nur beibringen...?
Yuto lehnte an der gekachelten Wand, Wasser floss an ihm runter, warmes beruhigendes Wasser, als seine Gedanken wieder kurz zu KYori schwankten rannte eine Träne seine Wange runnter , die jedoch bei dem ganzen Wasser schlichtweg unterging. Als er fertig war , trocknete er sich mit einem Handtuch ab und setzte sich kurz in dem Handtuch eingewickelt auf den Balkon und beobachtete das natürliche Spiel des Regens, wie er alles reinwusch und die Natur mit der nötigen feuchtigkeit versorgte...
Nach einer Weile dann stand er auf und zog sich ein paar frische Klamotten an und ging dann hinunter zu Ichinose-san in die Küche.
Ichinose-san erwartete ihn bereits.
Yuto setzt dich bitte, sagte sie in einem ruhigen Ton und stellte ihm dabei eine portion Ramen vor die Nase.
[dieses edit entstand leider unter zeitdruck(wird bearbeitet wenn ich wieder da bin) und deshalb wird nur die zeit geändert der rest bleibt ^^ mfg Yuto]
Am nächsten Tag, ging es Yuto schon etwas besser, es sollte als ein ganz normaler morgen beginnen und Yuto saß in der Küche und frühstückte.
Geht es dir gut Ichinose-san, du siehst etwas mitgenommen aus...?
Bevor Yuto den Satz zuende bringen konnte sagte Ichinose-san:
Yuto...es ist ein Brief eines Botschafters des Raikagen für dich angekommen!
Um was geht es denn ?
Hier lies selbst.Ichinose-san überreichte Yuto einen Brief,der das Siegel Kumos trug, in diesem stand :

Iwamoto Yuto,
leider müssen wir ihnen mitteilen, dass ihrer Schwester auf ihrer Mission innerhalb des Team Lavi, etwas unvorhersehbares passiert ist.
Berichten der Anwohner und Arbeiter des Hafens zufolge wurde das Schiff mit dem sie ihren Zielort ansteuern wollten von Piraten übernommen und attackiert. Dabei wurde ihre Schwester verschleppt und ihre Teammitglieder verletzt ...
Mehr ist momentan leider nicht mehr dazu zu melden ausser, dass diese Piraten schon viele unschuldigen Seelen auf ihrem Gewissen haben, so leid es uns also tut ihnen das mitzuteilen, jedoch wird leider jede Hoffnung
auf Leben ihrer Schwester vergebens sein.
Botschafter des Raikagen
PS: Sie sollen sich bitte demnächst bei ihrem Sensei melden und das nötigste das sie zum Leben brauchen mitnehmen.

Während Yuto Zeile um Zeile in sich aufnahm fielen dicke salzige Tränen auf den Brief.
N...Ne....Nei...Nein....wieso ?...Was soll das ? Erst KYori und nun Nee-chan ...! Wieso ? Was habe ich getan , das mir das Leben soetwas antut ?
NEE-CHAN...NEEEEiiin .
Yuto rannte aus der Küche, wobei er aus Hast seine Schüssel mit Ramen vom Tisch fegte. Yuto setzte sich an den nahe gelegenen See und musste an seine Schwester denken, in der kurzen Zeit, nachdem sie sich endlich wieder gefunden hatten... schon wieder getrennt...
Yuto spürte das feuchte Grad durch seine durchnässten Klamotten.
Schluchzend und unter Weinkrämpfen,sackte Yuto in sich zusammen und fiel in Ohnmacht.
Als er wieder aufwachte lag er in seinem Bett und Ichinose-san stand neben ihm. Immer noch leidete er unter Krämpfen und es frierte ihn am ganzen Körper.
Yuto es tut mir leid....ich habe dir alles nötige zusammengepackt und muss nun einkaufen... bitte gib auf dich acht und lass mal wieder von dir hören.
Tränen liefen ihre Wangen hinab und mit lautem schluchtzen verlies sie das Zimmer. Jedoch ging sie nicht einkaufen, sondern schloss sich weinend mit einer kleinen Flasche Alkohol im Wohnzimmer ein.
Die beiden sind mir doch so ans Herz gewachsen ...schluchz.
~Danke für alles Ichinose-sama...~
Mit vor Tränen roten Augen stand Yuto auf und nahm die Tasche, ging zur Tür und ging unsicheren Fußes den Weg zum Anwesen seines Senseis.
Man konnte anhand der lauten Schluchzer und dem verwirrten Gemurmel des Jungen genau ausmachen wo er sich entlang begab.

[tbc: Das Himura Appartment]
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben