Aktuelles

Tiernachahmung 1.1

Jirokou Shunsui

Chuunin
Beiträge
352
Alter
17 Jahre
Größe
1,78
Fraktion
Sora
Dorf
Kiri
Steckbrief
Link
Wie bereits im Discord besprochen, anbei meine Überarbeitung des Tiernachahmungsstils. Ich habe viele der alten Techniken übernommen und lediglich etwas angepasst bzw. auch einige recycled, umgeschrieben, komplett angepasst und sie so der neuen Struktur hinzugefügt. Der Stil hat nun 4 Säulen, Drache, Phönix, Tiger, Schildkröte, die jeweils 3 Techniken besitzen, die aufeinander aufbauen. Es ist keine Erfindung des Rades, sondern vielmehr eine Anpassung und eine neue Struktur.

Ich habe versucht, gleiche Tiere und Formen in eine Säule zu bringen (Raubtiere in die des Tigers, Vögel in die des Phönix z.B.).

Das sind die alten Techniken und was aus ihnen geworden ist:

Bär --> Wurde zum Tausendfüßler umgeschrieben (Tausendfüßler wurde gewählt, da er vom Äußeren her der Schlange und dem Chinesischen Drachen passt).

Tiger --> Wurde zum Weißen Tiger umgewandelt und angepasst.

Adler --> Existiert noch.

Affe --> Wurde zum Geparden umgeschrieben.

Panther --> Existiert noch.

Schlange --> Existiert noch.

Drache --> Wurde zum Blauen Drachen umgewandelt und angepasst.

Kranich --> Existiert noch.

Das Geheimnis der Gottesanbeterin --> Wurde zum Roten Phönix umgeschrieben.

Asche des Phönix --> Wurde zum Goldenen Qilin umgeschrieben.


Danke auch an @Yoru für die japanischen Namen der 4 Wunderwesen! :D


1. Säule: Phönix

Washí (Der Adler)

Typ:
Taijutsu
Rang: C
Reichweite: Berührung

Voraussetzungen: Geschick Stufe 3, Geschwindigkeit Stufe 4

Beschreibung: Die Adlerform gilt bei den Schülern allgemein als leichte Form und ist die erste Form des Phönixstils, hat jedoch einige Schwierigkeiten in der Handhaltung: Die Adlerklaue ist einmal offen, ein anderes Mal packt sie blitzschnell zu und fügt dem Gegner durch die schnelle Reißbewegung empfindliche Muskelschmerzen zu. Dadurch wird die Kraft der Finger und der Handgelenke, die das A und O sämtlicher Tiertechniken sind, außerordentlich gesteigert.


Tsúru (Der Kranich)

Typ:
Taijutsu
Rang: B
Reichweite: Berührung

Voraussetzungen: Geschick Stufe 4, Geschwindigkeit Stufe 5, Washí

Beschreibung:
Die Form des Kranichs ist die Weiterentwicklung des Adlers und die zweite Form des Phönixstils, bei welcher Besonnenheit und innere Ruhe angesagt sind. Die raschen Ausweichbewegungen des Kranichs lehren dem Schüler, seine Hüftkraft in Biegsamkeit umzusetzen. Die Angriffe des Gegners sollen durch das axiale Wegdrehen um die Wirbelsäule ins Leere laufen. Die zum Schnabel geformte Hand schlägt blitzschnell zu und verursacht durch die Punkt- Trefferwirkung große Schmerzen. Man nimmt dabei eine kompakte, aber offene Körperhaltung ein, um das nötige Maß an Flexibilität zu erreichen. Die Angriffe zielen besonders auf Knochen und Gelenke ab, was bewirkt, dass der Gegner im Kampf völlig zermürbt wird.


Suzaku (Der Rote Phönix)

Typ:
Taijutsu
Rang: A
Reichweite: Berührung

Voraussetzungen: Geschwindigkeit Stufe 7, Tsúru, Sei-Mon

Beschreibung:
Die finale Form des Phönixstils offenbart den Roten Phönix, bei der es um Kombinationen von Fuß- und Armtechniken geht, die in schneller Reihenfolge dem Anwender ein hohes Maß an Flexibilität und Gleichgewichtsbeherrschung abverlangt. Der Rote Phönix ist im höchsten Maß offensiv und aggressiv, denn die hohe Schlag- und Trittfrequenz in Kombination mit der Öffnung des dritten Tores lässt dem Gegner keine Zeit zum Verschnaufen, geschweige denn selbst anzugreifen. Dabei greift man blitzschnell an und hört erst dann wieder auf den Gegner zu bedienen, wenn dieser am Boden liegt, ob tot oder lebendig. Dabei zielt man stark auf die Knochen und Gelenke des Gegners ab, diese zu brechen ist das Hauptziel des Roten Phönix. Durch die immens hohe Geschwindigkeit hat man den Eindruck, dass das austretende Chakra einen roten Schweif nach sich zieht und die Angriffe des Anwenders verschwimmen lässt.


2. Säule: Schildkröte

Hiki (Die Kröte)

Typ:
Taijutsu
Rang: D
Reichweite: Berührung

Voraussetzungen: Kraft Stufe 2, Geschwindigkeit Stufe 2, Geschick Stufe 2

Beschreibung: Bei der Form der Kröte handelt es sich um die erste Form des Schildkrötenstils, welche auf einen eher defensiven Stil aufrecht hält. Die Kröte wartet zunächst mit erhobenen Armen ab, die sich schützend vor dem Gesicht befinden, nur um im nächsten Augenblick mit den Unterarmen oder den Ellenbogen einen schmerzhaften Konter auszuführen.


Shōgyo (Der Salamander)

Typ:
Taijutsu
Rang: C
Reichweite: Berührung

Voraussetzungen: Geschick Stufe 3, Kraft Stufe 3, Geschwindigkeit Stufe 3, Hiki

Beschreibung:
Die Salamanderform erweitert nochmal die geduldige Form der Kröte und ist die zweite Stufe des Schildkrötenstils. Der Salamander agiert vorsichtig und ist bereit, sein Opfer gleich einer Fliege zu überwältigen. Hierbei wird mit den Ellenbogen und den Knien gearbeitet, mit denen die Gliedmaßen der Gegner in eine Zangenform gepackt werden, um starke Schmerzen oder gar Brüche zuzufügen. Die normale Haltung ist abwartend und auf die Fehler des Gegners bezogen, was diese Technik zu einer Konterform macht.


Genbu (Die Schwarze Schildkröte)

Typ:
Taijutsu
Rang: B
Reichweite: Berührung

Voraussetzungen: Geschwindigkeit Stufe 5, Geschick Stufe 6, Shōgyo, Kai-Mon

Beschreibung:
Die letzte Form des Schildkrötenstils ist die Schwarze Schildkröte, die nur durch die Beherrschung der vorherigen Formen sowie die Öffnung des 1. Tores erreicht wird. Die Schildkröte hält die Arme stets schützend vor dem Gesicht, doch wird bei einem Fehler des Gegners blitzschnell kontern, und die Ellenbogen explosionsartig vorschießen lassen, sodass dank der großen Krafteinwirkung mühelos Knochen zertrümmert und Gegner schwer verletzt werden können. Präzision ist das Maß der Schildkröte, denn während sie lauert, analysiert sie den Gegner, um schließlich wie ein schwarzer Blitz zuschlagen zu können.


3. Säule: Tiger

Chīta (Der Gepard)

Typ:
Taijutsu
Rang: D
Reichweite: Berührung

Voraussetzungen: Kraft Stufe 2, Geschwindigkeit Stufe 3

Beschreibung: Die Gepardenform, die erste Form des Tigerstils, lehrt den Anwender, wie man sich in diesen tiefen Stellungen flink und unberechenbar bewegt. Besonderes Merkmal ist die Konzentration des Körpergewichtes auf dem hinteren Bein. Diese Stellungen stärken die Beinkraft enorm und kommen den Fußtechniken, die mit jedem erlernten Tierstil immer schwieriger werden, sehr zugute. Der Gepard zeichnet sich durch seine Schnelligkeit aus und das Ziel ist es den Gegner blitzschnell anzugreifen.


Hyō (Der Panther)

Typ:
Taijutsu
Rang: C
Reichweite: Berührung

Voraussetzungen: Kraft Stufe 3, Geschwindigkeit Stufe 4, Chīta

Beschreibung:
Die Pantherform ist die zweite Form des Tigerstils und steigert nochmal die äußere Kraftentfaltung der Gepardenform. Er bewegt sich mit enormer Schnelligkeit dicht am Boden entlang. Die Panthertechnik stellt hohe Ansprüche an die explosive Kraft der Arme. Die Krallen werden durch Einziehung der Finger symbolisiert, was eine große Spannung in den Händen zur Folge hat. Darüber hinaus ergeht sich der Panther in spektakulären Sprüngen.


Byakko (Der Weiße Tiger)

Typ:
Taijutsu
Rang: A
Reichweite: Berührung

Voraussetzungen: Geschwindigkeit Stufe 7, Hyó, Kyu-Mon

Beschreibung:
Der Weiße Tiger ist die finale Form des Tigerstils und bietet dem Anwender die Möglichkeit, die innere Kraft nach außen zu wenden. Unterstützt durch das kräftige Eindrehen der Hüfte, den kurzen und langen Stößen, sowie den Kratzbewegungen der Tigerkralle zu entfalten, entwickelt sich so ein zerstörerisches Potenzial, um Schaden auszuteilen. Das, kombiniert mit der Öffnung der zweiten Tores und den explosionsartigen Sprüngen am Boden, machen ihn zu einem wahren Wirbelsturm der Vernichtung. Das austretende Chakra lässt ihn wie einen weißen Schemen am Boden entlang gleiten.


4. Säule: Drache

Yasude (Der Tausendfüßler)

Typ:
Taijutsu
Rang: D
Reichweite: Berührung

Voraussetzungen: Kraft Stufe 3

Beschreibung: Bei dem Tausendfüßler handelt es sich um die erste Form des Drachenstils, die dem Anwender einen sehr festen Stand und viel Kraft abverlangt. Die Hauptmerkmale sind die Schlagtechnik, die durch weites Ausholen ausgeführt wird. Dabei spielt die Präzision keine so wichtige Rolle, weil der Schwung und die Kraft entscheidend sind. Ein weiteres Merkmal ist der plötzliche und explosive Angriff, denn der Tausendfüßler umkreist sein Opfer erst und bleibt lange auf Distanz, nur um dann mit einem vernichtenden Schlag zuzuschlagen.


Hébi (Die Schlange)

Typ:
Taijutsu
Rang: B
Reichweite: Berührung

Voraussetzungen: Kraft Stufe 5, Geschwindigkeit Stufe 4, Yasude

Beschreibung:
Die fließenden Bewegungen der Schlange handeln von der zweiten Form des Drachenstils und setzen eine Konzentration auf innere Kraft voraus. Die Schlangentechnik beinhaltet tiefe Stellungen, wobei hier die Stärke der Oberschenkelmuskulatur für die richtige Standfestigkeit ausschlaggebend ist. Die Arm- und Handtechniken im Schlangenstil sind schnell und flexibel, wobei die Konzentration in den Schlägen oder Stößen in den Fingerspitzen liegt. Die Schlange zielt hauptsächliche auf Gelenke, Knorpel und Weichteile ab, was sie ausgesprochen gefährlich macht. Dabei agiert man blitzschnell und explosiv.


Seiryuu (Der Blaue Drache)

Typ:
Taijutsu
Rang: A
Reichweite: Berührung

Voraussetzungen: Kraft Stufe 7, Hébi, Sei-Mon

Beschreibung:
Die finale Form des Drachenstils mündet im Blauen Drachen, die erreicht wird, sobald man das dritte Tor öffnet. Der Blaue Drache setzt eine ausgezeichnete und hohe Körperkontrolle voraus, da seine Bewegungen sowohl extrem kraftvoll wie auch extrem schnell sind. Merkmale sind die leicht gebeugte und in sich verschränkte Stellung und die Drachenklaue, die einiges an Erfahrung in Fingerstellung abverlangt. Mit dem Drachen ist man in der Lage explosionsartige Angriffe und Stöße auszuführen, die den Gegner dank der Öffnung des Tores mühelos Dutzende Meter weit wegstoßen können. Ein Großteil der Technik spielt sich in der Luft ab, denn der Anwender ist quasi immer in Bewegung, springt um den Gegner herum und attackiert ihn dann wie aus dem Nichts. Das austretende Chakra zieht wie ein Schweif hinter ihm her, sodass man das Gefühl hat, gegen einen wahrhaften Drachen zu kämpfen. Dem Drachen etwas entgegen zu setzen ist wohl fast unmöglich, da keine Technik Kraft und Schnelligkeit so gut kombiniert wie diese.


Säulenübergreifend

Kirin (Das goldene Qilin)

Typ:
Taijutsu
Rang: S
Reichweite: Berührung

Voraussetzungen: Byakko, Suzaku, Seiryuu, Gembu, Kei-Mon

Beschreibung:
Das goldene Qilin ist die Meisterung aller Formen und Stile und ist somit der ultimative Kampfstil, der nur aus Legenden bekannt ist. Hierbei kommt die gesamte Erfahrung der vorher erlernten Techniken zur Anwendung. Der Anwender erlangt durch die Öffnung des sechsten Tores solch extreme Kraft, dass seine Angriffe durch die hohe Reibung der Bewegung mit der Luft in Flammen aufgehen. Das durch das Tor freigesetzte Chakra taucht den Anwender außerdem in eine goldene Aura. Das Geheimnis dieses Stil ist die enorm hohe und schnelle Angriffsfrequenz, die nur ein sehr ausgiebig trainierter Körper aushält. Durch die enorme Kraft und Geschwindigkeit ist es außerdem nicht mehr nötig den Gegner direkt zu treffen, da ein Fauststoß aus 20 Metern Entfernung immer noch über eine solche Wucht beträgt, dass Gegner durch den Druck davon geschleudert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maki

Admin
Teammitglied
Beiträge
3.965
Alter
Minderjährig
Größe
Kompakt
Dorf
Hige
Hallöchen!
Nein, ich bin hier gerade leider nicht zur Bearbeitung, sondern nur zur vorübergehenden Vertröstung.
Dieser Thread wurde natürlich nicht vergessen, sondern wird sobald wie möglich noch bearbeitet werden.

Bis dahin möchte ich dir diese Punkte da lassen:
- es wäre nicht schlecht, wenn du uns kurz noch einen Überblick verschaffen könntest, warum einige der Techniken entfallen oder zu was sie mittlerweile geworden sind! Das macht es für uns dann einfacher das alles nachzuvollziehen.
- Die Idee der Säulen ist sehr interessant, aber in dieser Form kommt sie leider fast gar nicht rüber.
Momentan sind die Techniken nach Stufe sortiert, besser wäre es aber wohl, wenn sie hier nach der entsprechenden Säule sortiert werden. Macht es zumindest in meinen Augen ersichtlicher und man muss nicht jeweils Technik für Technik der Säule raussuchen.


LG! :)
 

Jirokou Shunsui

Chuunin
Beiträge
352
Alter
17 Jahre
Größe
1,78
Fraktion
Sora
Dorf
Kiri
Steckbrief
Link
Liste der veränderten/gestrichenen Techniken sowie eine Struktur nach Säulen kommt auf die Liste! Ich kümmere mich darum und gebe dann Bescheid! :)
 

Jirokou Shunsui

Chuunin
Beiträge
352
Alter
17 Jahre
Größe
1,78
Fraktion
Sora
Dorf
Kiri
Steckbrief
Link
Ich habe jetzt die Techniken nach den verschiedenen Säulen gruppiert, sodass es nun auf einen Blick ersichtlich sein sollte, welche Technik zu welcher Säule gehört und wie es aufgebaut ist. Zudem habe ich nun im ersten Post noch mal kurz festgehalten, was aus den alten Techniken mittlerweile passiert ist (welche wurden übernommen, welche angepasst und welche umgeschrieben). :)
 
Oben