Aktuelles

Umsiedlung nach Konohagakure

S

Shigekazu Kyon

Guest
Wie der Titel schon sagt, haben sich die Verantwortlichen für das Forum einstimmig für die Idee ausgesprochen, jeden, und zwar wirklich jeden User, von seinem jetzigen Dorf nach Konohagakure umzusiedeln. Wir wissen, dass diese Information ziemlich überraschend und plötzlich kommen muss, vor allem wird die erste Reaktion von euch 'Nein, ich will nicht!' sein wird. Die meisten werden wahrscheinlich damit ein Problem haben, dass ihr Stecki und alles, was ihr Char erlebt hat, überarbeitet werden muss. Ich gebe zu, das ist viel Arbeit, aber eine die sich lohnt und nicht so kompliziert durchzuführen ist, wie man jetzt vermuten würde. Es besteht schon seit längerem ein Thread in dem ihr eure überarbeiteten Steckbriefe posten könnt, die dann anschließend von Lehrern durchgelesen werden und an Stelle eurer alten eingefügt werden. Gedacht war das eigentlich, damit die Chars sich im RPG auch weiterentwickeln können und das auch in ihren Steckis klar sichtbar wird. Nun kann man diesen Thread zusätzlich dafür nutzen, eure neu überarbeiteten 'Bewerbungen' zu posten und eure Geschichte auf Konoha anzupassen. Bei der Gelegenheit könnt ihr auch problemlos Kleinigkeiten ändern, die Persönlichkeit eures Charakters oder vielleicht Interessen hinzufügen, die euch erst im Laufe des Rollenspiels klar geworden sind. Die Techniken, die ihr bisher beherrscht, werdet ihr behalten können, da verschwindet nichts einfach so, keine Sorge^^

Das etwas größere Problem dürfte sein, wie sich das auf eure Chars im RPG auswirkt. Natürlich können wir nicht plötzlich einen Massenumzug nach Konoha organisieren, bei dem zufällig jeder einzelne von euch samt Familie dort rüber zieht, das wäre unrealistisch und sehr umständlich. Von daher werdet ihr wohl oder übel euren Char so spielen, als ob er von Anfang an nur Konoha kennt und dort lebt. Das müsst ihr in euren überarbeiteten Steckis ebenfalls beachten. Damit werden wohl viele ein Problem haben, da sie nicht wissen, wie sie das anstellen sollen. Ich gebe zu, einfach ist es nicht, aber ihr müsst eben das, was ihr mit euren Chars in eurem ursprünglichen Dorf erlebt habt, auf verschiedene Orte in Konoha transferieren. Um ein konkretes Beispiel zu nennen, wenn es einem Char zufällig passiert ist, dass seine beiden Teamkollegen sich in der Wüste von Sunagakure das Leben genommen haben und der Sensei anschließend abgehauen ist (nicht lachen, gab es wirklich <_<), dann muss sich das verbliebene Teammitglied eben nun vorstellen, dass das alles in einem Wald in Konoha passiert ist. Ihr seht, selbst die kompliziertesten Schicksalsschläge können einfach transferiert werden. Eure jetzigen Chars werden sozusagen einfach mit all ihren Eindrücken und Erinnerungen nach Konoha verschoben und dementsprechend müsst ihr das dann auch in euren Erzählungen und 'Flashbacks' ändern. Wir wissen, dass das eine sehr große Veränderung ist, ein riesiger Einschnitt ins RPG System, aber einer den wir für notwendig erachten. Ihr wollt wissen wieso?

Fangen wir beim offensichtlichen an und nennen die positiven Seiten, die diese Veränderung mit sich bringt. Es gibt zurzeit in manchen Dörfern nur ein einziges Team. Eins, nicht mehr. Das ist deprimierend für die Leute dort. Sie haben nur ihr Team und ansonsten niemand anderen mit dem sie spielen könnten, es ist ohne Abwechslung. Dadurch geht sehr schnell die Lust verloren und wenn die weg ist, dann kann man auch die User selber nicht mehr lange halten. Dadurch, dass alle Chars in einem Dorf versammelt sind, stärkt sich also deutlich das Gemeinschaftsgefühl, da man sieht, dass überall Leute sind, mit denen man zusammen schreiben kann und nicht nur an sein Team gebunden ist. Natürlich sollte das Team im Mittelpunkt stehen und ohne Zweifel verbringt man mit diesem auch die meiste Zeit, aber Abwechslung ist praktisch schon ein Muss und damit gewährleistet. Außerdem sind die User um einiges aktiver, wenn sie sehen, dass um sie herum mehr passiert und auch die anderen Leute aktiv sind. Die meisten haben keine Ahnung, was denn in den anderen Dörfern passiert und konzentrieren sich nur auf ihren Char, ihr Team oder, im Bestfall, noch auf das gesamte Dorf. Wenn aber alle Teams in einem Dorf sind, dann wächst man mehr zusammen, interessiert sich auch für die anderen und kann besser miteinander interagieren.

Mal abgesehen von der Steigerung der Aktivität und des größeren Gemeinschaftsgefühls, werden auch die organisatorischen Dinge deutlich vereinfacht. Ein riesengroßer Vorteil ist, dass Teamausfälle um einiges einfacher verarbeitet werden können. Wenn in einem Team eine Person inaktiv wird und in einem anderen gleich zwei, dann können die Teams ohne Probleme zu einem vereint werden (gut, einer der Jounin ist dann vorzeitig arbeitslos, aber das sollte nicht lange so bleiben^^). Oder anderes Beispiel, wenn ein Jounin mal ausfällt, dann können die Genin sich auf die anderen Teams aufteilen. Wir werden flexibler und können Ausfälle, dir wir leider öfters zu bedauern haben, leichter verarbeiten und regeln. Dadurch, dass wir auch nur Leute für Konoha suchen, wird es auch nicht annähernd so lange wie im Moment dauern um Ersatz zu finden. All das ist nicht möglich, wenn ein Dorf nur ein oder zwei Teams hat. Und außer Suna gibt es im Moment keines, welches drei aktive Teams hat. Und wenn Ausfälle besser verarbeitet werden, dann wird es auch generell weniger Leute geben, die die Lust verlieren, denn gerade das ist der Hauptgrund dafür gewesen. Dass Leute im Team ausfallen und die aktiven User kaum eine Möglichkeit haben noch etwas anderes mit ihrem Char anzustellen. Das ist frustrierend, da kann ich aus Erfahrung sprechen.

Etwas anderes, was nun viel einfacher zu planen seien wird und was eine Erleichterung für alle Lehrer sein wird, ist, dass nun neue Bewerber ausschließlich nach Konoha kommen. Dadurch wird es wesentlich einfacher zu planen, und zwar für alles. Das beste Beispiel war das, was hier in den letzten Monaten passiert ist. Wir haben Bewerber für Konoha angenommen, nachdem neun da waren haben wir für Leute in Iwa gesucht. Was geschah? Am Ende waren, dank Ausfällen, etc., nur noch 3 Leute in Konoha, genug für ein Team, nicht mehr. Für Iwa hatten wir dann auch neun Leute, also haben wir für Kumo gesucht. Das selbe Ergebnis, wieder Ausfälle und am Ende mussten wir die Leute, die sich bereits für Kumo beworben hatten und dort auch auf der Akademie waren, nach Iwa schieben um die Ausfälle zu überspielen. Am Ende herrschte ein riesen Durcheinander und im Moment sieht es so aus, als ob wieder welche ausfallen würden. All das kann ohne weiteres verhindert werden, wenn alles nur noch in einem Dorf spielt, das kann sich, denke ich, jeder gut vorstellen.

Ein anderer, für das RPG schöner Vorteil, wäre, dass Dinge wie Missionen und Kampagnen viel einfacher zu planen sind. Ob nun, dass eine Räuberbande oder eine andere Organisation einen Angriff auf Konoha startet und alle Teams zur Verteidigung berufen werden (was bei 5 Dörfern unmöglich zu spielen wäre), oder ob mehrere Teams zusammen eine etwas aufwändigere Mission bekommen. Auch damit wird die Atmosphäre unter den Usern gefördert und man kann ein ganz anderes Verhältnis zueinander aufbauen und es kommt endlich mal wieder mehr Schwung in das Rollenspiel. Da nun auch alles in Konoha, oder besser gesagt von Konoha aus spielt, können auch Originalchars in Form von NPCs in das Spielgeschehen eingreifen und die Geschichte steuern, ohne dass man sich dabei Gedanken um jedes einzelne Dorf machen müsste.

Um nochmal alles auf den Punkt zu bringen: ja, es ist eine Umstellung und es wird, vor allem am Anfang, ein mehr oder minder kleines Durcheinander geben, was davon abhängt, wie sich jeder einzelne von euch aufführt. Aber das, was man durch diese, an sich doch recht simple Umstellung, erreichen kann, ist den Auffand allemal wert und wiegt mehr als das, was man an negativen Punkten entgegenbringen könnte. Ein größeres Gemeinschaftsgefühl, höhere Aktivität, leichter zu ersetzende Ausfälle, mit Sicherheit auch weniger Ausfälle, all das sind Dinge, die es mit sich bringt, wenn Konoha zum einzigen 'spielbaren' Dorf erklärt wird. Natürlich können Chars für ihre Missionen noch immer in andere Dörfer reisen, nur leben können sie dort nicht mehr. Es werden sozusagen alle im Forum Konoha-Shinobi. Warum wir uns für das Dorf entschieden haben ist wohl klar, alle Originalchars (die für uns wichtig sind^^) kommen aus diesem Dorf und es ist das Dorf, über das die Leute am meisten wissen und wo es auch im Normalfall die meisten Leute hinzieht. Aufgrund von all dieser Vorteile haben sich Nanami, Mizu und ich uns entschieden, dass wir es für einen angebrachten, aber vor allem nötigen Schritt halten, diese Umsiedlung einzuführen...

Also im Klartext:
ALLE Chars, sowohl Akademieschüler, Genin und auch Jounin, müssen ihren Steckbrief überarbeiten und die überarbeitet Version in den Thread Charakterupdate posten, wo sie dann von den Lehrern durchgesehen werden. (Mit Ausnahme der Jounin, die posten ihre Steckbriefe wie gewohnt in den Jouninbereich, wo sie dann von den Admins kontrolliert werden)

Für alle Teams, die bisher nicht in Konoha waren: Die alten Threads in euren bisherigen Reichen werden in das Archivforum geschoben. Macht dann an den entsprechenden Stellen einen neuen Thread für euch auf.
 
S

Shuroi Yuki

Guest
mich betrifft das ganz zwar nicht, weil ich bereits in einem Team in Konoha bin, trotzdem sehe ich das Vorhaben nicht unbedingt als Bestes an. In Ordnung, eure Beweggründe sind verständlich und auch die Idee dahinter nicht schlecht, aber die Tatsache das ein Chara deshalb völlig umgeschrieben werden muss, und je nachdem vielleicht sogar nie wieder die alten Charaktereigenschaften haben kann, wegen eben dieser Umsiedlung gefällt mir persönlich nicht. Die Variabilität der Charakter wird dadurch automatisch auch gesenkt, was ich persönlich sehr schade finde. Ich meine, ihr habt euch da sicher viele Gedanken gemacht (das sieht man ja schon bei euren Ausführungen) aber ich fand es im Rpg zum Beispiel immer interessant auf andere Charas aus anderen Dörfern zu treffen - schließlich hat jedes andere Dorf seine eigene Geschichte, die den daraus kommenden Chara positiv oder negativ beeinflusst. Deshalb habe ich bei dieser Umfrage für "nein" gestimmt.
 

Kasumi

Administrator
Teammitglied
Beiträge
1.329
Die Variabilität der Charakter wird dadurch keinesfalls gesenkt außer natürlich der Herkunft. Nach wie vor sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, was die Charaktererstellung betrifft. Man kann alle 5 Elemente auswählen und auch eigene Bluterbe besitzen. Gut, Eis fällt weg, aber das hätt ich sowieso nicht mehr genehmigt.

Dein anderer Kritikpunkt ist, dass man nun nicht mehr Genin aus anderen Dörfern treffen könnte. Das stimmt zwar, aber auch vor der Umstellung wäre das nie passiert. In den einzelnen Dörfern war so wenig los, dass nicht einmal dort Kontakte geknüpft worden sind. Und Begegnungen zwischen Leuten aus anderen Ländern hätte es pro Charakter höchstens einmal kurz während der Chuunin Prüfungen geben können, die wegen der hohen Fluktuationsrate bei den Spielern immer weiter nach hinten verschoben werden müssten. Nun ist es möglich, in Konoha mit allen Spielern in Kontakt zu treten und sich ingame anzufreunden. Das Reich des Feuers ist sehr groß und hat genug Platz für Leute mit interessanten Hintergrundgeschichten.

Und bei der Umstellung wurde nur einer mit seinen Fähigkeiten in eine Situation gebracht, die geklärt werden muss, da er Eis als Element hat, aber auch da wird eine Lösung gefunden werden.
 
Oben