Vorschlag: Vereinfachte Charakterschablone

Dieses Thema im Forum "Fragen und Feedback" wurde erstellt von Kinzoku Kenta, 3. Juni 2018.

  1. Kinzoku Kenta

    Kinzoku Kenta Genin

    Beiträge:
    343
    Alter:
    15
    Größe:
    1,75 m
    Fraktion:
    Sora
    Dorf:
    Sora
    Steckbrief:
    Link
    Hi!

    Ich hab die letzten Tage gelegentlich mit unserem neusten User (Huhu Tama!) über den Bewerbungsprozess geredet, und uns ist beiden aufgefallen, dass die Charakterschablone an einigen Stellen sehr ... umfassend ist. Das kann man als Qualitätsmerkmal auffassen, aber an manchen Stellen sehe ich Potential für Einsparungen ohne dabei wirklich an Tiefgang zu verlieren. Einige Punkte sind im Grunde nur Dopplungen voneinander oder spalten etwas das man auch in eins fassen könnte in mehrere Unterpunkte.

    Ich denke es ist durchaus im Sinne des Forums, hier zu vereinfachen. Denn - den meisten geht es ja nicht ums Bewerben, sondern ums Spielen. je schneller so eine Bewerbung ausgefüllt ist, desto eher kommt man zum Spielen, und die Gefahr dass auf der Strecke die Motivation verloren geht (wie einige halbfertige Bewerbungen hier zeigen) sinkt.


    Was wären jetzt meine konkreten Vorschläge? Das ist im Grunde einfach:

    1. "Besondere Merkmale" geht auf in "Aussehen". Es ist nicht nötig da zu trennen. Für auffällige Besonderheiten die jeder Mitspieler auf den ersten Blick erkennen soll kann man einen Absatz machen. Gleichzeitig wird der Fragetext um ein Schema ergänzt an dem man sich runterarbeiten kann - ich hab schon oft gelesen dass ihr da einzelne Punkte vermisst, also warum sollte man die nicht gleich mitliefern?

    2. Die Stichwortlisten zu "Mag" und "Hasst" entfallen. Stattdessen wird dem Spieler freigestellt ob er zu Vorlieben und Abneigungen Fließtext oder Stichpunkte schreiben möchte. Beides hat seine Vorzüge wenn man Ansatzpunkte fürs RPG sucht, aber ich finde es unnötig beides parallel führen zu müssen - hier sollte der Bewerber entscheiden können.

    3. "Wesen" und "Verhalten" wird zu "Persönlichkeit", wobei die Frage darauf hinweist dass man hier beides einbringen soll.
    Die Trennung in eigene Unterpunkte ist zwar für einige Charaktere sinnhaft, für andere aber sind diese beiden Dinge übereinstimmend, und seperate Punkte führen nur dazu dass man zweimal das selbe mit anderen Worten beschreiben muss. Für Charaktere die versteckte Züge haben sollte man dem Spieler schon zutrauen dass er diese Besonderheit selbst beachten und herausstellen kann.

    Die neue Schablone sähe dann so aus:

    Charakterdatenblatt

    Persönliche Daten

    Name: Nachname des Charakters
    Vorname: Vorname des Charakters
    Spitzname: Spitzname des Charakters
    Geburtstag: Wann hat dein Charakter Geburtstag?
    Größe: Wie groß ist er?
    Gewicht: Wie schwer ist er?
    Alter: Wie alt ist der Charakter?

    Augenfarbe: Die Augenfarbe
    Haarfarbe: Die Haarfarbe

    Aussehen: Wie sieht dein Charakter aus? Wie ist der Körperbau und der erste Eindruck? Wie sehen seine Gesichtszüge und wie seine Augen aus, wie die Haare, welche Frisur trägt er üblicherweise? Welche Kleidung hat dein Charakter in seinem Kleiderschrank? Was lässt sich sonst noch über sein Erscheinungsbild sagen? Hat der Charakter irgendwelche besonderen oder außergewöhnliche Merkmale?

    Herkunft und Bekanntschaften

    Herkunft: Wo kommt dein Charakter ursprünglich her? (Reich/Dorf)
    Wohnort: Wo lebt dein Charakter?

    Verwandte: Die Verwandtschaft deines Charakters

    Bekannte und Freunde: Hier kommen die Bekannten und Freunde deines Charakters hin. Hier können auch während der Bewerbung schon Einträge gemacht werden, sind aber auch für nachträgliche Eintragungen während des Rollenspiels gedacht!

    Persönlichkeit

    Interessen: Welche Interessen hat dein Charakter? Du kannst Stichworte oder Fließtext schreiben.

    Abneigungen: Was mag dein Charakter nicht? Du kannst Stichworte oder Fließtext schreiben.

    Persönlichkeit: Wie tritt dein Charakter auf? Wie verhält sich dein Charakter anderen gegenüber? Passt seine wahre Persönlichkeit dazu oder spiegelt er anderen (oder sich selbst) etwas vor?

    Stärken und Schwächen

    Stärken: Welche Stärken hat dein Charakter? Das bezieht sich sowohl auf charakterliche, als auch professionelle Stärken. Ist der Charakter ein besonders moralischer Mensch oder besonders hilfsbereit? Hält er Hitze oder Kälte besonders gut aus? Ist er strategisch begabt oder besonders im Training engagiert? Sind seine Stärken als Ninja eher im Ninjutsu oder im Genjutsu zu finden?

    Schwächen: Mit welchen Schwächen muss dein Charakter leben? Hier kannst du beschreiben, was deinen Charakter sowohl charakterlich als auch professionell in die Enge drängen könnte oder womit er nicht klarkommt. Ist er vielleicht anfällig gegen Taijutsu und hat einen schwachen Körper? Ist er aufbrausend und verliert leicht die Beherrschung? Gibt es bestimmte Charaktereigenschaften an anderen Menschen, mit denen er nicht umgehen kann?

    Geschichte

    Die Geschichte des Charakters in einen Fließtext gegossen: Was ist sein bisheriger Werdegang gewesen? Gab es bestimmte Ereignisse in seinem Leben, die ihn besonders geprägt haben? Hier kannst du auch noch einmal in die Beispielbewerbungen schauen - ungefähr so stellen wir und diesen Punkt vor!

    Charakterbild

    Hier besticht die Bewerbung durch ein Bild deines Charakters. Falls Hilfe bei der Suche oder der Bildbearbeitung gebraucht wird, wende dich gerne an das Team!

    Schreibprobe

    Hier schreibst du ein Posting, wie du es innerhalb des Rollenspiels mit deinem neuen Charakter schreiben würdest.


    Was meint ihr? Hat jemand vielleicht noch andere Vereinfachungsvorschläge?
     
  2. Meteki Pakura

    Meteki Pakura Genin

    Beiträge:
    387
    Alter:
    15
    Größe:
    1,52
    Fraktion:
    Sora
    Dorf:
    Kiri
    Steckbrief:
    Link
    Ich weiß nicht so recht. Man kann natürlich darüber nachdenken, ob die besonderen Merkmale in das Aussehen mit einfließen. Aber die Mag/Hast Stichwörter und die Aufteilung in Wesen und Verhalten sollten meiner Meinung nach schon bleiben.

    Wesen und Verhalten sind zwei völlig unterschiedliche Dinge, die auch getrennt voneinander aufgelistet werden sollten, wie ich finde. Und die Mag/Hast Auftzählung ist meiner Meinung nach ziemlich praktisch, wenn man nur mal kurz schauen möchte, ob Charakter XYZ irgendwas gar nicht abkann, was man zu schreiben gedenkt.

    Allgemein bin ich mit der aktuellen Schablone zufrieden und denke nicht, dass sie verändert werden sollte.
     
  3. Kinzoku Kenta

    Kinzoku Kenta Genin

    Beiträge:
    343
    Alter:
    15
    Größe:
    1,75 m
    Fraktion:
    Sora
    Dorf:
    Sora
    Steckbrief:
    Link
    Ich habe nicht behauptet dass Wesen und Verhalten das selbe sind! Was ich gesagt habe ist: Nicht bei allen Charakteren hast du da einen so großen Unterschied, dass beides einen eigenen Unterpunkt rechtfertigt. Man sollte weiterhin auf beides eingehen (darum ist der Inhalt von beidem ja auch noch in den Fragen drin) aber wenn man es in einen Punkt fasst muss man sich nicht zu beidem zwei Absätze aus den Fingern saugen muss, wo sie nicht nötig sind.

    Und ja! Die Stichwortliste ist super. Ich wäre auch offen dafür Mag/Hasst als Stichwortliste vorzugeben und einfach den Fließtext zu streichen. Der ist nämlich wirklich nur das selbe in ausformuliert - und das braucht man eigentlich nicht unbedingt.


    Der Maßstab in diesem Forum für Steckbriefe ist extrem hoch, sowohl was die Qualität als auch die Länge angeht. Die Qualität will ich halten, aber ich finde bei der Länge kann man ein bisschen was einsparen. Der Bewerbungsprozess hier ist lang, und ich glaube man würde die Chance dass eine Registrierung in einem Stecki mündet erhöhen, wenn die Schablone weniger umfassend wird.
     
  4. Meteki Pakura

    Meteki Pakura Genin

    Beiträge:
    387
    Alter:
    15
    Größe:
    1,52
    Fraktion:
    Sora
    Dorf:
    Kiri
    Steckbrief:
    Link
    Den Punkt Wesen/Verhalten verstehe ich jetzt. Du hast Recht. Es gibt Charaktere, bei denen beides übereinstimmt. Da ist es schwierig, genügend Text zusammenzukriegen, um zwei Punkte zu füllen. Aus genau dem Grund wurden ja in der Vergangenheit auch schon Verhalten und Auftreten zusammengelegt, was ich übrigens für absolut notwendig hielt.

    Bei den Interessen und Abneigungen bin ich mir da nicht so sicher. Wenn nur die Stichpunkte aufgelistet werden, ohne genau darauf einzugehen, können Missverständnisse entstehen. Wenn ich beispielsweise "Mag: Romantik" schreibe, heißt das nicht unbedingt, dass ich mit Rosen überschüttet werden will, oder dass ich unterm Fenster jemanden singen und Gitarre spielen hören will. Das könnte schon zu viel des Guten sein. Und für solche Feinheiten ist der Fließtext meiner Meinung nach unverzichtbar.

    Deinen Wunsch, den Anspruch von Klasse und Masse auf Klasse vor Masse zu ändern finde ich super. Das würde ich sofort unterschreiben. :)
     
  5. Yagami Tamaki

    Yagami Tamaki Genin

    Beiträge:
    61
    Alter:
    14
    Größe:
    1,57 m
    Fraktion:
    Sora
    Dorf:
    Sora
    Steckbrief:
    Link
    Aus der Perspektive von jemandem, der sich gerade durch den Steckbrief kämpft, hier meine zwei Cent:

    Ich verstehe zwar das Warum hinter der aktuellen Schablone und kann die Entscheidungen dafür auch nachvollziehen, aber ich stimme Kentas Punkten grundsätzlich zu (was jetzt kein Wunder ist, nachdem der Post unserem Gespräch entsprungen ist ^^).

    Gerade bin ich bei den Punkten Verhalten und Wesen und ... ja, bei meinem Charakter ist es wirklich so, dass es sich in weiten Teilen deckt und was an Ausnahmen bzw. Weiterführendem da ist, gibt nicht viel Text her. Ich bin beim Schreiben allerdings auch jemand, der sich gern aufs Wesentliche beschränkt bzw. Schwerpunkte setzt und nicht jedes winzige Detail des Charakters aufschreibt oder Texte extra aufbläht. Maki konnte mich in der Hinsicht zwar ein bisschen beruhigen, dass es momentan etwas lockerer gesehen wird, aber ich habe mit der Komplexität der Vorlage echt zu kämpfen und mir auch schon überlegt, ob ich es nicht lassen sollte. Das nur mal fix in den Raum geworfen, warum sich manch einer vielleicht abgeschreckt fühlt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2018
  6. Meteki Pakura

    Meteki Pakura Genin

    Beiträge:
    387
    Alter:
    15
    Größe:
    1,52
    Fraktion:
    Sora
    Dorf:
    Kiri
    Steckbrief:
    Link
    Vielleicht könnte man sich in der Mitte treffen und beide Möglichkeiten einbauen. Also, dass man in Fällen, wie Tamaki ihn beschreibt, nur den Persönlichkeits-Punkt braucht, aber bei anderen Charakteren, wo es nicht so leicht unter einen Punkt passt, die Aufteilung nimmt. Das könnte man ja in der Beschreibung hinter dem Punkt erwähnen.
     
  7. Maki

    Maki Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.037
    Alter:
    Minderjährig
    Größe:
    Kompakt
    Dorf:
    Hige
    Hallöchen,
    dann will ich mich doch auch hier mal noch eben melden. Natürlich nur als weitere Meinung, bis es hier noch mehr Stimmen gibt.

    1.) Ich finde es ist nötig da zu trennen, da es nicht unbedingt ein Teil des Aussehens sein muss. Es kann sein, muss aber nicht. Besondere Merkmale eines Charakters können schließlich Gesten, Ticks, Objekte und was auch immer noch alles sein.
    Man könnte hier die Option zur Streichung anhängen, wenn man es ausschließlich mit dem Aussehen in Verbindung bringt, aber sonst würde ich es als ein extra Punkt belassen.
    Wenn schon der Absatz vorgeschlagen wird, warum dann nicht auch gleich ein Absatz mit Name? Der ein oder andere wird bestimmt seinen Spaß daran haben.

    2.) Die Stichwortlisten Mag/Hasst sind eigentlich als Vereinfachung gedacht, damit man einen etwas schnelleren Überblick hat. Könnte man als Option rausnehmen, aber es ist ein sehr simpler Punkt um den Charakter etwas mehr auszuschmücken, ohne dabei viel machen zu müssen. Oftmals hat es es sich für neue Spieler sogar schon ausgezahlt, den ein oder anderen Punkt mehr dort aufzulisten, da sie damit noch auf neue Ideen gekommen sind (und man es zuvor nicht komplett ausführen bzw erläutern musste).
    Interessen/Abneigungen sollten definitiv als Fließtext beibehalten werden. Gerade durch diese Punkte bekommt ein Charakter Leben eingehaucht, da muss man schon ein wenig erklären und diese miteinander verknüpfen.

    3.) Die beiden Punkte sind getrennt gehalten, da man oftmals zwei verschiedene Aspekte des Charakters beschreiben möchte. Einerseits die inneren Regungen, also was treibt ihn an und bewirkt das er X oder Y macht und auf der anderen Seite, wie trägt er dies nach außen. Wie wirkt er auf andere? Was kann man erwarten, wenn einem dieser Charakter begegnet. Es sind also zwei völlig unterschiedliche Sichtweisen.
    Ich verstehe das Argument, dass man hier gerne mal ein paar Dopplungen haben könnte, aber ich glaube im Gegensatz trotzdem nicht, dass ein allgemeiner Punkt dies für jeden einfacher machen würde. Öfter ist es wirklich ein wenig einfacher, wenn man zuerst eine Sache und dann eine andere beschreibt, anstatt alles in einen Topf zu werfen.
     
  8. Kinzoku Kenta

    Kinzoku Kenta Genin

    Beiträge:
    343
    Alter:
    15
    Größe:
    1,75 m
    Fraktion:
    Sora
    Dorf:
    Sora
    Steckbrief:
    Link
    Vorneweg eine grundsätzliche Bemerkung: Ich finde es allgemein ein bisschen unschön hier zu erklären wie clever und durchdacht die Schablone die Entwicklung eines guten Charakters fördert, während gleichzeitig der einzige, der aktuell diese Schablone benutzen muss, klar zur Sprache bringt dass sie für seine Zwecke zu umfassend ist - und er darüber nachdenkt, die Bewerbung einfach sein zu lassen.
    Ich persönlich bin ja der Meinung dass es - unter der Maßgabe dass wir Bewerbungen fördern wollen - sinnvoll wäre näher auf den Bewerber einzugehen und ernsthaft über Vereinfachungen nachzudenken, aber ich habe bisher nicht das Gefühl dass das wirklich ernst genommen wird. Wollen wir lieber neue Spieler oder wollen wir lieber "Verhalten" und "Wesen" und die Vorlieben und Abneigungen im Fließtext?


    Es gibt verschiedene Schreibstile. Es gibt Stile wie meinen, die sich auch mal mitten im Satz in mäandernden Betrachtungen über bildliche Sprache und die Natur eines guten Sandwiches verlieren können und die vermutlich auch nur deshalb gelesen werden, weil ihre kunstvolle Verschachtelung durch ihre bloße Überflüssigkeit auf die selbe Art amüsant ist wie Prince Charles im englischen Königshaus - und es gibt Stile die pointiert beschreiben und die Notwendigkeit jedes Wortes abwägen. Die Schablone die wir im Moment anbieten ist für jemanden mit meinem Stil wunderbar, weil ich kein Problem damit habe lang auszubreiten wie Kenta sich vor mittlerweile vier Jahren auf dem Schulhof aufgeführt hat, und detaillierte Handlungsbeispiele zu geben. Für jemanden der schreibt worauf es ankommt und den Rest in der Situation entwickelt ist sie ein echtes Hindernis. Und ich hätte gern dass hier auch Leute mit anderen Schreibstilen vertreten sind.
     
  9. Dokúiki Takeo

    Dokúiki Takeo Genin

    Beiträge:
    120
    Alter:
    15 Jahre
    Größe:
    174 cm
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Shiro
    Steckbrief:
    Link
    Zu 1: Ich finde, dass dieser Punkt nicht zwingend notwendig ist, aber weiß nicht, ob er den Steckbrief unbedingt umfangreicher macht. Man kann äußerliche Besonderheiten beim Aussehen beschreiben und Ticks, Gesten und Objekte könnte man auch problemlos in einem der zahlreichen anderen Punkte unterbringen. Bisher habe ich den Punkt eigentlich immer für hilfreich befunden, um sich einen kurzen Überblick zu verschaffen, was meinem Charakter vielleicht als erstes an seinem Gegenüber auffällt. Ich wäre hier auch mit einer Streichung einverstanden, wenn die Mehrheit sich dafür ausspricht.

    Zu 2: Hier bin ich eigentlich für den Fließtext, da ich denke, dass Stichpunkte von den Mitspielern falsch interpretiert werden können. Interessen und Abneigungen können schön in einem Fließtext ausgearbeitet werden, um allen verständlich zu machen, warum genau jemand etwas mag oder nicht, wie es dazu kam und wie er damit umgeht. Ein Stichpunkt gibt das meiner Meinung nach nicht her. Nur Stichpunkte könnte ich mir deshalb nicht vorstellen. Vielleicht könnte man einen Art Hybriden auswählen, sodass Interessen und Abneigungen als Stickpunktliste geführt werden können, jedoch eine kleine Erklärung zu jedem Stichpunkt gebracht wird. Vielleicht wird das ganze dadurch auch ein wenig entzerrt, wenn man sich nicht noch Gedanken machen muss, wie man alles untereinander verknüpft.

    Zu 3: Das ist eine Zusammenführung, die ich unterstützen würde, da es auch der Teil des Steckbriefes war, an dem ich am längsten gewerkelt habe, um Doppelungen zu vermeiden. Da es für mich oft organischer wirkte, wenn ich Takeos Inneres beschreibe und dann direkt zeige, wie es sich bei ihm äußert. Das gehört für mich eher zusammen. Natürlich kann es dazu führen, dass die äußeren oder inneren Regungen bei einer Bewerbung zu kurz kommen, aber dafür gucken wir ja immernoch über jede Bewerbung drüber, oder nicht? Ich glaube, dass es dem User mehr arbeit macht, diese beiden Punkte auseinander zu zerren als nachträglich noch einmal nachzubessern.

    Kentas Aussage über die verschiedenen Schreibstile finde ich treffend und wir sollte einen Steckbrief finden, in dem sich jeder Stil ausleben kann. :)

    Ich schließe mit dem Zitat einer weisen Giftmischerin:
    - Meteki Pakura, irgendwo weiter oben.
     
  10. Maki

    Maki Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.037
    Alter:
    Minderjährig
    Größe:
    Kompakt
    Dorf:
    Hige
    Ich würde es sehr begrüßen, wenn man ein wenig mehr darauf achtet was man für Äußerungen trifft und wie man diese adressiert.

    Meine Meinung habe ich genannt und dazu auch erläutert, warum diese Entscheidungen jeweils getroffen wurden. Nicht mehr und nicht weniger.

    Für Tamaki haben wir bereits eine Ausnahme bewilligt und es würde ihm frei stehen, wenn er sich einfach meldet und nachfragt, ob er denn die beiden Punkte zusammenführen könnte, da dies für ihn einfacher bzw. besser zu lösen wäre. Wer weiß, vielleicht wäre ein vorliegender Steckbrief mit einer solchen Umsetzung sogar ein gutes Argument dafür oder dagegen.
     
  11. Meteki Pakura

    Meteki Pakura Genin

    Beiträge:
    387
    Alter:
    15
    Größe:
    1,52
    Fraktion:
    Sora
    Dorf:
    Kiri
    Steckbrief:
    Link

    Ich fühle mich geehrt. ( * ///-/// * )

    Ich finde deine Idee mit dem Zusammenführen der Fließ und Stichpunkt-Abteilung ziemlich interessant und kann es mir sehr gut vorstellen, dass das der Einfachheit und auch Übersichtlichkeit helfen kann. Ich bin dafür. :)
     
  12. Asatsuya Ibuki

    Asatsuya Ibuki Genin

    Beiträge:
    22
    Alter:
    15
    Größe:
    1,66m
    Fraktion:
    Sora
    Dorf:
    Sora
    Steckbrief:
    Link
    Um mal einen fixen Gedanken meinerseits in den Raum zu werfen:

    Die Mindestlänge und weiteren Anforderungen an Bewerbungen richten sich doch im Grunde auch danach ob und welchem Clan ein Charakter angehören soll, richtig? Um das Mitmachen etwas angenehmer zu gestalten, könnte man doch zwei Steckbriefvarianten anbieten: eine vereinfachte für Neueinsteiger die keinem besonderen Clan angehören wollen und bei denen die Anforderungen eh nicht so hoch sind. Und dann die derzeitige Variante, welche dann für Charaktere mit einem besonderen Clan zu nutzen ist. So kann man gleich von vornherein aufzeigen, dass zu einem besonderen Clancharakter auch ein größere Aufwand beim Schreiben des Steckbriefes angewendet werden muss. Gleichzeitig kann so ein Neuling sich für eine einfache Variante entscheiden und so unter Umständen auch einfacher hier im Forum mitschreiben^^
     
    Sumiya Saki gefällt das.
  13. Yagami Tamaki

    Yagami Tamaki Genin

    Beiträge:
    61
    Alter:
    14
    Größe:
    1,57 m
    Fraktion:
    Sora
    Dorf:
    Sora
    Steckbrief:
    Link
    @Maki: Es ist sehr lieb, dass ich mich nochmals melden könnte, aber nachdem ich schon eine Ausnahme bekommen habe, will ich den Bogen des Wohlwollens auch nicht überspannen. Die Motivation für meinen Einwurf oben war auch nicht, irgendwelche Vergünstigungen für meine aktuelle Bewerbung einzuheimsen, sondern einfach einen Einblick zu geben, was mich (u.a.) an den Rand eines Abbruchs gebracht hat - exemplarisch für vielleicht weitere Bewerber, die es nicht geschafft haben.

    @all: Ich bin jedenfalls auch ein Befürworter von Klasse vor Masse und würde die Steckischablone sogar noch radikaler entkernen als Kentas Vorschlag es tut. Aber sie ist eben auch ein Markenzeichen dieses Forums und sollte als solches mit kleineren Änderungen oder Lockerungen auch erhalten bleiben. Den Vorschlag mit den erweiterten Stichpunkten bei Interessen/Abneigungen finde ich zum Beispiel sehr schön.

    Was dem Gedanken von Klasse vor Masse etwas zuwiderläuft, ist der Anspruch, für Clancharaktere mehr bzw. komplexer schreiben zu müssen als für Nichtclanangehörige. Dafür sehe ich ehrlich gesagt, keinen Grund. Die Clans sollen doch auch bespielt und mit Leben gefüllt werden, warum also eine extra Hürde einbauen?
     
    Kinzoku Kenta gefällt das.
  14. Asatsuya Ibuki

    Asatsuya Ibuki Genin

    Beiträge:
    22
    Alter:
    15
    Größe:
    1,66m
    Fraktion:
    Sora
    Dorf:
    Sora
    Steckbrief:
    Link
    @Tamaki
    Die Hürde für die Clans besteht vor allem aus dem Grund, dass kein Powergaming betrieben wird. Die oft starken oder besonderen Fähigkeiten der verschiedenen Clans stellen einen besonderen Anreiz dar, aber kommen auch mit der Schwierigkeit, dass man dazu neigen könnte diese Fähigkeiten unbeabsichtigt auszunutzen. Durch so einen herausragenden Steckbrief kann die Leitung dann relativ gut schon erkennen, ob der Schreiber der Aufgabe gewachsen sein wird, oder nicht!
     
  15. Kinzoku Kenta

    Kinzoku Kenta Genin

    Beiträge:
    343
    Alter:
    15
    Größe:
    1,75 m
    Fraktion:
    Sora
    Dorf:
    Sora
    Steckbrief:
    Link
    Also wenn das tatsächlich die Rechtfertigung ist, finde ich sie nicht besonders überzeugend. Powergamer zeichnen sich ja gerade dadurch aus dass sie machen was effektiv ist - wenn lange Steckbriefe gefordert sind machen sie auch lange Steckbriefe. Und nur "den richtigen" Leuten starke Fähigkeiten zu geben finde ich eh den falschen Ansatz um Bluterben zu balancen -

    - aaaaber darum geht es mir hier gar nicht und ich würde es begrüßen wenn wir hier weiterhin den Steckbrief allgemein verhandeln. Ein Klasse-B Steckbrief, der vereinfacht wird, und ein Klasse-A Steckbrief der so bleibt wie jetzt und für Clanspieler bleibt ist überhaupt nicht worauf ich hier hinaus will. Ich möchte die allgemeine Steckbriefvorlage vereinfachen, damit jeder Spieler - auch der, der definitiv einen Clanchar möchte, und die Gruppe gibts definitiv! - hier einigermaßen fix einsteigen kann. Das möchte ich gern auf Grundlage meines Vorschlags diskutieren, und nicht ob es für die weniger tollen Spieler eine einfachere Ohne-Clan-Fassung geben sollte.
     
    Yagami Tamaki gefällt das.
  16. Nori

    Nori Mitarbeiter Mitarbeiter

    Beiträge:
    122
    *räusper* *räusper*

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    da diese Diskussion nicht so richtig ein Ende gefunden hat fasse ich noch einmal zusammen, wie mein aktueller Eindruck ist:

    1) Der Punkt Besonderheiten scheint für mich Geschmackssache zu sein. Es gibt Argumente dafür und dagegen. Wahrscheinlich ergibt es am meisten Sinn ihn stehen zu lassen, denn es bleibt jedem Spieler offen wie genau er diesen Punkt ausführt. Wenn nur weniger Besonderheiten da sind, dann ist es auch kein Problem dies kurz und knapp in diesem Abschnitt auszuführen.

    2) Den Fließtext bei Vorlieben und Abneigungen zu streichen scheint aus dem Raum zu sein? Hier haben sich auf den ersten Blick mehr für den Fließtext geäußert oder sehe ich das falsch?

    3) Das ist wahrscheinlich der Punkt, der hier am meisten Zuspruch gefunden hat. Vielleicht könnte man hier im Steckbrief eine Passage einfügen, die die Möglichkeit gibt, es in einem Punkt zusammenzufassen. Dazu hätte ich gerne noch ein paar Stimmen mehr, wenn das wirklich gewünscht ist.

    Ich hoffe wir kommen hier noch zu einem runden Ende. :)

    Bei Fragen stehe ich gern zur Verfügung!

    Mit freundlichen Grüßen

    Nori
     
  17. Yagami Tamaki

    Yagami Tamaki Genin

    Beiträge:
    61
    Alter:
    14
    Größe:
    1,57 m
    Fraktion:
    Sora
    Dorf:
    Sora
    Steckbrief:
    Link
    *holt die Senftube heraus*

    1) Wie wäre es denn, die Besonderheiten als optional zu deklarieren, wenn sie ohnehin schon minimal gehalten werden können? Ich muss gestehen, dass ich mir bei dem Punkt wirklich irgendwelchen Kram aus den Fingern gesogen habe, nur damit überhaupt etwas da steht. Aber das ist ja nicht Sinn und Zweck der Übung.

    2) Die erweiterte Stichpunktliste war doch ein toller Vorschlag, der (zumindest lese ich das so) auch größeren Zuspruch gefunden hat. Wäre das auch ein Kandidat für Entweder-Oder?

    3) Ja! Dafür möchte ich mich deutlichst aussprechen, falls nicht schon geschehen. :)


    Kleiner Edit:

    Diesen Punkt, der in der Diskussion noch gar nicht richtig betrachtet worden ist, finde ich auch wichtig. Gehört zwar im engeren Sinne zu Kentas Punkt 1, gilt aber letztlich für jede Kategorie und wäre tatsächlich eine handfeste Schreibhilfe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2018
  18. Maki

    Maki Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.037
    Alter:
    Minderjährig
    Größe:
    Kompakt
    Dorf:
    Hige
    Hallöchen,

    euren Stimmen nach wurde der Punkt "Besondere Merkmale" zu einer Option und ebenso können Verhalten und Wesen nun optional zusammengeführt werden! :)

    LG!
     
    Asatsuya Ibuki und Yagami Tamaki gefällt das.
Ähnliche Themen
Forum Titel Datum
Fragen und Feedback Waffenvorschläge? 24. Sep. 2014
Fragen und Feedback 2 Vorschläge 3. März 2014
Fragen und Feedback Kritik + Vorschlag - Avas 28. Apr. 2012
Fragen und Feedback Vorschlag für EXP Belohnungen 17. Nov. 2011
Fragen und Feedback Vorschlag für Giftnutzung und Waffenanbau bei Puppen 29. Mai 2008