Weihnachtsgeschichten

Dieses Thema im Forum "News Forum" wurde erstellt von Ryûsa, 26. Dez. 2016.

  1. Ryûsa

    Ryûsa Mitarbeiter

    Beiträge:
    579
    Alter:
    26 Jahre
    Größe:
    186 cm
    Dorf:
    Seikatsu
    Ho-ho-ho! Ich hoffe, ihr hattet alle eine wunderbare Bescherung und einen besinnlichen und entspannten ersten Weihnachtstag! Ich für meinen Teil bin ja ein großer Fan von Entspannung, Ruhe und Besinnlichkeit... deshalb wird euch der Weihnachtsmann Ryûsa jetzt auch eine kleine Geschichte erzählen. Sie handelt von der Vergangenheit. Nein, ich bin nicht der Geist der vergangenen Weihnacht, aber trotzdem will ich in aller Ruhe einmal Revue passieren lassen, wie dieses Jahr, was jetzt zum Ende kommt, im Naruto-Rollenspiel angefangen hat. Also setzt euch kurz hin, nehmt euch einen Tee (oder alternativ einen Kakao... alternativ alternativ auch mit Schuss :p) und legt die Füße hoch!

    Dieses Jahr im Naruto-Rollenspiel fing im Grunde an, wie das letzte Jahr aufgehört hat... relativ ruhig. Deshalb nenne ich diesen Teil der Geschichte auch gerne die große Ruhe. In Zahlen ausgedrückt: Es waren in den Frühjahrsmonaten und auch davor zum Teil weit unter 3000 Seitenaufrufe im Monat. Das sind weniger als 100 Aufrufe pro Tag und mit eingerechnet werden in diese Statistiken auch die Umlogg-Vorgänge der Teammitglieder und Zweitaccounts. Es wurden - glaube ich - noch nie so wenig Posts in einer Zeitspanne gesetzt wie in diesen Monaten und durch immer mehr Abgänge (mit welchen Gründen auch immer) kam es zu einem Punkt, wo es so um die 8 Accounts waren, die in den letzten 24 Stunden online gewesen waren - ja, inklusive Zweitaccounts. Es muss wohl irgendwann in dieser Zeit gewesen sein, als sich ein paar Leute Gedanken gemacht und sich gesagt haben, dass es zwei Möglichkeiten gibt, mit so einer Flaute in einem Rollenspielforum umzugehen: Entweder man setzt noch einmal frische Energie und Kraft hinein und hat den Willen, etwas zu ändern - oder man lässt es und überlässt das Forum seinen schleichenden, unaufhaltsamen Tod. Ich persönlich habe schon einige Foren untergehen sehen, weil Team und User aufgehört haben, sich zu kümmern. Während ich und Shiho schon vorher mal dies und jenes erläutert hatten - im 'kleinen Kreis' - habe ich Maki während einer Routinesache gefragt, ob konstruktive Kritik und Vorschläge in dieser Beziehung Sinn machen würden - oder eher nicht. Zum Glück ist Maki genauso wenig begeistert von dem Gedanken gewesen, das Forum sich selbst zu überlassen und hatte parallel schon das Event geplant - dazu aber später noch etwas. Gleichzeitig zu dem Event habe ich einmal alles aufgeschrieben, was mir über diese Zeit - und vielleicht sogar die Jahre zuvor - so auf dem Herzen lag. Die Diskussion, die daraufhin 'entbrannte' (das klingt weitaus destruktiver als sie eigentlich war, aber mit gefällt der Ausdruck) war so lang, dass ich das Forum leider nicht genug verkleinern kann, um alles davon auf ein Bild zu bekommen. Ich sag' mal so: Es war viel. Ich hab' lange nicht mehr so viel auf einen Schlag geschrieben! Bei der Vielfalt an Themen, die es zu beachten gab, war es auch gar nicht so einfach, den Faden immer beizubehalten und trotzdem konstruktiv zu denken. Und es begab sich - und so sind wir also wieder bei dem roten Faden angekommen - dass sich das Team neubildete beziehungsweise neubilden musste. Während viele alte Mitglieder des Moderationsteams weggefallen sind, weil sich das Privatleben wie so oft gegen Freizeit und Hobby entschieden hat, sind einige auch ohne einen Mucks zu sagen einfach weg gewesen - es war also unausweichlich. Es musste was passieren und die Neubildung war der Anfang nach der Ruhe.

    In dieser Zeit war es zuerst schwierig, alle Fäden wieder aufzusammeln, im Zweifel auch einmal einen liegen zu lassen und sich wieder auf ein Kernteam zu besinnen, was tatsächlich etwas bewegen kann und auch willig und bereit ist, Kraft investieren. Das hat unser Administrator trotz oft beschränkter Zeit gemeistert und vier neue und alte Moderatoren um sich geschart. Ihr kennt sie ja - Shiho, Koro, Masaru und ich. Schon in dieser ersten Zeit nach der Neubildung merkte man, wie sich die verschiedenen Sachen - die Ankündigung der Neubildung, das Event, und die sich anbahnende Aktivität im Team und das leichte Zucken des Forums und auch dank der User, die sich glücklicherweise entschlossen hatten, zu bleiben - auch auf die Zahlen auswirkten. Die Seitenaufrufe stiegen deutlich an - immer mal ein guter Indikator für Aktivität. Oder zumindest für Interesse. Im Juni waren wir bei ~4400 Seitenaufrufen. Der Juli verzeichnete ~6300 Aufrufe - in dem Moment, wo Maki die 'Es lebt!'-News postete, sah man eine Veränderung. Im August haben wir mit euch zusammen über 10.000 Aufrufe sammeln können - echt klasse. In dieser Zeit ging es vor allen Dingen darum, die verschiedenen Gedankenfetzen, die eher unkontrolliert herumschwirrten, zusammenzutragen, zu strukturieren und und eine Form zu gießen, die für das Forum konstruktiv und sinnvoll sein sollte. Aus den Diskussionen zeigte sich, dass für das Team verschiedene Schwerpunkte existierten; wobei vor allen Dingen die Anpassung der Steckbriefe, die Aktualisierung aller vorhandenen Listen und eine Änderung im EXP-System kristallisierten sich als die wichtigsten heraus.

    So, das war's für heute mit der Vergangenheit. Zumindest zu der Vergangenheit von 2016; die nächste Geschichte wird von der Gegenwart handeln.

    Übrigens dürft ihr gerne auch eure Sicht der Dinge kurz darstellen! Wie habt ihr 2016 wahrgenommen? Gab es prägnante Ereignisse oder lustige Anekdoten, von denen ihr erzählen möchtet? :)


    Ansonsten wünsche ich euch noch einen wunderbaren Weihnachtstag und -abend!
     
    Kuromatsu Serena, Maki und Hyuuga Mari gefällt das.
  2. Ryûsa

    Ryûsa Mitarbeiter

    Beiträge:
    579
    Alter:
    26 Jahre
    Größe:
    186 cm
    Dorf:
    Seikatsu
    Hallöchen, ich bin's wieder, Ryûsa, der sein Weihnachtsbärtchen abgelegt hat und jetzt erst einmal nur noch ein einfacher Geschichtenerzähler ist! Das letzte Mal habe ich euch von der Vergangenheit erzählt. Diese Geschichte hier soll von der Gegenwart handeln, wobei 'Gegenwart' ein wenig flexibel verstanden werden muss. Natürlich sind das Dinge, die bereits eingeführt sind oder sich gerade in der Einführung befinden, aber es stellt unseren aktuellen 'Status Quo' im Forum dar. Insofern: Was ist denn überhaupt im Moment so Phase? :D

    Schon bevor die tatsächliche Neubildung des Teams und alles, was daraufhin folgte, geschah, hat Maki das Frühlingsevent angekündigt und es haben sich eine ganze Menge Leute dafür angemeldet. Das war in dieser Phase gut, weil sich das Forum nach und nach ein wenig selbst einschläferte und das Event noch einmal einen Weckruf darstellen sollte. Das hat auch erst einmal ganz gut funktioniert, aber wie es halt bei dieser Art von Events der Fall ist, hat die allgemeine Trägheit auch ein wenig darauf gewirkt und so haben am Ende (gar nicht so lange her xD) nur ein paar Spieler tatsächlich das Event abgeschlossen. Was wir daraus gelernt haben? Nun, grundsätzlich erst einmal, dass 'Fest X'-Events zwar immer erstmal gut klingen, aber ohne eine führende Hand doch nach und nach ein wenig einschlafen können. Außerdem war auch das einer unserer Anreize, mal darüber nachzudenken, wie man allgemein mit den Events und damit verbundenen Zeiträumen umgehen kann. Insofern ist die (abgeschlossene) Gegenwart in diesem Fall auch ein Brennholz für die Zukunft geworden!

    Nachdem sich das Team neugebildet hat wurde, wie ich ja schon angedeutet habe, erst einmal eine große Sammlung aufgemacht mit Themen, die beackert oder besprochen werden wollen, wo es Konzepte brauchte, wo man diskutieren musste oder wo man sich erst einmal wieder auf Stand bringen musste. Angefangen mit dem Großreinemachen in den Listen (alle möglichen) sowie bei den inaktiven Moderatoren- und Spieleraccounts konnte man danach erst einmal sehen, wie der aktuelle Stand im Forum wirklich war. Und dann wurde überlegt, was das Forum braucht oder was es nicht braucht, um wieder anzuziehen - und wie wir dadurch die Spieler auch wieder mehr mit einbeziehen können in diesen Prozess. Der grundlegende Gedanke hinter der Anpassung der Steckbriefe war, es den Spielern ein wenig einfacher und komfortabler beim Ausfüllen und Erstellen eines neuen Steckbriefs zu machen, aber andererseits auch nicht zu einfach. Das Selbstverständnis des Naruto-Rollenspiels - und das habe ich auch immer wieder von Spielern gehört - ist es ja gerade, dass bewusst auf Qualität geachtet wird. Das heißt nicht, dass wir jemanden ausschließen, weil er (noch) nicht so gut schreiben kann oder nicht den Batzen an Kreativität wie andere mitbringt, sondern dass wir aktiv fordern und fördern wollen, dass man sich entwickelt und nicht stehenbleibt oder gar weniger oder schlechter postet, sondern im Gegenteil mehr, freudiger, besser und damit auch für alle Beteiligten spannender. Durch die Änderung der Steckbriefvorlage, die erst einmal vorsichtige, aber doch bedeutende Änderungen mit sich führte, ist nach unserem Verständnis der Steckbrief insgesamt übersichtlicher und schärfer geworden. Danke auch noch einmal an die Spieler, die alle klaglos ihre Steckbriefe angepasst haben! Das ging wirklich sehr schnell und locker! :)

    Etwas, was damit einherging, aber grundsätzlich separat diskutiert wurde, war die Anhebung des Alters der Charaktere - also des Startalters. Bis noch vor Kurzem war das Einstiegsalter der Charaktere 11 - 14 Jahre. Während das all die Jahre gut funktioniert hat, habe ich mich schließlich auch irgendwie selbst mal im Spiegel angeguckt und gemerkt: 'Oh Mensch, also 14 bist du eindeutig nicht mehr.' :D Was ich damit sagen möchte - unser Selbstverständnis zwang uns dazu, diese Regel zu lockern und anzuheben. Die gesamte RPG-Landschaft (in Deutschland) ist im Durchschnitt gealtert; die 'Älteren' möchten logischerweise auch ältere Charaktere spielen. Die Jüngeren sollten aber auf keinen Fall ausgeschlossen werden. So kam es eben zu dem aktuellen Einstiegsalter, welches ja vom Einstieg auch mit unseren selbst auferlegten Regeln ('FSK 13') einhergeht. Wichtig war uns, die Diskrepanz nicht allzu hoch zu machen (man bedenke, dass in diesem Alter sogar zwei Jahre eine ganze Menge sein kann), aber auch nicht zu niedrig.

    Nun war der Einstieg für Neue also - hoffentlich - einfacher und attraktiver. Nun ist das nächste Ziel gewesen, bereits aktive Spieler zu 'beleuchten' und zu sehen, wie man euch das Leben ein wenig angenehmer machen kann. Die Gründe für die Erweiterung des EXP-Systems habe ich damals bei der Einführung des Bingo-Buchs schon genauer beleuchtet, deshalb mache ich das hier nicht noch einmal, aber hier noch einmal der Hinweis: Es ist ein junges System hier, es ist neu, es ist noch nicht endgültig und abschließend fertig und hat schon in dieser Form sicher einige Fantasie angeregt. Wenn euch Dinge einfallen, die vielleicht belohnt werden könnten oder sollten, schreibt es gerne in einen Feedback-Thread - oder schreibt dem Mod-Team eine Nachricht. Wir wollen die Dinge nicht nur einführen, sondern auch pflegen! :)

    So, das waren die Themen, die nach und nach in diesem Jahr ausgerollt wurden. Eine kleine Anekdote und Hinweis noch: Im Moment läuft noch die Umfrage für die Hotlinks, mit denen wir das Navigieren durch das Forum möglichst noch einfacher und intuitiver machen wollen, als sowieso schon. Beteiligt euch gerne noch - ich sehe noch ein paar Leute hier, die nicht gevotet haben - oder lasst von euch hören, wenn ihr noch weitere Vorschläge o.Ä. habt! :)

    Die Gegenwart war also erstmal von vielen mehr oder weniger kleinen und ein, zwei großen Veränderungen geprägt. Was aber erwartet euch in der Zukunft? Tja, um den Ausblick zu bekommen, dürft ihr noch ein paar Tage warten... die guten Vorsätze macht man sich ja erst an Neujahr. Aber ein, zwei Posts könnt ihr in den kommenden Tagen noch erwarten!

    Viele Grüße,
    Ryûsa~