Aktuelles

X / 50 - Part II

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Sumiya Saki

Chuunin
Beiträge
950
Alter
14 Jahre
Größe
152 cm
Fraktion
Sora
Dorf
Sora
Steckbrief
Link
Teil II: Elementloses und Stilloses Zeug, sowie allgemeine Ninjutsurestbestände


Stilunabhängiges Taijutsu

Futae no Geki (Doppelter Schlag)

Element:
Keines
Typ: Taijutsu
Rang: B
Chakrakosten: C
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Geschwindigkeit Stufe 5, Geschick Stufe 3, Chakrakontrolle Stufe 5, Chakramenge Stufe 3

Beschreibung: Dieses Taijutsu sieht auf den ersten Blick recht simpel aus, ein schneller Schlag, meistens sogar recht direkt und geradlinig, der nicht wirklich kompliziert aussieht. Was jedoch nicht sichtbar ist, ist die Tatsache, dass der Anwender während des Schlages Chakra aus dem Arm ausstößt, welches durch die schnelle Bewegung wenige Augenblicke nach dem Schlag nochmal mit der halben Kraft des Angriffes auf dasselbe Ziel trifft.


Elementlose Ninjutsu

Tenkou Bunshin no Jutsu (Technik des Doppelgängertausches)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: C
Chakrakosten: C
Reichweite: 10 Meter

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 6, beliebiges nicht-Akademie Bunshin Jutsu

Beschreibung: Bei dieser Technik, die auf den Grundlagen des Kawarimi no Jutsu basiert, ist der Anwender in der Lage seinen aktuellen Platz mit einem seiner Bunshin zu tauschen, um so einer Attacke zu entgehen oder gefährliches Terrain leichter zu verlassen. Nachdem die notwenidgen Fingerzeichen geformt wurden, muss sich der Anwender für drei Sekunden auf den gewünschten Bunshin konzentrieren, um den Tausch zu ermöglichen.


Fuuin Jutsu

Fuuin: Jou no In (Schließsiegel)

Element:
Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: C
Chakrakosten: C
Reichweite: Berührung

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 5, Shīru no āto

Beschreibung: Dieses einfache Siegel kann über Schlüsseln oder Türrahmen angebracht werden, muss aber die beiden Seiten, also beispielsweise Türblatt und die Wand berühren. Solange das Siegel an dieser Stelle ist, kann niemand das Versiegelte passieren, also weder eine so geschlossene Truhe öffnen, noch eine Tür durchqueren.


Yôton

Yōsen no Shuriken no Jutsu (Technik des geschmolzenen Shuriken)

Element:
Yôton
Typ: Ninjutsu
Rang: D
Chakrakosten: D
Reichweite: 5 Meter Lava / 10 Meter Steingeschoss

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 3

Beschreibung: Bei diesem Jutsu erhebt der Anwender mehrere vorhandene Steine mittels Chakra vor sich in die Luft und lässt diese schnell rotieren. Nach wenigen Augenblicken beginnt der Stein zu schmelzen und eine rotierende Scheibe aus Lava zu formen, die vom Anwender verschossen werden kann. Durch den Flugwind kühlt und härtet das Material aus, sodass es ab einer Entfernung von fünf Metern kein Lavageschoss, sondern ein steinernes Geschoss ist.

Yôgan Nami no Jutsu (Lava Welle)

Element:
Yôton
Typ: Ninjutsu
Rang: C
Chakrakosten: C
Reichweite: 10 Meter

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 5, Chakramenge Stufe 4

Beschreibung: Der Anwender nutzt sein Chakra, um den Grund vor sich zum Schmelzen zu bringen und dann als eine Welle geschmolzene Gesteins, die etwa einen Meter hoch und zwei Meter breit ist, nach vorne zu schicken. Die Welle bewegt sich mit einer Geschwindigkeit, die Level 4 entspricht und erhärtet, sobald sie die Reichweite erreicht hat. Hinter der Welle bleibt ein etwa fünfzig Zentimeter tiefer Graben in der Erde zurück, da das geschmolzene Material abgetragen worden ist.

Yôgan Funsen no Jutsu (Lava Fontäne)

Element:
Yôton
Typ: Ninjutsu
Rang: A
Chakrakosten: B
Reichweite: 15 Meter

Voraussetzung: Chakrakontrolle Stufe 8, Chakramenge Stufe 6

Beschreibung: Bei dieser Technik lässt der Anwender Chakra mittels seiner Hände in den Grund fließen und kann eine Fontäne aus geschmolzenem Gestein an einem Zielpunkt innerhalb der Reichweite austreten lassen. Die Fontäne spritzt bis zu fünf Meter in die Luft und verteilt so kleine, geschmolzene Partikel in der Umgebung, die Dinge in Brand setzen oder Verletzungen hervorrufen können.
Der Ausbruch kündigt ich mit einem Grummeln an der entsprechenden Stelle an, sodass man, wenn man schnell genug reagiert, dem eigentlichen Lavageysir ausweichen können sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maki

Admin
Teammitglied
Beiträge
5.017
Alter
Minderjährig
Größe
Kompakt
Dorf
Hige
Dakkyū suru (Ausrenken)
Gelenke oder Wirbel auszurenken, kann ich das definitiv nicht empfehlen, auch nicht für Ninja. Ich kann es mir vielleicht im Rahmen der medizinischen Techniken vorstellen, um sich aus einer Fesselung oder ähnlichem zu befreien, aber selbst dann ist die Frage, ob man das braucht und möchte. Mit einem ungünstigen Ruck passiert das praktisch von alleine... ein Fall für Meinung Nr. 2!


Futae no Geki (Doppelter Schlag)
Im Endeffekt eigentlich kein zweiter Schlag, sondern mehr ein nachsetzen, dass durch Chakra ermöglicht wird... oder nicht? Die Chakrakosten würde ich dafür auf C setzen.


Tenkou Bunshin no Jutsu (Technik des Doppelgängertausches)
Halte ich so für in Ordnung!


Nan no Kaizō (Flexible Restrukturierung)
Sorry, aber definitiv ein Nein von meiner Seite aus. Wenn du einen Schlangenmenschenclan oder etwas in dieser Richtung machen möchtest, dann wäre das eine Sache, aber so eine Technik wird nicht einfach den Weg in die Listen finden.


Fuuin: Jou no In (Schließsiegel)
Bitte den zweiten Absatz ein mal sprachlich aufräumen.
Würde ich auf dem C-Rang ansiedeln und die Kosten entsprechend der "Stärke" der Versiegelung festmachen. Für Ausnahmen usw. halte ich diese Technik jedoch ein wenig zu unspezifisch. Entweder etwas ist verschlossen / versiegelt oder eben nicht.


Fuuin: Sumi no In (Tintensiegel)
Im Endeffekt haben wir hier einfach das Briefsiegel, nur mit einer anderen optischen Auswirkung oder nicht?


Yōsen no Shuriken no Jutsu (Technik des geschmolzenen Shuriken)
Irgendwie simpel, aber auch irgendwie komplex. Ich verstehe nicht ganz, woher die Rotation der Steine kommt, daher würde ich eher dazu tendieren, dass man das raus lässt und einfach die Steine anschmelzen lässt und dann wirft. Ansonsten gerne ein Fall für Meinung Nr. 2.


Yôgan Nami no Jutsu (Lava Welle)
Wäre es nicht einfacher, wenn man einfach erschaffene Lava dafür benutzt, anstatt erst den Boden zu schmelzen?


Yôgan Funsen no Jutsu (Lava Fontäne)
Ich vermisse hier noch ein wenig das typische, Hände auf den Boden und Chakra reinleiten, aber sonst finde ich die Technik gut.


LG!
 

Sumiya Saki

Chuunin
Beiträge
950
Alter
14 Jahre
Größe
152 cm
Fraktion
Sora
Dorf
Sora
Steckbrief
Link
Dakkyū suru
Dann warte ich auf Meinung zwei. Als Medic würde es sich ja mit Honetsugi o suru etwas den Platz teilen. Nur eins bei sich, das andere beim Patienten, eventuelle Selbstanwendung in das andere Jutsu einbauen?

Futae no Geki
Habe die Chakrakosten hochgesetzt. Der Name lautet zwar Doppelter Schlag, aber das auch nur, weil es sich für das Opfer so anfühlt, als würde es eben ein zweites Mal geschlagen werden.

Nan no Kaizō
Gone.

Fuuin: Jou no In
Vereinfacht

Fuuin: Sumi no In
Hatte zwar an Hisokas Texture Surprise gedacht, aber es ähnelt sich dann doch ziemlich, also raus.

Yōsen no Shuriken no Jutsu
Rotation der Steine ist ein reiner Stylepunkt.
Veranschaulichung

Yôgan Nami no Jutsu
War auch eher als Stylepunkt gedacht, wenn es aber gewünscht ist, kann ich auch sagen, man erschafft sie, wobei ich es persönlich halt cooler fände, wenn man den Grund vor sich schmilzt und auf den Gegner zustößt.

Yôgan Funsen no Jutsu
An Händen soll es nicht scheitern.
 

Maki

Admin
Teammitglied
Beiträge
5.017
Alter
Minderjährig
Größe
Kompakt
Dorf
Hige
Dakkyū suru
Stimmt, wenn dann könnte man das hier verbinden, aber warten wir mal auf die zweite Meinung.


Futae no Geki
Der Name ist auch in Ordnung, es ging mir nur um das was eigentlich passiert. Dadurch, dass keine zusätzliche Bewegung stattfindet, ist es eben praktisch nur ein nachsetzen durch Chakra.


Ansonsten kann das hier auch für die zweite Meinung / Bewertung freigegeben werden! @Netsu
 

Netsu

Mitarbeiter
Teammitglied
Beiträge
544
@Sumiya Saki

Dakkyu suru
Die Szene kenne ich aus Gladiator. Hätte da jetzt nicht so ein riesiges Problem mit, sehe aber eher nicht, weshalb das eine Taijutsu sein muss - bin eher dagegen, so doch sehr situative Dinge, die jeder mit genug Willenskraft hinbekommen kann, mit XP-Preis zu versehen.
Wenn du die Medictechnik umschreiben willst kannst du das ja machen, vielleicht kannst du es da zu einer einigermaßen sicheren und schnell reversiblen Sache schreiben - damit hätte ich dann kein Problem.

Futae no Geki
Jo.

Tenkou Bunshin no Jutsu
Wie viele Fingerzeichen erfordert das? Als Ausweichtechnik kann es ja sehr wahrscheinlich mal relevant werden und daran hängt auch ein bisschen, ob das noch als C-Rang passt.
Zweitens: Muss das zwingend Kage Bunshin spezifisch und damit Konoha-exklusiv sein? Ich sehe spontan nicht, warum es mit anderen Bunshin nicht gehen sollte.

Fuuin: Jou no In
Für die Entfernung von Siegeln gibt es eigentlich eine eigene Technik, die Option mit CK6 ist imho nicht notwendig. Zumal ich in der Technik nicht erkenne, dass sie die Tür oder die umliegende Wand zwingend robuster macht, bieten sich ja auch eine Menge anderer Umgehungsstrategien an .. :D
Hätte sonst keine Einwände.

Yosen no Shuriken no Jutsu
Der letzte Satz ist echt unrund. Ansonsten keine Einwände.

Yogan Nami no Jutsu
Wenn es den Grund schmilzt könnte man sich fragen, wie der hinterher aussieht, dann ist die Technik auch spezifischer gegenüber einer komplett erschaffenen Lavawelle.

Yogan Funsen no Jutsu
Jap.
 

Sumiya Saki

Chuunin
Beiträge
950
Alter
14 Jahre
Größe
152 cm
Fraktion
Sora
Dorf
Sora
Steckbrief
Link
Dakkyu suru

Gut, dann würde ich mich eher an Honetsugi o Suru setzen, wenn die Abteilung wieder etwas Luft hat.


Tenkou Bunshin no Jutsu

Konzentrationszeit eingebaut und der Welt zugänglich gemacht.


Fuuin: Jou no In

Chakrakontrolle 6 raus und dass man die Sache umgehen kann, ist ja auch sinnvoll, keine Verteidigung sollte ohne Fehler sein, das würde keinen Spaß machen.


Yosen no Shuriken no Jutsu

Zirkel auf den letzten Satz geworfen.


Yogan Nami no Jutsu

Kleine Änderung des Kampffeldes durch die Technik eingebaut und man könnte damit auch nen super Gartenteich anlegen.
 

Netsu

Mitarbeiter
Teammitglied
Beiträge
544
@Sumiya Saki

Dakkyu Suru - nimmst du es oben dann noch raus, damits beim Eintragen nicht zu Verwirrung kommt?

Tenkou Bunshin - hier steht im Text immer noch Kage Bunshin. Ich wollte auch keine verpflichtende Konzentrationszeit, nur ne ganz grobe Anlage ob es viele Fingerzeichen sind oder eher weniger. x)

Fuuin: Jou no In - Wenn du einen Teilsatz mit "weder" einleitest, muss da hinter irgendwo ein "noch" kommen. Ansonsten jop!

Yosen no Shuriken - Go.

Yogan Nami - Wundertuffig.
 

Netsu

Mitarbeiter
Teammitglied
Beiträge
544
Die Techniken wurden übernommen und der Thread archiviert.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben