Aktuelles

Zwei Paare

  • Starter*in Sanshouuo no Ogami
  • Datum Start
S

Sanshouuo no Ogami

Guest
Für die Schule mussten wir dieses Monat wieder einen Aufsatz schreiben. Ich habe mir etwas ausgedacht, was ein sehr aktuelles Thema in einer kleinen Liebesromanze verpackt. Bitte folgende Kurzgeschichte lesen und anschließend versuchen zu interpretieren, was ich damit aussagen möchte. Ich würde gerne sehen, ob das, was ich mir beim Schreiben gedacht habe, auch so rüberkommt. Es ist eine Alphaversion, kann also noch Rechtschreibfehler oder unglückliche Ausdrücke beinhalten. Titel kann sich auch noch ändern...

=>



Zwei Paare

Mit einem erlösenden Lidschlag hüllte ich mein Blickfeld für einen Bruchteil einer Sekunde in Dunkelheit, doch es würde dumm aussehen, die Augen länger als einen Herzschlag geschlossen zu haben. Abermals musste ich dem Blick des Mädchens standhalten, das mir gegenüber saß. Normalerweise hatte ich überhaupt keine Probleme damit, anderen Fahrgästen in die Augen zu sehen, doch in diesem Moment war es mein sehnlichster Wunsch, überall zu sein, nur nicht in dieser U-Bahn.

Hinzu kam, dass diese Idiotentransportmittel neue Modelle der amerikanischen U-Bahn-Linie waren und somit lautlos durch den Untergrund glitten. Diese Stille war im Moment noch unerträglicher, als die Explosion einer Handgranate, die direkt neben den Ohren hochgeht. Ich kam mir dämlich vor, denn ich musste damit kämpfen, ein Aufkeuchen zu unterdrücken, das vielleicht im Lärm der U-Bahn untergegangen wäre. Meine Lunge zog sich seltsamerweise zusammen und selbst meine Luftröhre schien sich zu verengen. Es musste ziemlich dumm aussehen, wie ich da saß und versuchte, die Anwesenheit meines Gegenübers zu ignorieren. Dies war übrigens ein Unterfangen, bei dem ich kläglich scheiterte. Erkannte man meine Nervosität nicht an meinen nassen Handflächen oder den zitternden Knien, so verriet mich mit Sicherheit meine Mimik.

Angestrengt versuchte ich, meine Sehorgane nicht auf das Mädchen zu richten. Ich wollte mich für einen Sitz hinter ihr begeistern, doch das gelang mir nicht. Immer wieder zwang mich ein innerer Drang einen flüchtigen Blick auf sie zu werfen. Ich konnte mich für einen Moment entspannen, als ich sah, dass sie mich nicht beobachtete. Doch schon kurz darauf röntge sie mich und mein Magen fühlte sich wie bei einem Fallschirmsprung an. Zwar war ich das Springen aus großen Höhen gewohnt, doch ihr wunderschönes Augenpaar ließ meinen Magen nicht einen doppelten, sondern einen fünffachen Salto springen. Dieses Gefühl wurde allerdings noch von jenen Augenblicken übertroffen, in denen Beide von uns gleichzeitig wissen wollten, ob das jeweilige Gegenüber einen ansieht. Als sich unsere Blicke erneut trafen, funkte es sichtlich und ich spürte, wie Blut in mein Gesicht schoss. Plötzlich wurde ich mir meiner langen Arme peinlich bewusst. Ich kratzte mich am Kopf und fummelte an meiner Uniform. Ja, ich musste bestimmt gelassen wirken, wie ich in solch einer Situation meine Hände zu beschäftigen wusste.

Jäh stand sie auf und schwebte wie ein Engel zum Ausgang. War mein Ablenkungsmanöver nicht gut genug? Normalerweise sind diese mein Spezialgebiet. Aber mir wurde schlagartig bewusst, dass sie vielleicht auch nur aussteigen musste. Ich sprang auf und eilte ihr nach, obwohl ich eigentlich noch drei Stationen fahren müsste. Ich zählte bis Drei und wollte sie anschließend ansprechen, doch als ich bei Zehn angelangt war, begann die U-Bahn bereits anzuhalten. Jeden Augenblick würde sich die Türe öffnen. Normalerweise würde ich mir die folgenden Schritte nie zutrauen, doch ich wusste nicht, ob ich sie jemals wieder sehen würde: Ich sprach sie an. Mein Puls raste, als sie sich umdrehte. Doch anstatt zu Lachen musterte sich mich von meinen engen Stiefel bis hoch zur grünen Kappe, warf mir einen angeekelten Blick zu und verließ das Fahrzeug.
 

Iwamoto Yuto

Chuunin
Beiträge
1.415
Alter
18 Jahre
Größe
1,79m
Fraktion
Sora
Dorf
Kiri
Steckbrief
Link
Also, vorab ich bin nicht wirklich gut in solchen Dingen jedoch , dachte ich mir es einfach mal zu versuchen :

Ich denke mir , dass das Thema mit dem "ansehen" von gewissen Berufen in der heutigen Zeit zutun hat. (unter Umständen mit der Polizei oder irgendwas Militärartigem ... wegen den Stiefeln und Käppi...)


Falls das ein Griff ins Klo war, einfach ignorieren ^^
 
Oben