Das Treffen der neuen Ge-nin aus Kiri-Gakure / 5.6.07

Dieses Thema im Forum "Archivforum" wurde erstellt von Chino Sayuri, 5. Juni 2007.

  1. Chino Sayuri

    Chino Sayuri Guest

    Hier findet das Treffen der neuen Genin aus Kiri-Gakure statt.
     
  2. Chino Sayuri

    Chino Sayuri Guest

    Sayuri ging die Treppen der Akedemie hoch, biegte nach rechts und war nun im Zimmer, wo heute das Ge-nin treffen statt fand. Sie war Stolz so weit gekommen zusein. Sayuri ging die Tische entlang bis sie endlich einen Platz in der Mitte fand. Neben ihr saß Taomaru der etwas gelassener war als Sayuri selbst.

    Ich bin total gespannt in welches Team ich komme.. sprach Sayuri zu den anderen Schülern ausenherum.

    Sayuri konnte es immer noch nicht fassen! Ihr langer, dunkler,steinige Weg hatte nun doch etwas Hoffnung gebracht. dachte sie noch einmal nach und schaute auf ihre Uhr.
    Wir haben jetzt 13 Uhr und 25 Minuten! Wo bleiben die Senseis nur..? dachte sie weiter und war nun etwas verträumt. Sayuri war noch ganz schön müde, weil sie gestern nicht schlafen konnte.

    Sie sah jetzt nun zur Tafel und wartete auf die Senseis.

    Hi! kennst du mich noch? fragte eine Stimme die ihr irgendwie nicht unbekannt schien.
    Sayuri drehte sich um. Es war ein Junge aus einem früheren Mathekurs, denn Sayuri nur aus sehen und hören kannte.

    Nicht unbedingt! sagte Sayuri etwas schuldig und fragte sich warum er jetzt mit ihr reden wollte.

    Ich wollte dir was sagen.... fügte der schüchterne blondschopf hinzu.

    OK! Schieß los.. sagte sie beiläufig dazu.

    Jetzt wo du ge-nin bist...willst du meine Freundin sein? sagte er lächelnd und zugleich auch dreist.

    Ich kenne dich doch gar nicht!!! schrie Sayuri auf und wurde rot.

    Heißt das NEIN???? hackte er weiter.

    JA! sagte sie und drehte sich zum Fenster um.

    Mein gott! Laufen hier gestalten rum.. dachte sie, blieb ihn ihren Gedanken und schaute aus dem Fenster, dass das offene Meer zeigte.
     
  3. Taomaru

    Taomaru Guest

    Taomaru nickte ihr kurz zu als sie sich neben ihn setzte. Er saß wohl schon eine ganze Weile dort und wartete.

    Hi Sayuri

    Sagte er etwas gelangweilt und lehnte sich in seinen Stuhl zurück. Als der Junge zu ihnen kam neigte er nur leicht den Kopf und grinste breit als er hörte wie Sayuri ihm einen Korb gab.

    Dem hast dus aber gegeben.

    Sagte er immer noch grinsend als der Junge wieder weg war.
     
  4. Kairi hatte sein Stirnband lässig um den Hals gebunden und lief abermals den Korridor der Akademie entlang. Nun musste er zu dem Treffen, auf dem die Teams eingeteilt wurden, und dieses TReffen war in einem Raum in diesem gebäude. Kairi fragte sich, zu wem er kommen würde, viel Auswahl war schon da, doch war es nicht so, dass es einen gewissen Ausgleich in den teams gab? Der Fischmensch kratzte sich fragend am Kopf, er ging in Gedanken alle Schüler in der Klasse durch, die Schlechten und die Guten.
    Plötzlich blieb er stehen und wandte seinen Blick nach rechts, dort war un die Tür zum Raum, die er mit einer kleinen Bewegung öffnete und eintrat. Es waren noch nicht viele da, doch eine der Schülerinnen erkannte er, es war Sajuri, er kannte sie nur vom Aussehen, hatte jedoch noch nie mit ihr gesprochen.

    Kairi vermied so gut es ging den Kontakt mit anderen Menschen, da er es leid war dauernd zu hören ,,was bist du denn?" oder ,,Mann geh zurück in dein Wasser!" Deshalb setzte er sich einfach auf einen Stuhl und schaute aus dem Fenster, er wartete nun auf die Senseis. Mhh....ich frage mich wen ich als Mitglieder bekomme.....und wen als Sensei....das wird bestimmt klasse....vieleicht kann mein sensei mir mehr über Hoshigake Kisame erzählen....ich hoffe es. Er nieste kurz und schaute wieder auf,
     
  5. Akiri tauchte mitten im Klassenraum auf, sie war neugierig darauf zu sehen, wer es denn geschafft hatte. Die JoNin erfuhren auch erst nach den Prüfungen welcher GeNin in welchem Team war, somit war es auch für sie immer eine Überraschung. Auf dem ersten Blick erkannte sie Kairi aus ihrer alten Klasse wieder, Sayuri schien auch dabei zu sein.

    “Hallo Kairi, hallo Sayuri, Taomaru Ihr seid wohl die Ersten die fertig sind. Erzählt doch mal welche Jutsus habt ihr benutzt? Ich kannte die Aufgabenstellung leider auch nicht im voraus. Hm du hast bestimmt deinen Wasser D-Rang genommen oder Kairi? Waren bestimmt alle davon begeister.“

    Sie nahm sich einen Stuhl und setzte sich vor den Fishjungen.
     
  6. Taomaru

    Taomaru Guest

    Als Akiri den Raum betrat und Taomaru sich und die 3 zusammen sah dachte er, dass wäre doch eine ganz ausgewogene Zusammenstellung. Aber er wollte sich nicht zu viel Hoffnung machen, die Entäuschung wäre um so größer.

    Der Fischjunge hat durch seine Kräfte ein ziemlich gutes Tai-Jutsu und ich ein starkes Nin-Jutsu in Verbindung mit meinem Hyouton. Und Sayuri ist sowieso unser Multitalent. Akiri scheint ja ganz fit ein Gen-Jutsu zu sein, wie sie uns demonstriert hat.


    Dachte er sich während er auf Kairis Antwort wartete.
     
  7. Chino Sayuri

    Chino Sayuri Guest

    Hallo, Sensei-Akiri! begrüßte sayuri ihren alten Sensei der Akademie.

    Ich habe all meine gelernten E-Rang Techniken gezeigt und dannach war mein Toppudama dran.
    erklärte sie.

    Als 2.Teil habe ich ihre A-Technik gezeigt, die sie an mich doch angewendet hatten. Es wurde nicht so gut wie ihres aber damit habe ich dann endlich bestanden. sagte und lächelte sie.

    Ich meinte das Suiton: Hahonryu(Rapid Zerstörer)-jutsu erklärte sie weiter.

    Ich......ich wollte mich noch für das was ich an dem letzten Schultag gemacht habe endschuldigen-ich weiß nicht so recht was ich gemacht habe, aber es tut mir leid!endschuldigte sich Sayuri.
     
  8. Ryu-músuko

    Ryu-músuko Guest

    Ryu betrat ruhig den Klassenraum in den man ihn zur Teameinteilung geschickt hatte, er öffnete die Tür langsam und trat ohne ein Wort zu sagen ein. Er schaute Akiri ernst an, nickte ihr dann jedoch leicht zu, er wollte ihr nicht nochmal expliziet danken dass sie ihm den Lotus gezeigt hatte, allerdings wollte er auch nicht gänzlich undankbar erscheinen. Die restlichen neuen Ge-Nin, die sich schon im Klassenzimmer eingefunden hatten schaute er bestenfalls flüchtig an, an Sayuri blieb sien Blick jedoch für wenige Sekunden hängen. Das ist doch dieses Mädchen dass dich gestern so komisch angequatscht hat. Egal mit wem ich zusammen komm, aber bitte nicht die, das halt ich nich aus. Wenn draußen kein Wasser wäre könnte ich sie aus dem Fenster werfen, aber so wird das wohl nix. Ryus Mundwinckel zuckten für einen winzigen Moment nach oben, dann schüttelte er den Gedanken Sayuri aus dem Fenster zu werfen aber wieder ab und setzte sich in der hintersten Reihe ans Fenster, verschränkte die Arme und schaute Akiri wartend an. Mal sehen wen ich kriege, bin schon richtig neugierig.
     
  9. Interessiert hörte sie sich den Kommentar von Sayuri an, einen kurzen Moment überlegte sie ob diese nur übertrieb oder es tatsächlich geschafft hatte, doch dies konnte gar nicht sein. Kein GeNin oder Akademieschüler konnte eine A-Rang Technik an einem Tag verstehen oder lernen.

    Ob ich ihr Unrecht getan habe? So genau habe ich mich mit ihr nie beschäftigt, vielleicht stammt ihre Familie von woanders und hat ihr etwas ganz besonderes vererbt.

    Überlegte sie während sie Ryu ankommen sah und ihm zulächelte, offenbar hatte er die Prüfung bestanden und da er nur den Lotus von ihr gezeigt bekommen hatte, waren wohl auch bei ihm die Prüfer ganz schön überrascht. Sie hoffte nur das diese verbotene Technik ihn nicht zu viele Punkte gekostet hatte, ein Akademieschüler durfte davon eigentlich Nichts wissen, schon gar nicht außerhalb von Konoha.

    “Du bist zu spät gekommen und hast dann fast den Unterricht gestört, aber ich nehme deine Entschuldigung an, wenn du mir erklärst wie du das Hahonry nachgestellt hast. Ich glaube kaum das es dir gelungen ist, aber offenbar hast du in der kurzen Zeit eine Möglichkeit gefunden es nachzuamen, war es ein geschicktes GenJutsu oder hast du deine Toppudama-Technik verändert?“

    Fragte Akiri neugierig, es konnte doch nicht sein, dass dieses Mädchen alle E-Rangtechniken, ihr Zusatzjutsu und einen A-Rang erschaffen konnte. Normalerweise waren Akademieschüler vom Stress und den Schwierigkeitsgrad her schon mit den Grundarten gut genug beschäftigt. Wobei es auch hier immer wieder gute Schüler gab, so schwer waren die Grundlagen am Ende ja auch nicht. Dennoch würde die Nachahmung einer hohen Technik das gesamte Chakra eines Akademieschülers aufbrauchen, wieso hatte sie es überhaupt versucht?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juni 2007
  10. Chino Sayuri

    Chino Sayuri Guest

    Sie ist etwas seltsam, aber ich glaube sie kann mich so langsam leiden. sagte sayuri sich selbst und strahlte.

    Naja! Ich hatte ja nur einen Strudel erzeugt! erklärte sie.
    Es lag daran das ich das Toppudama geändert habe. Ich kam darauf als ich in unseren Garden Yoga machte. Ich hörte unserem Brunnen zu. Es war wie ein Einfall. Ich stand auf, jedoch diesmal versuchte ich nicht das Chakra in den Mund zuschießen, sondern in den Ärmen. Ich hatte den ganzen Tag trainiert. Doch leider bin ich nur bis zu einem kleinen Strudel gekommen. erzählte Sayuri.
    Diese Technik verbraucht viel Chakra und erhlich gesagt, da nach war am Boden. Aber der Grund warum ich soviel Chakra von der davorigen nicht viel verbraucht habe, lag daran dass durchs schwimmen viel Kraft tanken kann. Auch als Kind musste ich jeden Tag trainieren, deswegen bin ich diese Jutsus gewohnt, diese jeden Tag zunutzen und auch hinter her noch zustehn.... erklärte sie weiter und verfall langsam in Schweigheit.
     
  11. Kairi schaute zu Akiri und seufzte, als sie ihn ansprach. Nunja die E Rang techniken alle mit Auszeichnung anscheinend geschafft, danach habe ich wie ihr schon sagtet, dass Suiton: Teppoudama eingesetzt....die arme Wand tut mir jetzt schon Leid...joaa die Prüfer waren schon recht erstaunt......und dann habe ich noch das Mizubunshin no Jutsu eingesetzt....nunja hab den Klon geschafft, dieser konnte sich jedoch nicht richtig bewegen....muss eben nochmal etwas besser üben. Meinte er gleichgültig und gähnte. Er hörte währendessen dem Mädchen zu und schüttelte unmerklich den Kopf. Tja und wenn sie diese Jutsus alle kann, dies ist nicht das einzige...ich frage mich wie sie sich in einem ,,übermenschlichen" Kampf anstellen würde....hmpf....ob unser Sensei uns gegeneinander kämpfen lässt, falls wir in ein team kommen? ....

    Er schaute auf den Neuankömmling und schloss kurz die Augen. Dann öffnete er sie und dachte nach. Er ist sehr Kräftig....ich nehme an ein Taijutsukämpfer....interessant.....ich frage mich wer wohl gewinnen würde wenn wir kämpfen würden..... Sein Blick schweifte durch das Zimmer und er seufzte.
     
  12. Taomaru

    Taomaru Guest

    Als Taomaru schließlich an der Reihe war zu erzählen, gähnte er gelangweilt und streckte sich erst einmal. Die Prüfungen hatten ihn anscheinend ganz schön mitgenommen.

    Also zuerst habe ich wie die anderen die E-Rang Jutsus vorgeführt. War eigentlich ziemlich einfach und es würde mich auch wundern wenn die jemand nicht schafft.


    Dann stockte er kurz und überlegte, wie er den nächsten Teil der Prüfung nacherzählen sollte ohne sein Hyouton zu erwähnen, aber letztendlich würden sie es sowieso alle erfahren.

    Dann habe ich mein Shímo no Jutsu gezeigt, habe die Wand aber ganz gelassen. Die Prüfer waren schon ein bisschen beindruckt und erzählten irgendwas von einer Yakana, die ähnliche Techniken benutzt... naja egal.


    Als letztes habe ich versucht das Hahonryu vorzuführen, bin aber natürlich gescheitert. Den Strudel hab ich noch hinbekommen, aber für den Rest hat mein Chakra wohl nicht mehr ausgereicht.

    Mit einem weiteren Gähnen beendete er seine Erzählung und lehnte sich wieder zurück.
     
  13. Makoto betrat, wie man es von ihm gewohnt war, verspätet die Akademie und ging zielsicher zu dem Raum wo sich die neuen Genins versammelt haben sollten.
    Als er an der Tür ankam klopfte er und wartete kurz ab bevor er die Tür öffnete.
    Hm...neue Genin das weckt Erinnerungen...
    Aber bevor er dem schwärmen verfallen konnte betrat er den Raum und musterte kurz die Schüler bevor er sich der Lehrerin widmete und sagte:"Entschuldigt meine Störung Akiri aber ich wollte mir die neuen Genin anschauen."
    Dies war etwas wie eine Macke von Makoto jedes Jahr erschien er zum treffen der neuen Genin um diese zu begutachten. Dies war völlig unabhängig davon ob er gerade schon ein Team führte oder nicht.
    Als er die neuen nun kurz gemustert hatte zwinkerte er kurz aufmunternd und wartete kurz ab. Als er merkte das niemand das Wort egriff richtete er das Wort an die kleine Gruppe an neuen Genin:"Herzlichen Glückwunsch euch allen. Dies ist ein grosser Tag für euch alle aber ihr wisst wahrscheinlich auch das dies erst der erste Schritt für euch auf dem langen Pfad des Shinobi daseins ist.
    Dies waren die Worte die er jedes Jahr an die neuen Genins richtete. Einmal um sie zu ermutigen und anderseits um ihnen klar zu machen das dies erst der Anfang war und sie sich deshalb nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen konnten.
     
  14. Ein knirschendes Geräusch war nach einiger Zeit zu vernehmen und wer genau hinsah erkannte den glitzrigen Schimmer frischen Tau's auf der Türe, bevor sich frostige Ansätze auf Ecken und Kanten bildeten und das Holz lauter knirschte, ehe sie sich wie von selbst öffnete. Den Bruchteil von Sekunden geschah nichts ehe sich ein nebliger Schemen abzeichnete, begleitet von einer Woge aus Kälte trat eine recht groß gewachsene Frau herein, ihre Haut kalt, blass und blau wie die einer erfrorenen Leiche, meerblauen zu dicken Zöpfen verflochtenen Haaren und tiefen Augen so dunkel und fordernd wie ein schwarzes Loch. Trotz der Kälte die sie umgab trug die gefroren anmutende Frau nicht mehr als ein zierliches Oberteil, noch knapperes um die Hüften flankiert von einem hellblauen Tuch das diese umgab und ausladenden Arm und Beinstulpen.
    Auf ihrem Haupt saß eine unverziert und doch elegant wirkende Tiara mit dem Wappen Kirigakure's die sie offensichtlich als Shinobi auszeichnete. Das Gesicht der Frau war eine eisige Maske und zierte keinerlei Gefühl, ihre Arme verschränkt und abweisend um den Körper gelegt trat sie mit leisen Schritten ein, wobei bei jedem Schritt nur das leise knackende Geräusch sie ausbreitenden Eises sie begleitete. Das Kinn hoch erhoben sah sie arrogant auf die neuen Genin herab und vollführte ihren Weg wie auf einem Laufsteg zur Mitte des Raumes wo sie stehen blieb und ihre Augen wachsam herum wanderten und jeden einzelnen Genin der es wagte sie anzuschauen finster mit ihrem Blick fixierte.
    ...welche werden wohl zu mir gehören... sie sehen noch alle so jung und unschuldig aus... ob sie bereit sind erwachsen zu werden?
    Sie drehte einmal den Kopf dabei umher, begleitet von dem klimpernden Geräusch aneinander prasselnder Eiskristalle in ihren Haaren wand sie sich wieder so arrogant wie zuvor von den Genin ab und trat nun auf Akiri zu welcher sie ein dezentes und gefährlich wirkend sanftes Lächeln schenkte.
    "Akiri-chan, es ist lange her, wie ich sehe bist du nun Sensei." sprach sie mit einer hellen und klaren Stimme.
     
  15. Sie beobachtete Makoto wie er sich wohl die neuen GeNin anschauen wollte, sie hatte dies auch getan, jedoch nur ein Mal. Jedoch waren damals die Teams schon verteilt gewesen, der Umschlag mit den Zuordnungen musste bald kommen. Diesmal war Akari für den Großteil des GeNin-Jahrgangs verantwortlich, immerhin befanden sich hier viele Schüler aus ihrer Klasse. Kurz darauf traten die typischen Symptome in Erscheinung, welche eine gute Freundin und Mentorin ankündigten. Eisige Kälte schien langsam den Raum zu vereinnahmen.

    “Yakana-sensei, schön dich hier mal wieder zu sehen. Ja, ich habe erst vor kurzem vom Mizugage den Lehrauftrag erhalten. Makoto-sama ist ja schon öfter hier gewesen.“

    Meinte sie und schenkte ihrer Freundin ein offenes Lächeln. Sie war zufrieden mit dem Jahrgang, da offenbar alle durchgekommen waren. Plötzlich tauchte ein Prüfer vor ihr auf und reichte ihr einen versiegelten Umschlag und flüsterte ihr noch etwas ins Ohr.
    Akiri nickte nur und ging an Yakana vorbei, wobei sie ihr den vertrauten Umschlag gab, welcher die neuen Teams beinhaltete, dann ging sie zu Sayuri weiter.

    Sie setzte sich neben das Mädchen und erklärte ihr wieso ihre Zulassung zurückgezogen werden musste. Es hatte wohl einen Fehler gegeben, der für Kiri untypisch war. Sie versuchte es dem Mädchen so gut es ging zu erklären.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juni 2007
  16. Chino Sayuri

    Chino Sayuri Guest

    Das braunhaarige Mädchen verstand was man ihr versuchte zuerklären.

    Ok! Sensei...ich wünsche ihnen mit den Teams viel Glück. sagte Sayuri zu ihr, lag das Band auf den Tisch und versuchte so schnell wie möglich dieses Zimmer zuverlassen.
    Sie schaute auch nicht einmal zurück.
    Ich beneide sie!! Aber ich wünsche allen viel Glück und das ihnen nichts im Sinne von schlecht geschieht. dachte Sayuri und ging rasch raus aus dem Zimmer.
     
  17. Tsukino Yami

    Tsukino Yami Guest

    Gerade wollte Yami den Raum betreten, als sich die Tür scheinbar von selbst öffnete und ihr das braunhaarige Mädchen entgegen kam und an ihr vorbeilief. Yamis Blicke verfolgten das Mädchen, es war einen der wenigen, die ihr bei ersten Blick sympathisch erschienen.

    Was sie wohl hat.. dachte sich Yami und ging dann unbeirrt weiter in den Raum. Natürlich wusste sie, dass sie wieder mal zu spät war, doch hatte sie sich wirklich erlich vorgenommen einmal pünktlich zu kommen. Irgendwie schien das Schicksal etwas gegen sie zu haben.
    Leise betrat sie den Raum und sah sich kurz um, eher sie rasch die Tür zu zog.

    Scheinen schon alle da zu sein..

    Zielstrebig ging sie zu ihrer bekannten Sensei. Zwei andere, den Anschein nach auch JoNin, kannte sie nicht. Doch die GeNin, die sich bis jetzt hier versammelt hatten, waren ihr zumindestens vom Gesicht her bekannt.
    "Entschuldigung Akiri-sensei" sprach Yami schon fast flüsternd, als sie neben Akiri stand und kratzte sich etwas verlegen am Kopf. "Meine Uhr.. war.. kaputt..."

    Langsam werden diese Ausreden dämlich, was solls.. hmm ich denke alle werden gespannt auf die neuen Teameinteilungen sein.

    Neugierig musterte sie die anwesenden GeNin. Alle hatten bestimmt ihr Eigenart und es würde eine Herausforderung sein mit jeden einzelnen von ihnen ein Team zu bilden.
     
  18. Taomaru

    Taomaru Guest

    Mit Yami schienen sie dann endlich komplett zu sein. Taomaru hielt es vor Spannung fast nicht mehr aus. Mittlerweile war er hellwach und trommelte mit den Fingerkuppen auf den Tisch. Das Geräusch beruhigte ihn irgendwie.

    Misstrauisch musterte er unter dessen die neue Sensei. Die Kälte schien sie zu begleiten und sie sah auch aus, als währe sie ewig lange im Eis eingeschlossen gewesen. Sie besaß zweifellos so etwas wie sein Hyouton, nur irgendwie schien sie es nicht kontrollieren zu können. Villeicht wollte sie die Ge-Nin ja auch nur beeindrucken. Irgendetwas an ihr jagte ihm Angst ein und es hatte nichts mit ihrem Aussehen zu tun, es war mehr die Aura die sie umgab. Sie war die letzte, die er als Feind haben wollte...

    Hoffentlich komme ich nicht in ihr Team, aber da sie anscheinend mit dem Eis in Verbindung steht wird es wohl so sein.

    Seufzend gab er sich seinem Schicksal hin, aber noch war ja nihcts entschieden. Alles wartete jetzt auf die Liste mit den Teams.
     
  19. Makoto fröstelte es leicht als Yakana das Zimemr betrat. Makoto drehte sich daraufhin um, um die eingetretene Person zu mustern.
    Er kannte sie nicht aber ihm war sofort klar das dies Yakana sein musste. Die Person die man auch die Eisprinzessin nannte und nun wusste Makoto auch, nicht ohne Grund. Dazu kam das ihre Erscheinung auf eigenartige weise unmenschlich auf Makoto wirkte. Dies veranlasste Matoko dazu sich in Zukunft vor diesem Jounin in acht zu legen, zwar kannte er sie nicht aber er hatte ein schlechtes Gefühl was diese Person anbelangte.
    Kurz nach ihrem Eintritt kam der Prüfer mit der Teameinteilung woraufhin sich Akiri zu einer jungen schülerin begab und dieser recht diskret erklärte das den Prüfern ein Fehler unterlaufen sei und sie nicht bestanden habe.
    Die Reaktion des Mädchens überraschte Makoto.
    Sich so beherschen zu können....meine Anerkennung....
    Er wusste das er in dem Alter viel unreifer gehandelt hätte und zumindest Protest eingelegt hätte auch wenn dies ganz klar Sinnlos war.
    Hm...sie wird es nächstes Jarh schaffen...vielleicht wird sie sogar in mein Team eingeteilt....mal sehn.
    Während er noch überlegte war die Spannung im Raum zu spüren alle Genin waren gespannt auf die Einteilung ihrer Teams was Makoto gut nachvollziehen konnte weshalb ihm bei diesem Gedanken auch ein kurzes Lächeln über das Gesicht huschte.
     
  20. Ryu-músuko

    Ryu-músuko Guest

    Ryu beobachtete die Jo-Nins eher gleichgültig, er schaute oft zum Fenster hinaus und konrollierte nur hin und wieder durch einen kurzen Blick obetwas geschah was seiner Aufmerksamkeit bedurfte. Man, oh Man, ob die das wohl wie lange sollen wir eigentlich noch hier sitzen? Langsam wird es langweilig. als ein Jo-Nin etwas von einem langen weg des Shinobi erzählte schnaubte Ryu leicht und schüttelte kaum merklich den Kopf. Ich glaub der Typ versteht die Situation selbst nicht so ganz. Erst als diese seltsame Eisfrau langsam den raum betrat und eine spürbare kälte verreitete, schaute Ryu für einige Momente interesiert in die Mitte des Raumes und erwiederte den Blick der Frau. Interesant, entweder sie protzt um ihre zukünftigen Schüler einzuschüchtern oder ihr Hyuuton Ninjutsu ist dermaßen stark dass schon ihren Körper in einen Eisblock verwandelt hat. Beeindruckend.
    Bereits wenige Minuten später traf endlich der Umschlag ein wegen dem sie alle hier waren, Sensei Akiri hielt den umschlag in der Hand und deutete langsam dessen Öffnung an. Endlich, jetzt wird's langsam interesant. Mal sehen mit wem ich zusammen komme. er schaute für einige AUgenblicke zur Tür und schüttelte leicht den Kopf. Ich frage mich was mit dem Mädchen war. Ob sie die prüfung vielleicht doch nicht geschaft hat? Schon seltsam.
    Ryu wandte sich wieder zu Akiri und den anderen beiden Jo-Nins, er fixierte den Umschlag mit interesiertem Blick, setzte sich gerade hin und wartete angespannt auf die Bekanntgabe der Teams.
     
Ähnliche Themen
Forum Titel Datum
Archivforum Treffen der neuen Genin aus Kumogakure (18.7.) 17. Juli 2007
Archivforum Treffen der neuen Genin aus Sunagakure (30.6.) 30. Juni 2007